Themenserien

Miriam J. Hohenfeldt im Gespräch mit AGITANO

Miriam J. Hohenfeldt, Die ProfiCoaches GmbH, ist NetworkingConsultant & BusinessCoach.

 

1. Welche berufliche Tätigkeit üben Sie aus und in welchen Bereichen sind Sie Exerpte/in?

Ich bin tätig im Bereich Coaching und Consulting. Meine Spezialgebiete dabei sind: professionelles Kontaktmanagement (Networking), Trennungsmanagement (Begleitung im Kündigungsprozess) und Gründercoaching (Bereich Vertrieb & Marketing).

 

2. Wie sieht Ihr typischer Tagesablauf aus und was reizt Sie an Ihrer Tätigkeit?

Es gibt keinen „typischen Tagesablauf“ und genau das reizt mich daran. Arbeit und Freizeit wechseln ebenso häufig wie Büroarbeit und Mittagstermin oder Abendveranstaltung. Durchaus eine Herausforderung an mein Zeitmanagement – aber doch immer wieder abwechslungsreich!

 

3. Was schätzen Ihre Kunden an Ihnen? Und sehen Sie dies genauso?

Neben meinem Humor schätzen meine Kunden insbesondere mein Talent, Klarheit und Struktur in vorher diffuse Sachverhalte, Situationen oder Abläufe zu bringen.

Ich erhalte immer wieder das Feedback, Dinge humorvoll und kreativ, rasch auf den Punkt zu bringen und kann mich sehr gut damit identifizieren.

 

4. Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Global betrachtet wäre eine Entwicklung von der kurzfristigen Erfolgsdenke zur nachhaltigeren Betriebsführung wünschenswert.

Für mich selbst ist auch der kurzfristige Erfolg als Motivationsschub hie und da notwendig, um mich nachhaltig mein Geschäft voranbringen zu lassen.

 

5. Was sind Ihre eigenen Werte und wie setzen Sie diese im Geschäftsleben um?

Authentizität, Weisheit, Souveränität. Diese drei Werte stehen für mich dafür, mir selber treu zu bleiben, dabei für meine Kunden alles zu geben und mich kraftvoll und ruhend von den Dingen und Menschen abzugrenzen, die nicht zu mir passen. Dies gelingt mir mal besser und auch mal nicht so gut, denn genau dafür stehen wahre Werte für mich – das Ideal, und man ist ständig auf dem Weg dort hin.

 

6. In welchem Unternehmen würden Sie gerne mal einen Tag arbeiten und warum?

Bei Giesecke und Devrient – weil ich gerne mal einen persönlichen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, wenn Geld gedruckt, Ausweise erstellt und Sicherheitsdokumente konzipiert werden.

 

7. Wie sieht Ihr ideales Unternehmen aus?

Mein ideales Unternehmen:

– gehört mir (mindestens teilweise)

– beinhaltet Kollegen / Partner / Mitarbeiter

– lässt mir den Freiraum das zu tun was mir Spaß macht und womit ich Menschen berühren kann

– lässt mir auch mal Freiraum für einen ausgedehnten Urlaub

– verbindet Werte mit geschäftlichem Erfolg

– steht betriebswirtschaftlich breit auf soliden Beinen und bleibt dennoch flexibel

 

8. Welche Person ist Ihr Vorbild und warum?

Für alle Eigenschaften, die ich mir in diesem Leben noch aneignen möchte habe ich unterschiedliche Vorbilder. Um hier aber eine Person zu nennen, die mich aktuell besonders inspiriert: Lizzy Aumeier (die Sexgötting aus der Oberpfalz – fränkische Kabarettistin) Und zwar bewundere ich sie dafür, wie sie aus scheinbaren Mängeln, Defiziten und Schwächen ein Feuerwerk an Inspiration, Mutivation und Unterhaltung zaubert, das ganze noch vor großem Publikum auf die Bühne bringt und – ganz nebenbei – damit auch noch Geld verdient.

 

9. Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten drei Jahre aus?

– Ein erfolgreiches Business Kabarett Stück schreiben und aufführen
– Einstieg als Gesellschafterin bei Die ProfiCoaches GmbH
– Mindestens eine große Fernreise im Rahmen eines Urlaubes von drei Wochen

 

10. Erzählen Sie uns eine außergewöhnliche Erfahrung, die Sie geprägt hat.

Meine Scheidung hat mir deutlich gemacht, dass zu einer guten Partnerschaft auch eine gute Trennung gehört. Die Verantwortung dafür trägt jeder Beteiligte. Wenn eine wertschätzende Trennung vom Ehepartner möglich ist, dann muss doch umso mehr eine harmonische Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer möglich sein.

 

11. Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Lebe vor von was Du sprichst!

 

——————————————————

Kurzprofil: Miriam J. Hohenfeldt, NetworkingConsultant & BusinessCoach

 

Beruflich stehe ich seit nun mehr sechs Jahren auf eigenen Beinen und befinde mich seit April 2009 nun zudem in besten, festen Händen (mit und bei „Die ProfiCoaches GmbH“). Vor 1½ Jahren habe ich das Thema Coaching als wirkungsvolles Werkzeug entdeckt, welches mir die Möglichkeit gibt, Menschen dabei zu begleiten, ihren eigenen Weg gehen zu können. Besonders fasziniert bin ich von dem Thema „Energiearbeit“ und deren persönlichen, als auch beruflichen Einsatz. „Netzwerkerin aus Leidenschaft“ wäre wohl ein sehr treffliches Synonym für mich.

