Regionales

Mit Wärmepumpen für Behaglichkeit sorgen

Die natürlich vorhandene Wärme und Kälte von Erde, Luft und Wasser kann man problemlos nutzen, um für ein behagliches Ambiente in Wohn- und Arbeitsräumen zu sorgen. Der Schlüssel zum energieeffizienten Glück: Die Wärmepumpe. Sie senkt den CO2-Ausstoß im Vergleich zu herkömmlichen Kesselheiz- oder Klimaanlagen erheblich
und trägt damit zum wirkungsvollen Klimaschutz bei. Auch dass mit einem von Erdöl- oder Erdgaslieferungen unabhängigen Betrieb eines Gebäudes auch wirtschaftliche Vorteile einhergehen, versteht jeder, der die Preisentwicklung bei fossilen Brennstoffen in den vergangenen Jahren verfolgt hat. Und dies nicht nur beim Neubau, sondern selbstverständlich auch bei Sanierungsmaßnahmen im
Baubestand. Dies haben bereits viele Bauherren erkannt und der Wärmepumpe 2008 zu einem Rekordjahr verholfen. Allein in Deutschland wurden über 60.000 Wärmepumpen verkauft, 44,9
Prozent davon waren Luft/Wasser-Wärmepumpen und 48 Prozent Sole/Wasser-Wärmepumpen. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 waren es noch 9.745 Einheiten. Diese Angaben des Bundesverbands
Wärmepumpe e.V. belegen: Die Wärmepumpe hat ihren festen Platz bei regenerativen Energiekonzepten längst erobert. Und sie hat noch enormes Potenzial, denn obwohl in Deutschland
aktuell rund 300.000 Heizungswärmepumpen in Betrieb sind, ist ihr Gesamtanteil an den installierten Heizungsanlagen noch vergleichsweise gering.

Neben den ökologischen und den betriebsökonomischen Vorteilen gibt es daher für Hersteller, Planer, Handwerker und beispielsweise Bohrunternehmen klar erkennbare wirtschaftliche Gründe, das eigene
Fachwissen über Wärmepumpen aktuell zu halten und die Bauherren umfassend über deren Vorteile zu informieren: Die Wärmepumpe hat in Deutschland einen großen Markt, den es zu erobern gilt.
Aktuelle Informationen über diesen Markt, insbesondere aber auch über technische Entwicklungen, neue Vorschriften und über Best-Practice-Beispiele werden beim 5. Bundeskongress „Wärmepumpe
in der Anwendung“ vermittelt, der am Freitag, 25. September im Rahmen der Messe RENEXPO® in Augsburg stattfindet.
Der Bundeskongress wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Wärmepumpe e. V. durchgeführt. Hier werden Experten der unterschiedlichsten Bereiche in fünf Vortragsblöcken alle
Themen rund um die Wärmepumpentechnologie beleuchten. Block 1, in dem unter anderem Paul Waning vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. über „Energieeffizienz & Umweltschutz bei der Wärmepumpe“ referieren wird, widmet sich dem Themenspektrum „Politik und Rahmenbedingungen“. In Block 2 „Technik“ berichtet unter anderem Sandro Roman, Viessmann Werke GmbH & Co. KG,
über die Technik und Auslegung von Wärmepumpen. Block 3 widmet sich dem Aspekt der finanziellen Fördermöglichkeiten, in Themenblock 4 geht es um die Schulung und Zertifizierung der beteiligten
Gewerke. Im fünften Vortragsblock werden schließlich einige besonders gelungene Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Eine moderierte Diskussionsrunde und ein geführter Messerundgang schließen sich
an. Dem Thema „Wärmepumpe“ ist bei der Messe RENEXPO® ein besonderer Schwerpunkt gewidmet. Namhafte Hersteller beteiligen sich mit Informationsständen an der „Wärmepumpen-Welt“: Alpha-
InnoTec GmbH, August Brötje Handel für Heizungstechnik GmbH, BARTL Wärmepumpen, Bosch Thermotechnik GmbH Buderus Deutschland, der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) und Junkers Deutschland sind ebenso mit von der Partie wie LOGSTOR Deutschland GmbH, Max
Weishaupt GmbH, Novelan GmbH, OCHSNER Wärmepumpen GmbH, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG, Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, Viessmann Deutschland GmbH und zahlreiche weitere
Anbieter. Für eine umfassende Möglichkeit des Produkt- und Leistungsvergleichs ist bei der RENEXPO® also gesorgt.
Die Messe RENEXPO® feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Die internationale Fachmesse für regenerative Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren findet vom 24. bis 27. September
im Messe- und Kongresszentrum Augsburg statt. Sie ist Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Messe, dem Kongress und zum
gesamten Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo.de.

