Empfehlung

Michael Langheinrich: Die sechs Willenskraft-Prinzipien

… aus der neuen Themenserie „Das Willenskraft-Prinzip. Leistungserfolg für Ihre Unternehmungen“ vom Mobilisierer und Selbstmanagement-Experten Michael Langheinrich. Nach dem ersten Teil Wir müssen auch wollen können folgt heute Teil 2: „Die sechs Willenskraft-Prinzipien“.

——-

Die wahre Funktion des Willens

Michael Langheinrich, Motivation, Willenskraft
Die wahre Funktion der Willenskraft: „Hart“ arbeiten, um Unlustgefühle zu überwinden und um sich danach freier zu fühlen. (© Foto: Michael Langheinrich)

In der vergangenen Woche haben Sie erfahren, dass Motivation der Startzünder ist, aber es zur Verwirklichung von Zielen auch unseres Willens bedarf. Und der Willen lässt sich in diesem Zusammenhang am besten mit dem Steuermann eines Schiffes vergleichen. Er kennt den Kurs des Schiffes und verfolgt ihn trotz widriger Strömungen. Ganz gleich, wie stark oder wie schnell der Vortrieb – also die Motivation – unseres Schiffes ist und unabhängig davon, ob diese Vorauskraft von Maschinen, vom Wind oder durch Rudern erzeugt wird.

Wenn es aber nun um Willen und Disziplin geht, verbinden viele Menschen meist etwas Strenges und Verbietendes damit, eine verurteilende Instanz, die meistens von außen aufgezwungen wird und andere Aspekte der menschlichen Natur unterdrückt. Die wahre Funktion des Willens besteht jedoch darin, alle Fähigkeiten und Energien des Menschen auf konstruktive Weise zu nutzen. Wer es schafft, kurzfristig diszipliniert zu sein, wird langfristig freier leben können. Wer hingegen auf kurze Sicht der Meinung ist, Disziplin führe zur fehlenden Freiheit, wird auf lange Sicht in vielerlei Hinsicht in seiner Freiheit eingeschränkt sein.

Ein Beispiel:

Ich treibe leidenschaftlich gerne Sport. Um an meine Leistungsgrenzen zu gelangen und besser zu werden, muss ich „hart“ arbeiten, mich anstrengen, und Unlustgefühle sowie Bequemlichkeit überwinden. Wenn ich das erreichen kann, fühle ich mich freier und habe noch mehr Spaß, weil ich Dinge umsetzen kann, die vorher nicht möglich waren. Deshalb gehört für mich neben dem Spaß am Tun auch unbedingt Selbstdisziplin die auf Willenskraft beruht dazu. Also auch wer Spaß an einer Sache hat, braucht Selbstdisziplin und Willenskraft.

Hier meine sechs Willenskraft-Prinzipien zum Erreichen von persönlichen Zielen:

POWER – Sie macht 75 Prozent deines Erfolgs aus. Nutze deine Willenskraft um Unlustgefühle, Bequemlichkeit und hinderliche Gewohnheiten zu überwinden, die dich davon abhalten, das zu tun, was in einer Situation notwendig ist.

PERFORMANCE – Suche und schaffe dir stets die Rahmenbedingungen, unter denen du bislang immer die besten Leistungen abrufen und deine besten Ergebnisse erzielen konntest.

PROZESS – Plane und optimiere alle Abläufe, um dich ungebremst in Richtung Ziel zu bewegen. Sorge dafür, dass du in einen Flow-Zustand kommst und diesen aufrechterhältst.

PRÄSENZ – Konzentriere dich auf das, was in diesem Augenblick wichtig ist. Bleibe dabei im Hier und Jetzt und denke nicht daran, was passieren könnte oder was früher passiert ist.

PRODUKTIVITÄT – Deine Energie folgt der Aufmerksamkeit. Deshalb beachte nur das, was unmittelbar mit dem nächsten Schritt, deiner Aufgabe oder deinem Projektziel zu tun hat.

PAUSEN – Dinge, die du anpackst, Entscheidungen, die du triffst und Ablenkungen, denen du widerstehst verbrauchen sehr viel mentale Energie. Wenn deine Disziplin und Willenskraft spürbar nachlässt: Unterbrechen, Entspannen, Luftschnappen.

Erfahren Sie in der kommenden Woche noch viel mehr über das erste Willenskraft-Prinzip – DIE POWER.

——-

Mobilisierung, Willenskraft, Selbstmanagement
(Foto ©: Michael Langheinrich)

Über Michael Langheinrich:

Als Gründer und Inhaber des Willenskraft-Prinzips ist er Mobilisierer, Selbstmanagement-Experte und hilft anderen Menschen willensstark und zielkonsequent zu handeln, so das sie ihre Ideen, Wünsche und  Ziele ungebremst verwirklich können. Wer also sein Bedürfnis nach Leistungserfolg und Zielkonsequenz durch Mobilisierung der Willenskraft zur Aufrechterhaltung der Motivation stillen will, ist beim Willenskraft-Prinzip genau goldrichtig. Mehr über Michael Langheinrich erfahren Sie in unserem Expertenprofil und im Internet auf: www.willenskraft-prinzip.de.

 

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.