Tipps & Tricks

Mitarbeitermotivation als Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen

Die Zeiten der Globalisierung sind geprägt von einem ständigen Wandel der Volkswirtschaften. Da ist es nur konsequent, dass sich nur jene Unternehmen auf dem sich globalisierenden Markt erfolgreich durchsetzen, die sich diesem Wandel anpassen. Dazu bedarf es Innovationen. Um diese erfolgreich umzusetzen, gilt es seine Fachkräfte zu motivieren ihre Talente auszuschöpfen. Doch das ist gar nicht so einfach.

Motivation: „Auf die Führungskräfte kommt es an“

Denn für die Motivation gibt es viele Faktoren. Und einige werden von Unternehmen nahezu sträflich vernachlässigt. Wie eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der Deutschen Wirtschaft aus Köln (kurz: IW-Köln) zeigt, erhalten mehr als ein Drittel (69 Prozent) der Beschäftigten in Deutschland lediglich manchmal Unterstützung durch ihren Chef. Der EU-Durchschnitt liegt bei 81 Prozent. „Auf die Führungskräfte kommt es an“ , kommentiert IW-Direktor Michael Hüther die Ergebnisse. Die Arbeitszufriedenheit sei für viele Arbeitnehmer wichtiger als die Bezahlung. Mitarbeitermotivation wirkt in vielen Fällen wahre Wunder.

Auch die arbeitnehmernahe Hans-Böckler-Stiftung stellt im Rahmen einer aufwendigen Untersuchung einen signifikanten Zusammenhang zwischen Innovationserfolg für Unternehmen und Mitarbeitermotivation fest.

Innovation: Der Rohstoff aus dem Wettbewerbsvorteile sind

Und der Innovationserfolg ist für jedes Unternehmen Gold wert: Sie verschaffen Wettbewerbsvorteile und steigern in der Regel den Profit. Dabei muss es sich bei einer Innovation nicht zwangsläufig um ein Produkt handeln – auch Dienstleistungen oder Handlungsabläufe können innovativ sein.

Managen Sie Ihre Mitarbeitermotivation

Dabei haben Führungskräfte es selbst in der Hand das Leistungspotenzial ihrer talentierten Mitarbeiter zu steigern. Aber je nach Unternehmensgröße und strategischer Ausrichtung ist das Thema Mitarbeitermotivation mit entsprechendem Aufwand verbunden. Wie weiß man als Abteilungsleiter oder Unternehmer, wann man welchen Mitarbeiter über sein Bedeutung für den Unternehmenserfolg aufmerksam macht? Und überhaupt: Hat man die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Funktion? Denn nichts ist demotivierender als durch fehlerhafte Stellenbesetzung die Talente zu über- beziehungsweise zu unterfordern.

Unterstützung bietet einem hierbei das sogenannte Talentmanagement. Mit Talentmanagement-Software, wie zum Beispiel Cornerstone on Demand können Sie, etwa durch positive Feedbackmöglichkeiten, das Leistungspotenzial Ihrer Angestellten steigern oder mithilfe von Berichts- und Analysefunktionen das ideale Führungsteam entwickeln.


Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.