Die natürlich vorhandene Wärme und Kälte von Erde, Luft und Wasser kann man problemlos
nutzen, um für ein behagliches Ambiente in Wohn- und Arbeitsräumen zu sorgen. Der
Schlüssel zum energieeffizienten Glück: Die Wärmepumpe.
Sie senkt den CO2-Ausstoß im Vergleich zu herkömmlichen Kesselheiz- oder Klimaanlagen erheblich
und trägt damit zum wirkungsvollen Klimaschutz bei. Auch dass mit einem von Erdöl- oder
Erdgaslieferungen unabhängigen Betrieb eines Gebäudes auch wirtschaftliche Vorteile einhergehen,
versteht jeder, der die Preisentwicklung bei fossilen Brennstoffen in den vergangenen Jahren verfolgt
hat.
Und dies nicht nur beim Neubau, sondern selbstverständlich auch bei Sanierungsmaßnahmen im
Baubestand. Dies haben bereits viele Bauherren erkannt und der Wärmepumpe 2008 zu einem
Rekordjahr verholfen. Allein in Deutschland wurden über 60.000 Wärmepumpen verkauft, 44,9
Prozent davon waren Luft/Wasser-Wärmepumpen und 48 Prozent Sole/Wasser-Wärmepumpen. Zum
Vergleich: Im Jahr 2003 waren es noch 9.745 Einheiten. Diese Angaben des Bundesverbands
Wärmepumpe e.V. belegen: Die Wärmepumpe hat ihren festen Platz bei regenerativen
Energiekonzepten längst erobert. Und sie hat noch enormes Potenzial, denn obwohl in Deutschland
aktuell rund 300.000 Heizungswärmepumpen in Betrieb sind, ist ihr Gesamtanteil an den installierten
Heizungsanlagen noch vergleichsweise gering.
Neben den ökologischen und den betriebsökonomischen Vorteilen gibt es daher für Hersteller, Planer,
Handwerker und beispielsweise Bohrunternehmen klar erkennbare wirtschaftliche Gründe, das eigene
Fachwissen über Wärmepumpen aktuell zu halten und die Bauherren umfassend über deren Vorteile
zu informieren: Die Wärmepumpe hat in Deutschland einen großen Markt, den es zu erobern gilt.
Aktuelle Informationen über diesen Markt, insbesondere aber auch über technische Entwicklungen,
neue Vorschriften und über Best-Practice-Beispiele werden beim 5. Bundeskongress „Wärmepumpe
in der Anwendung“ vermittelt, der am Freitag, 25. September im Rahmen der Messe RENEXPO® in
Augsburg stattfindet.
Der Bundeskongress wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Wärmepumpe e. V.
durchgeführt. Hier werden Experten der unterschiedlichsten Bereiche in fünf Vortragsblöcken alle
Themen rund um die Wärmepumpentechnologie beleuchten. Block 1, in dem unter anderem Paul
Waning vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. über „Energieeffizienz & Umweltschutz bei der
Wärmepumpe“ referieren wird, widmet sich dem Themenspektrum „Politik und Rahmenbedingungen“.
In Block 2 „Technik“ berichtet unter anderem Sandro Roman, Viessmann Werke GmbH & Co. KG,
über die Technik und Auslegung von Wärmepumpen. Block 3 widmet sich dem Aspekt der finanziellen
Fördermöglichkeiten, in Themenblock 4 geht es um die Schulung und Zertifizierung der beteiligten
Gewerke. Im fünften Vortragsblock werden schließlich einige besonders gelungene Beispiele aus der
Praxis vorgestellt. Eine moderierte Diskussionsrunde und ein geführter Messerundgang schließen sich
an.
Dem Thema „Wärmepumpe“ ist bei der Messe RENEXPO® ein besonderer Schwerpunkt gewidmet.
Namhafte Hersteller beteiligen sich mit Informationsständen an der „Wärmepumpen-Welt“: Alpha-
InnoTec GmbH, August Brötje Handel für Heizungstechnik GmbH, BARTL Wärmepumpen, Bosch
Thermotechnik GmbH Buderus Deutschland, der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) und
Junkers Deutschland sind ebenso mit von der Partie wie LOGSTOR Deutschland GmbH, Max
Weishaupt GmbH, Novelan GmbH, OCHSNER Wärmepumpen GmbH, Stiebel Eltron GmbH & Co.
KG, Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, Viessmann Deutschland GmbH und zahlreiche weitere
Anbieter. Für eine umfassende Möglichkeit des Produkt- und Leistungsvergleichs ist bei der
RENEXPO® also gesorgt.
Die Messe RENEXPO® feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Die internationale Fachmesse
für regenerative Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren findet vom 24. bis 27. September
im Messe- und Kongresszentrum Augsburg statt. Sie ist Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr
und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Messe, dem Kongress und zum
gesamten Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.