 

 

Miriam J. Hohenfeldt, Die ProfiCoaches GmbH, ist NetworkingConsultant & BusinessCoach.

 

1. Welche berufliche Tätigkeit üben Sie aus und in welchen Bereichen sind Sie Exerpte/in?

Ich bin tätig im Bereich Coaching und Consulting. Meine Spezialgebiete dabei sind: professionelles Kontaktmanagement (Networking), Trennungsmanagement (Begleitung im Kündigungsprozess) und Gründercoaching (Bereich Vertrieb & Marketing).

 

2. Wie sieht Ihr typischer Tagesablauf aus und was reizt Sie an Ihrer Tätigkeit?

Es gibt keinen „typischen Tagesablauf“ und genau das reizt mich daran. Arbeit und Freizeit wechseln ebenso häufig wie Büroarbeit und Mittagstermin oder Abendveranstaltung. Durchaus eine Herausforderung an mein Zeitmanagement – aber doch immer wieder abwechslungsreich!

 

3. Was schätzen Ihre Kunden an Ihnen? Und sehen Sie dies genauso?

Neben meinem Humor schätzen meine Kunden insbesondere mein Talent, Klarheit und Struktur in vorher diffuse Sachverhalte, Situationen oder Abläufe zu bringen.

Ich erhalte immer wieder das Feedback, Dinge humorvoll und kreativ, rasch auf den Punkt zu bringen und kann mich sehr gut damit identifizieren.

 

4. Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Global betrachtet wäre eine Entwicklung von der kurzfristigen Erfolgsdenke zur nachhaltigeren Betriebsführung wünschenswert.

Für mich selbst ist auch der kurzfristige Erfolg als Motivationsschub hie und da notwendig, um mich nachhaltig mein Geschäft voranbringen zu lassen.

 

5. Was sind Ihre eigenen Werte und wie setzen Sie diese im Geschäftsleben um?

Authentizität, Weisheit, Souveränität. Diese drei Werte stehen für mich dafür, mir selber treu zu bleiben, dabei für meine Kunden alles zu geben und mich kraftvoll und ruhend von den Dingen und Menschen abzugrenzen, die nicht zu mir passen. Dies gelingt mir mal besser und auch mal nicht so gut, denn genau dafür stehen wahre Werte für mich – das Ideal, und man ist ständig auf dem Weg dort hin.

 

6. In welchem Unternehmen würden Sie gerne mal einen Tag arbeiten und warum?

Bei Giesecke und Devrient – weil ich gerne mal einen persönlichen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, wenn Geld gedruckt, Ausweise erstellt und Sicherheitsdokumente konzipiert werden.

 

7. Wie sieht Ihr ideales Unternehmen aus?

Mein ideales Unternehmen:

– gehört mir (mindestens teilweise)

– beinhaltet Kollegen / Partner / Mitarbeiter

– lässt mir den Freiraum das zu tun was mir Spaß macht und womit ich Menschen berühren kann

– lässt mir auch mal Freiraum für einen ausgedehnten Urlaub

– verbindet Werte mit geschäftlichem Erfolg

– steht betriebswirtschaftlich breit auf soliden Beinen und bleibt dennoch flexibel

 

8. Welche Person ist Ihr Vorbild und warum?

Für alle Eigenschaften, die ich mir in diesem Leben noch aneignen möchte habe ich unterschiedliche Vorbilder. Um hier aber eine Person zu nennen, die mich aktuell besonders inspiriert: Lizzy Aumeier (die Sexgötting aus der Oberpfalz – fränkische Kabarettistin) Und zwar bewundere ich sie dafür, wie sie aus scheinbaren Mängeln, Defiziten und Schwächen ein Feuerwerk an Inspiration, Mutivation und Unterhaltung zaubert, das ganze noch vor großem Publikum auf die Bühne bringt und – ganz nebenbei – damit auch noch Geld verdient.

 

9. Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten drei Jahre aus?

– Ein erfolgreiches Business Kabarett Stück schreiben und aufführen
– Einstieg als Gesellschafterin bei Die ProfiCoaches GmbH
– Mindestens eine große Fernreise im Rahmen eines Urlaubes von drei Wochen

 

10. Erzählen Sie uns eine außergewöhnliche Erfahrung, die Sie geprägt hat.

Meine Scheidung hat mir deutlich gemacht, dass zu einer guten Partnerschaft auch eine gute Trennung gehört. Die Verantwortung dafür trägt jeder Beteiligte. Wenn eine wertschätzende Trennung vom Ehepartner möglich ist, dann muss doch umso mehr eine harmonische Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer möglich sein.

 

11. Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Lebe vor von was Du sprichst!

 

——————————————————

Kurzprofil: Miriam J. Hohenfeldt, NetworkingConsultant & BusinessCoach

 

Beruflich stehe ich seit nun mehr sechs Jahren auf eigenen Beinen und befinde mich seit April 2009 nun zudem in besten, festen Händen (mit und bei „Die ProfiCoaches GmbH“). Vor 1½ Jahren habe ich das Thema Coaching als wirkungsvolles Werkzeug entdeckt, welches mir die Möglichkeit gibt, Menschen dabei zu begleiten, ihren eigenen Weg gehen zu können. Besonders fasziniert bin ich von dem Thema „Energiearbeit“ und deren persönlichen, als auch beruflichen Einsatz. „Netzwerkerin aus Leidenschaft“ wäre wohl ein sehr treffliches Synonym für mich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.