Finanzmarkt

Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung: Alternative Geldkonzepte

Am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) wurde ein neues Discussion Paper veröffentlicht: „Alternative Geldkonzepte – ein Literaturbericht“.

Zusammenfassung

In der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrise werden wieder vermehrt Alternativen zum bestehenden Geldsystem diskutiert. Das vorliegende Discussion Paper bietet einen Literaturüberblick zu ausgewählten alternativen Geldkonzepten. Zum einen werden Ansätze der Systemergänzung durch Komplementärwährungen identifiziert, welche meist auf lokaler oder regionaler Ebene Dysfunktionalitäten des staatlichen Geldes ausgleichen wollen. Zum anderen werden verschiedene Vorschläge zur umfassenden Systemreform diskutiert, bei denen die Steuerung der Geldmenge entweder zentral durch gestärkte Zentralbanken oder dezentral durch die Marktteilnehmer selbst vorgesehen ist. Der vorliegende Bericht zeigt, inwieweit die dargestellten Konzepte sich im Hinblick auf die ihnen zugrunde liegende Problemanalyse, auf die Bedeutung der verschiedenen Geldfunktionen, auf die Steuerungsebenen und -mechanismen sowie ihrer grundlegenden Zielsetzungen unterscheiden.

Inhalt

Das MPIfG Discussion Paper 13/1 gliedert sich dabei nach folgendem Inhalt:

1 Einleitung

2 Zur Kritik am vorherrschenden Geld- und Finanzsystem

3 Alternative Geldkonzepte zwischen Systemreform und Systemergänzung

4 Vergleich der Konzepte anhand ausgewählter Merkmale

5 Fazit

Den vollständigen Beitrag „Alternative Geldkonzepte – ein Literaturbericht“ finden Sie hier: http://www.mpifg.de/pu/mpifg_dp/dp13-1.pdf

(Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung 2013)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.