Wirtschaft

MemoMaster 4, ProfiFlitzer, Avantgarde, Neumann&Müller, …

Meldungen des Tages (09.11.2010) präsentiert vom BlachReport

 

MemoMaster 4 – Digitales Gedächtnis mit Volltextsuche

Der MemoMaster ist das digitale Gedächtnis des PC-Anwenders. Alle wichtigen Fakten lassen sich in der Wissensdatenbank erfassen, wie in einem modernen Karteikasten.

Die kleinste Wissenseinheit ist ein Memo, das Texte, Tabellen, Bilder, PDFs oder E-Mails importiert oder mit Hilfe der internen Word-kompatiblen Textverarbeitung oder der Excel-kompatiblen Tabellenkalkulation gleich selbst anlegt. Die einzelnen Memos lassen sich hierarchisch gliedern, mit farbigen Icons, Schlagworten und externen Hyperlinks versehen sowie miteinander verlinken. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, etwa alle Verträge im Fundus schnell zu finden und am Bildschirm durchzublättern. Wenn es besonders schnell gehen soll, steht auch eine Volltextsuche zur Verfügung.

Werden einzelne Inhalte aus der Wissensdatenbank benötigt, so lassen sie sich direkt aus der Software heraus ausdrucken oder in die Zwischenablage stellen. Möglich ist es auch, einzelne Dokumente an die Office-Programme weiterzureichen. Die Memos können auch als Termin oder Aufgabe an Outlook übertragen werden. Auch an eine Weitergabe als PDF-Export wurde gedacht.

Der MemoMaster ist in den letzten Jahren immer weiter gereift und bietet einige ganz besondere Funktionen. So lässt sich das Programm im Netzwerk von mehreren Mitarbeitern gemeinsam nutzen.

Memos können mit einem Verfallsdatum versehen oder direkt bei der nächsten Arbeitssitzung geöffnet werden. Die Papierkorbfunktion schützt vor versehentlich gelöschten Memos. Außerdem es ist möglich, MemoMaster als E-Mail-Archiv für Outlook zu verwenden.

Info: www.jbsoftware.org

 

ProfiFlitzer verantwortet POS-Betreuung für Kaspersky Lab

Kaspersky Lab verstärkt seinen Vertrieb am Point of Sale (POS) mit Unterstützung von der Agentur ProfiFlitzer. Im Rahmen des neuen Mandats übernimmt PRofiFlitzer projektweise Promotion-Aktionen in Media Märkten. Zum Einsatzgebiet zählt beispielsweise der Media Markt in den Hallen am Borsigturm in Berlin-Tegel. Im Fokus stehen die Kaspersky-Produkte Internet Security 2011 und PURE. Geschulte Promoter werden Kunden zu den Security-Lösungen von Kaspersky Lab beraten und diese verkaufen.

Einer Aktion im Juni folgend fanden weitere Promotions im Oktober statt, zusätzliche können im Vorweihnachtsgeschäft folgen.

„Internet-Sicherheitsprodukte sind beratungsintensive Produkte. Hierbei geht es nicht nur um die Funktionalität unserer Produkte, sondern um die Aufklärung der Bevölkerung, sich beim Surfen, Mails-schreiben oder Herunterladen von Dateien vor Malware zu schützen. PRofiFlitzer unterstützt uns in unseren Maßnahmen am POS“, so Mike Ritter, Sales Trainer Consumer Business bei Kaspersky Lab.

Info: www.profiflitzer.de

 

Avantgarde feierte in Dubai den Launch von Cartoon Network Arabic

Im Mittleren Osten boomt der Medienmarkt. Und Avantgarde mischt mit. Nachdem die mit inzwischen zwei Büros in der Region vertretene Münchner Kommunikationsagentur schon 2008 die Eröffnung der neuen Medienzone twofour54 im Emirat Abu Dhabi inszenierte, feierte sie nun in Dubai den Launch des TV-Senders Cartoon Network Arabic. Mit dem neuen, seit 10. Oktober frei empfangbaren Sender bringt das Time Warner-Unternehmen Turner Broadcasting System erstmals sein Programm in arabischer Sprache in die Region Mittlerer Osten und Nordafrika.

Potentiell 35 Millionen Haushalte in der so genannten MENA Region können damit jetzt mehr als 500 der weltweit populärsten Cartoon-Sendungen auf arabisch empfangen. Mit zum einen synchronisierten Sendungen, zum anderen lokal produzierten Shows richtet sich Cartoon Network Arabic an die wachsende Gemeinde der Cartoon-Schauer in Arabien.

