Wirtschaft

Media Consulta, IECA, Schloss Montabaur, Seminaris-Hotels, …

Meldungen des Tages (15.07.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

Media Consulta organisiert „Tag der Vielfalt 2010“ in Wien

Um gegenseitigen Respekt und Toleranz unter Jugendlichen zu fördern und Vorurteile abzubauen, veranstaltet die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) am 24. November 2010 den „Tag der Vielfalt 2010“ im Rathaus der österreichischen Hauptstadt Wien. Media Consulta (MC) organisiert den Jugendevent zu den Themen Grundrechte, Toleranz, Chancengleichheit und Vielfalt.

MC verantwortet den Programmablauf, die Planung der Workshops sowie des Bühnenprogramms und stellt die technische Ausrüstung sowie das Catering. Dabei koordiniert die Agentur alle Aufgaben in Abstimmung mit der FRA, der Stadt Wien, dem Stadtschulrat für Wien, allen vor Ort vertretenen Organisationen und EU-Institutionen sowie dem MC-Netzwerkpartner in Österreich. Darüber hinaus bietet MC Werbeleistungen, wie die Produktion von Postern und Flyern, und erstellt einen Dokumentarfilm über die Veranstaltung.

Etwa 2.500 Jugendliche aus Österreich und den angrenzenden Ländern werden zum „Tag der Vielfalt“ erwartet, der seit 2007 in Wien veranstaltet wird. In Workshops und Seminaren zu den Themen Diskriminierung, Rassismus, Kinderrechte und Integration können sich die jungen Teilnehmer über ihre Rechte informieren und gemeinsam Lösungen und Verhaltensweisen erarbeiten, mit denen Vielfalt im Alltag gefördert und Vorurteilen angemessen begegnet werden kann. Der „Tag der Vielfalt“ richtet sich auch an sozial benachteiligte Jugendliche und junge Menschen ohne Schulbildung. Konzerte, Ausstellungen und ein Bühnenprogramm runden die Veranstaltungsreihe ab.

Info: www.media-consulta.com

 

Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren hält Mitgliederversammlung ab

Im Fokus der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren steht das Networking der Mitglieder. Diese hatten auch im Rahmen der sechsten Mitgliederversammlung die Möglichkeit, sich unter Kollegen auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen sowie sich umfangreich über Branchennews und Trends zu informieren. Der Bericht des Vorstands zeigte, dass die Vereinigung auch außerhalb der jährlichen Mitgliederversammlung seinen Mitgliedern auf regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen, wie Regionaltreffen oder Networkingabenden, Möglichkeiten zum Netzwerken bietet.

Im Zentrum der Vereinsarbeit steht neben der Pflege von Kontakten innerhalb der Branche die Fort- und Weiterbildung der Mitglieder. Zur Arbeitsunterstützung der Veranstaltungsplaner standen hierfür im vergangenen Jahr viele Workshops rund um die Themen Meetings, Incentives, Congresse und Events auf der Agenda der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren. Zahlreiche Hosted Buyer Programme für verschiedene Fachmessen und branchenbezogene Veranstaltungen unterstützten das Angebot für die Mitglieder.

Im Mittelpunkt der sechsten Mitgliederversammlung stand die Wahl eines neuen Vorstands. Der bisherige Vorstand stellte sich, bis auf Frau Ursula Nixdorf von der Accenture AG, zum dritten Mal in Folge zur Wahl auf. Frau Nixdorf stand aus beruflichen Gründen nicht mehr für eine weitere Kandidatur zur Verfügung. Herr Till Runte, pcma gmbh, kandidierte als ihr Nachfolger bei der Wahl.

Einstimmig wählten die anwesenden Mitglieder den neuen Vorstand, der sich nun aus dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Gerhard Bleile, Herrn Kurt Schüller (Geschäftsführer ProAgeMedia GmbH & Co. KG), Herrn Gerd Kulhavy (Geschäftsführer Speakers Excellence) und Herrn Till Runte (Geschäftsführer pcma gmbh) zusammensetzt.

