Wirtschaft

Moebel-Mieten.de, marbet, b&b, Expo Display Service, …

Meldungen des Tages (14.04.2011) präsentiert vom BlachReport

 

Moebel-Mieten.de auf Wachstumskurs

Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich das in Zorneding bei München ansässige Unternehmen MM Design GmbH mit der Marke Moebel-Mieten.de einen Namen in der Branche gemacht. Bereits nach kurzer Zeit belieferte das Team nicht nur Kunden im süddeutschen Raum, sondern agierte für Projekte auf nationaler und internationaler Ebene. Um noch näher am Kunden zu sein, baut Moebel-Mieten.de nun sein Standortnetzwerk aus. Als erstes wurde im Februar 2011 eine Niederlassung mit integriertem Lager und Büro in Kleinmachnow bei Berlin eröffnet. Zwei weitere Filialen sollen noch dieses Jahr in Deutschland folgen.

Henrike Brodersen, Niederlassungsleiterin von Moebel-Mieten.de zum Wachstumskurs: „Wir freuen uns über die sehr positive Resonanz im Markt auf unser Angebot. Mit unserer Niederlassung in Berlin und den weiteren geplanten Standorten werden wir national und international weitere Kunden mit unserem Service überzeugen.“

Info: www.Moebel-Mieten.de

 

marbet gewinnt Porsche als Neukunden

Die Event-, Incentive- und Travelagentur marbet konnte sich im Pitch der Porsche Schweiz AG durchsetzen und wurde mit der Umsetzung verschiedener Veranstaltungsformate betraut. Die langjährige Erfahrung von marbet in Verbindung mit kreativen Umsetzungsideen überzeugte die Entscheider auf Kundenseite, welche für dieses Jahr den Fokus speziell auf das Jubiläum „60 Jahre Porsche in der Schweiz“ gesetzt haben. Benjamin Hütteroth, verantwortlich für Sales & Marketing bei marbet in der Schweiz: „Wir freuen uns, einen so namhaften und erfolgreichen Kunden wie die Porsche Schweiz AG gewonnen zu haben. Dass die Zusammenarbeit in einem Jubiläumsjahr beginnt, ist natürlich umso schöner“.

Info: www.marbet.com

 

Beratungsparcours der L-Bank mit b&b

Bei der NewCome 2011 in Stuttgart betreute b&b eventtechnik im Auftrag von Raum-Messe-Licht aus Winnenden die technische Ausstattung des Messestands der L-Bank. Dabei zeichnete der Dienstleister aus Ostfildern bei Stuttgart für die Ausleuchtung des 600 Quadratmeter großen Standes verantwortlich. Die Beleuchtung des Messestandes realisierte b&b mit 40 2kw Stufenlinsen sowie 75 Studio Par Scheinwerfern. Für farbige Akzente auf den Deckensegeln kamen zudem 60 TourLED 42 CM zum Einsatz. Insgesamt 300 lfm Traverse verbaute b&b für die eingesetzte Beleuchtungstechnik, die komplett über eine grandMA2 ultra-light Lichtkonsole gesteuert wurde. Zudem verantwortete der technische Dienstleister die Beleuchtung am VIP-Abend. Um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, wurden hierfür weitere 36 LED-Scheinwerfer verbaut.

Besondere Herausforderung bei dem Projekt war die sehr kurze Aufbauzeit von nur eineinhalb Tagen. Um alle Gewerke gleichzeitig auf dem Messestand arbeiten zu lassen, war es deshalb notwendig, einen detaillierten Aufbau- und Kabelplan aufzustellen. Das siebenköpfige Team von b&b rund um Projektleiter Stefan Koch baute die gesamte Traversenkonstruktion auf Basis des zuvor erstellten Plans in sieben Abschnitten auf, die anschließend mittels Dockingstationen verbunden wurden.

Info: www.bb-et.de

 

Virtuelle Konferenz mit mehr als 200 Teilnehmern

Mehr als 200 registrierte Teilnehmer verzeichnete die erste virtuelle Konferenz der greenmeetings und events Konferenz am 15. März 2011. Durch Video-Aufzeichnungen, Präsentationen, Live-Chats mit den Experten sowie weitere interaktive Anwendungen war die Fachkonferenz zur Organisation nachhaltiger Veranstaltungen zwei Wochen nach dem eigentlichen Kongress auch vom Computer aus erlebbar. Die hohe Teilnehmerzahl sowie die durchschnittliche Verweildauer von mehr als zwei Stunden zeugt dabei von dem großen Interesse der Besucher für das Thema. Insgesamt haben der physische Kongress und seine virtuelle Verlängerung mehr als 600 Menschen erreicht.