Die offizielle Vorstellung fand am 6. Oktober im Rahmen eines von Avantgarde konzipierten und umgesetzten Events in Dubai statt. Mitten in der Dubai Media City ließ Avantgarde im Media One Hotel rund 200 Gäste in eine Cartoonwelt abtauchen. Das Event fand im 43., obersten Stock des Büroturms des Hotels in momentan leer stehenden Büroräumen statt. Erstmals wurde in Dubai eine solche Loft-Location mit Rohbau-Atmosphäre für eine Live-Kommunikation genutzt. Die Gäste fühlten sich hineinversetzt in die Welt von Cartoon-Stars wie Ben 10, Powerpuff Girls, Kids Next Door oder Ben and Izzy.

Mit Licht, Film, Ton, lebensgroßen Pappfiguren und Live-Akteuren wurde Cartoon Network Arabic zum Leben erweckt. Vom Eingang über den Aufzug bis zum obersten Stockwerk wurde die gesamte Location mit Cartoon Network-Charakteren gebrandet. Bis zu zwei Meter hohe Figuren schmückten Böden, Wände, Fenster. Ansonsten waren Einrichtung und weiteres Styling schlicht und einfach gehalten.

Dadurch wurde der Cartoon-Eindruck noch intensiver. Zusätzlich wurden die Gäste von einem DJ und einem live performenden Pop Art-Künstler entertained, bekamen Zuckerwatte, Eis, Crèpes, Waffeln, Miniburger zu essen und dabri einen Blick über Dubai geboten.

Info: www.avantgarde.de

 

Neumann&Müller eröffnet Niederlassung in Großbritannien

Mit der Eröffnung einer eigenen Niederlassung in Großbritannien kommt N&M der steigenden Nachfrage von Kunden entgegen, die im Vereinigten Königreich Veranstaltungen organisieren oder Events inszenieren. Dazu gehören britische Unternehmen ebenso, wie Kunden auf dem europäischen Festland, die N&M mit der Umsetzung von Produktionen in Großbritannien beauftragen.

Mit dem Aufbau der N&M-Dependance in Nottingham ist Guy Kersey betraut, der von seinen Kollegen der Hamburger Niederlassung personell und mit dem entsprechenden technischen Material unterstützt wird.

Mittelfristig soll die britische Niederlassung jedoch völlig eigenständig agieren.

Von der Stadt Nottingham ist N&M aktuell mit der technischen Ausstattung der VIP-Bereiche für die „Game City 5“ beauftragt worden. Das Videogame-Festival wird Ende Oktober stattfinden.

Info: www.NeumannMueller.com

 

Richtfest für die neue Kleine Olympiahalle

Bereits im kommenden Sommer wird zwischen Olympiahalle und Olympia-Schwimmhalle in München ein neuer Veranstaltungsort seiner Bestimmung übergeben: die Kleine Olympiahalle. Bereits beim Richtfest im Oktober konnten sich die zahlreich geladenen Gäste von der Architektur überzeugen. Die Halle befindet sich unter der Erde, um das Gesamtensemble des denkmalgeschützten Olympiaparks nicht zu beeinträchtigen. Aber auch hier bestimmen, der architektonischen Grundidee folgend, Transparenz und Tageslicht den Gesamteindruck.

Bauherr der neuen Kleinen Olympiahalle sind, entsprechend der Kooperationsvereinbarung mit der Olympiapark München GmbH (OMG), die Stadtwerke München (SWM). An zentraler Stelle entsteht ein multifunktionaler Ort für Veranstaltungen, von der Tagung über den Sportevent bis hin zum Popkonzert.

Dr. Florian Bieberbach, Kaufmännischer SWM Geschäftsführer: „Der Begriff ‚klein’ ist angesichts des Raumangebots eher tief gestapelt. Die Halle bietet 500 bis 4.000 Besuchern Platz. Diese Größenordnung ermöglicht der OMG neue Veranstaltungs- und Eventkonzepte. Mit dem Neubau und den umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen in der großen Olympiahalle wird das Veranstaltungsangebot in München deutlich erweitert und Ambiente sowie Servicemöglichkeiten in den Hallen verbessert. Die Investitionskosten für die Kleine Olympiahalle liegen bei rund 30 Millionen Euro. Sie werden durch Pachtzahlungen der OMG refinanziert. Die Kunden der SWM werden durch diese Kooperation in keiner Weise belastet.“

Für die Gestaltung der neuen Halle zeichnet das Münchner Architekturbüro Auer + Weber verantwortlich – ein Büro, das mit dem Olympiapark bestens vertraut ist. Sie haben den Grundgedanken der umgebenden Architektur aufgegriffen und setzen trotz der unterirdischen Lage auf Transparenz und Tageslicht, die Verbindung von Funktion und Ästhetik. Dies verdankt die Halle nicht zuletzt der Verglasung zum Park hin.