Die Bereitstellung eines Netzwerks zum intensiven Informationsaustausch bleibt auch weiterhin oberstes Ziel der Vereinigung. Umgesetzt wurde dies gleich im Anschluss der Mitgliederversammlung bei einem großen Get-together am Vorabend der STB in Stuttgart.

Info: www.veranstaltungsplaner.de

 

Programm an der IECA startet am 24. September 2010

Die einjährige berufsbegleitende Weiterbildung zum „International Event Organiser" startet am 24. September an der IECA in Mannheim. Der Lernstoff wird dabei in kompakten Seminaren am Wochenende vermittelt, denn das Programm sollen Berufstätige ohne Zeitdruck und Stress bewältigen können. Das Bundesministerium für Forschung und Bildung fördert unter gewissen Voraussetzungen den Kurs mit einem Zuschuss von bis zu 500 Euro für Erwerbstätige mit kleinen und mittleren Einkommen. Die staatliche Bildungsprämie kann bei einer regionalen Beratungsstelle, zum Beispiel der örtlichen Volkshochschule, beantragt werden.

An insgesamt 17 Terminen stehen Bilanzierung, Recht, Marketing oder Veranstaltungsdidaktik auf dem Lehrplan der Akademie. Und am Ende wartet zum ersten Mal ein Zertifikat der IHK Rhein-Neckar auf die Teilnehmer.

Info: www.ieca-mannheim.de

 

Veranstaltungszentrum auf Schloss Montabaur nimmt Gestalt an

Ab April 2011 steht die eine neue Location inmitten der barocken Anlagen des Schloss Montabaur für Konferenzen, Tagungen und Events offen.

Nach Abschluss aller Erdinstallationen sowie dem Gießen der Bodenplatte wachsen derzeit die Außen- und Innenwände des Rohbaus empor. Somit liegen die Arbeiten mit Blick auf die Eröffnung im April 2011 im Plan. Bereits deutlich erkennbar ist die Raumaufteilung des neuen Veranstaltungszentrums. Inmitten der historischen Schlossanlage entstehen 550 Quadratmeter Veranstaltungsfläche mit Blick auf das barocke Hauptschloss oder über die Stadt Montabaur und den angrenzenden Westerwald. Mit mobilen Zwischenwänden kann der Saal in drei Veranstaltungsräume (120, 103 und 102 Quadratmeter) unterteilt werden. Das glasüberdachte Foyer bietet durch das hereinfallende Tageslicht den Raum für Veranstaltungspausen oder Ausstellungen.

Alle Räume des Veranstaltungszentrums sind mit neuester Technik ausgestattet. Durch multifunktionale Trägersysteme sowie die nötigen Anschlüsse in Bodentanks kann Licht-, Bühnen- und Kommunikationstechnik installiert werden. Ein besonderes Konzept zur systematischen Energieeinsparung wird ergänzt durch Heiz- und Kühlungsanlagen, die die Erdwärme für die Klimatisierung der Räume nutzen.

Info: www.hotel-schloss-montabaur.de

 

Seminaris-Hotels doppelt ausgezeichnet

Die Seminaris-Hotels in Lüneburg, Hermannsburg, Bad Honnef, Bad Boll, Potsdam und Berlin wurden jetzt wieder als „Certified Conference Hotels“ und als „Certified Business Hotels“ eingestuft. Sie hatten sich dafür der freiwilligen Zertifizierung durch den Verband Deutsches Reisemanagement, der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement, des German Convention Bureaus und der Vereinigung Deutschen Veranstaltungsorganisatoren unterzogen.

Zugleich prüfte der Verband Deutsches Reisemanagement die Seminaris-Hotels auch als Geschäftsreise-Hotels und verlieh ihnen die Auszeichnung „Certified Business Hotels“.

Info: www.seminaris.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.