Ganz in Sinne einer nachhaltigen Wirkung der Konferenz steht seit dem 15. März 2011 eine Online-Dokumentation ein Jahr lang unter http://greenmeetings.meta-fusion.com/ kostenlos und ohne Anmeldung zur Verfügung. Hier finden sich ausgewählte Vorträge als komfortabler Webcast mit Rednervideos und synchronisierten Präsentationen. Eine umfassende Suchfunktion hilft dabei, die thematisch weit gefassten Ergebnisse zu filtern und Beiträge und Folien zu einzelnen Themenbereichen zu finden. So können Konferenzteilnehmer Gehörtes vertiefen, neue Interessenten sich ohne Termindruck in die Themen einarbeiten. Bis Ende März haben bereits 645 Menschen aus sieben Ländern dieses Angebot genutzt. Jeder dieser Besucher hat im Schnitt zwischen drei und vier Videos angeschaut.

Virtuelle Konferenz und Online-Dokumentation wurden ermöglicht durch eine Kooperation der Veranstalter mit der ubivent GmbH und der meta-fusion GmbH. Die Zusammenarbeit der Anbieter für virtuelle Events sowie Webcasts und Online-Dokumentationen ermöglichte eine wirklichkeitsgetreue Darstellung der Konferenz mit vielen Extras. So konnten Besucher des virtuellen Kongresses ein eigenes Kongresszentrum „betreten“, bei dem auch der Blick auf den Frankfurter Messeturm nicht fehlte. Die die Twitter-Integration der ubivent-Plattform und eine virtuelle Lounge förderte, über den Kontakt mit den Vortragenden hinaus, auch das Netzwerken der Teilnehmer untereinander. Umfassende Statistiken und Auswertungen der von meta-fusion erstellten Online-Dokumentation ermöglichen den Veranstaltern zudem alle notwendigen Optionen für eine optimale Zweit- und Weiterverwertung der realen Konferenz im virtuellen Raum.

Info: www.evvc.org

 

Expo Display Service baut Digital-Druckzentrum

Expo Display Service hat eine der größten und modernsten Digitaldruckereien errichtet. In St. Leon-Rot nahe Heidelberg entstand ein Produktionszentrum, das großen Wert auf umweltschonende Techniken legt. So benutzt Expo Display Service unter anderem Bio-Lactite-Tinte, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt wird. Sie ist nicht ozonschädlich und benötigt schon bei der Herstellung wesentlich weniger Energie als herkömmliche Tinten. Grundsätzlich arbeitet das Unternehmen mit langlebigen Tinten, damit die Drucke möglichst lange ihre brillanten Farben behalten.

„Mit dieser High Tech-Druckerei liegt der Fertigungsprozess in einer Hand,“ erklärt Expo-Geschäftsführer Peter Mörmann die Investition, „insofern war dies auch eine Maßnahme zur Qualitätssicherung.“ In dem neuen Druckzentrum setzt das Unternehmen die komplette Vorstufe zum Druck der Displaymotive sowie deren Produktion nach den neuesten Richtlinien um. Expo Display Service prüft alle Drucke jeweils an Original-Messesystemen auf Qualität und Passgenauigkeit. Durch den brandneuen, hochmodernen Maschinenpark und zusätzliche fachlich ausgebildete Mitarbeiter ist das Druckzentrum äußerst flexibel.

Auf 3.000 Quadratmetern für die gesamte Logistik und Einlagerung der mobilen Messe- und Präsentationsstände und 1.000 Quadratmetern für die „gläserne Grafikproduktion“ wird das Unternehmen bis Ende des Jahres insgesamt 16 neue Arbeitsplätze schaffen. „Durch die Druckabwicklung auch für unsere Partner im europäischen Ausland“, betont Mörmann, „hat zudem die Bedeutung von Expo Display Service Deutschland innerhalb der weltweit agierenden Expo-Gruppe zugenommen“.