Die Kleine Olympiahalle befindet sich zwischen Lillian-Board-Weg und Luz-Long-Ufer. Der Zugang erfolgt über einen konischen Geländeeinschnitt zwischen den beiden Wegen. Dieser dient sowohl als Verbindungsweg als auch als Eingangsbereich. So bleibt die Topographie des Parks unangetastet. Die Halle selber ist äußerlich als sanfter grüner Hügel in das Gelände integriert. Die Bepflanzung orientiert sich am Gestaltungskonzept des Olympiaparks.

Vor der eigentlichen Halle liegt das Foyer mit seiner sechs Meter breiten Treppe. Es ist durch eine Glaswand von der Halle abgetrennt und kann so auch als eigenständiger Raum für bis zu 600 Personen genutzt werden. Die Anbindung zur großen Olympiahalle erfolgt über das Foyer sowie zwei Rolltreppen.

Info: www.olympiapark.de

 

Fünf Jahre Neckar Forum in Esslingen

Seit 15. September 2005 und damit seit fünf Jahren verfügt die Stadt Esslingen am Neckar über das moderne Tagungs-, Kongress- und Veranstaltungszentrum mit dem Namen Neckar Forum. Das Forum mit acht Konferenzräumen, Foyer und dem flexiblen Großen Saal mit bis zu 1.200 Plätzen hat sich mitsamt dem direkt angeschlossenen Best Western Premier Hotel Park Consul und Tiefgarage sowohl als attraktive Bühne des gesellschaftlichen Esslinger Lebens wie zu einem wirksamen Magneten in der regionalen Tagungs- und Veranstaltungslandschaft entwickelt.

Nach Ansicht der Verwaltungsspitze, der Geschäftsführung der Esslingen live GmbH, der Gesellschafterversammlung sowie des Best Western Premier Hotel Park Consul wurden die mit dem Neckar Forum verfolgten Ziele der Stadt Esslingen eindrucksvoll erreicht. Kurze Zeit nach der Eröffnung zählte das Neckar Forum mit der Nominierung für den Conga Award bundesweit zu den Top Ten der Kongresszentren. Nach nunmehr fünf Jahren Betrieb hat es sich als anerkannte Tagungsadresse im Raum Stuttgart etabliert.

Über 800 Veranstaltungen fanden seit der Eröffnung in den unterschiedlichen Räumen des Neckar Forums statt. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt mit 70 Prozent eindeutig im Tagungs- und Präsentationsbereich. Der kulturelle und gesellschaftliche Bereich teilen sich fast zu gleichen Teilen auf und liegen bei jeweils knapp 15 Prozent. Diese beiden Bereiche werden auch von Esslinger Vereinen mit gestaltet. „Wir können alle Esslinger Vereine bedienen, die Interesse an einer Veranstaltung haben, sei es im gesellschaftlichen oder kulturellen Bereich. Kommerzielle Kultur ist aufgrund der Hallengröße und der vielfältigen Kulturszene in Esslingen allerdings nur eingeschränkt möglich. Wir werden jedoch in Kooperation mit örtlichen Partnern auch zukünftig weitere kulturelle Farbtupfer setzen“, so OB Dr. Zieger und Monika Riexinger, Geschäftsführerin der Esslingen live GmbH. Zentrale, wichtige Veranstaltungen Esslinger Vereine werden dabei über die städtischen Vereinsförderrichtlinien gefördert.

Kernstück und umsatzstärkster Raum des Neckar Forums ist der Große Saal. Seit der Eröffnung bis Ende September 2010 war er an knapp 500 Tagen belegt. Im Schnitt wird er an jedem dritten Tag genutzt und hat eine durchschnittliche Auslastung von rund 30 Prozent bei der Bezugsgröße von 365 möglichen Tagen im Jahr. Mit diesem Start ist die Esslingen live GmbH äußerst zufrieden und bewertet das Ergebnis als großen Erfolg. Zu diesem Schluss kam auch eine Untersuchung aus dem Jahre 2008 durch die Unternehmensberatung Symbios AG.

Info: www.esslingenlive.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.