Info: www.expodisplayservice.de

 

Creativity Award für Volvo Messestand

Der von Ambrosius realisierte Messestand von Volvo Car Corporation und Volvo Automobile Schweiz ist am 14. März 2011 auf dem 81. Internationalen Genfer Automobilsalon mit dem „Creativity Award 2011“ ausgezeichnet worden. Damit konnte der Messebauer aus Frankfurt erneut mit einem individuell konstruierten System punkten. Große Teile des vielfach verwendbaren Modular-Baukastens, den Ambrosius bereits 2004 entwickelt hat, sind seit mehreren Jahren im Einsatz. Die Jury zeigte sich von der Gesamtkonzeption der Raumaufteilung beeindruckt. Inmitten des Zentrums der Messehalle überzeugte der Volvo Stand mit einem Qualitätskonzept, das durch Transparenz und Offenheit besticht. Durch die gelungene Symbiose aus Innovation und Technologie setzte sich der schwedische Automobilkonzern gegen die weiteren Nominierten Smart und BMW als bester Stand des Automobilsalons durch.

„Der ‚Creativity Award’ ist eine riesige Anerkennung für das ganze Team, das mit viel Einsatz dafür gearbeitet hat, die ganze Innovationskraft unserer Marke für den Besucher in Genf erlebbar zu machen”, resümierte Anouk Poelmann, Präsidentin von Volvo Automobile Schweiz den Erfolg. „Nebst unserem Hauptstand konnten wir den Besuchern zudem in unserer exklusiven Volvo VIP-Lounge im nahegelegenen Hotel Starling ein einmaliges Marken-Erlebnis bieten. In zehn Tagen hat unsere VIP-Lounge rund 4.000 Besucher aus der ganzen Schweiz empfangen.“

Info: www.ambrosius.de

 

Mitsubishi stellt Business-Projektor vor

Mitsubishi Electric Deutschland stellt mit dem XD3500U einen neuen Multimediadaten- und Videoprojektor mit der bekannten DLP-Technologie vor. Mit einer Lichtstärke von 5.000 ANSI-Lumen und einem Betriebsgeräusch von 26 Dezibel (Low Mode) reiht sich der XD3500U in die Palette der Projektoren ein. Dieser XGA-Beamer für Großbildprojektionen von 40‘‘ bis 300‘‘ wurde speziell für Präsentationen vor größerem Publikum entwickelt und eignet sich damit vor allem für Konferenzsäle, Ausstellungsräume oder Auditorien.

Durch die Einbindung neuester Bildtechnologie konnte die Darstellungsqualität weiter gesteigert werden. So wurde beispielsweise ein Fünf-Segment-Farbrad (Rot, Grün, Blau, Weiß und Gelb) entwickelt, das in Kombination mit Brilliant ColorTM und intelligenten lampengesteuerten Modulationsverfahren für besonders satte und leuchtende Farben durchgängig auf der gesamten Projektionsfläche sorgt (Yield Superior Color Performance). Über den integrierten Color EnhancerTM kann der Benutzer darüber hinaus Farbtöne und Helligkeit der projizierten Bilder selbst ausbalancieren.

Dem bisherigen Absinken der Bildhelligkeit von Beamern im Langzeiteinsatz wirkt eine neue Lampensteuerungstechnik entgegen, durch die eine deutliche Stabilisierung des Helligkeitsgrades erreicht werden konnte. Zur dauerhaft guten Bildqualität trägt auch ein neues Farbradsystem bei, das die Ansammlung von Staub auf den empfindlichen Sensoren unterbindet bzw. unschädlich macht. Für einen schnellen Lampenwechsel sorgt der beim XD3500U seitlich angebrachte Zugang, was den Austausch auch bei einer Deckenbefestigung vereinfacht. Die durchschnittliche Lampenlebensdauer liegt bei rund 4.000 Stunden (Low Mode).

Für den XD3500U bietet Mitsubishi Electric als Zubehör eine große Auswahl von Speziallinsen an. Durch diese Optionen lässt sich der Projektor auch für ganz spezielle Raumverhältnisse und außergewöhnliche Benutzeranforderungen einrichten. Der Linsenwechsel ist dank einer neuen Öffnungsmechanik mit wenigen Handgriffen erledigt, und zwar ohne dass die komplette Abdeckung abgenommen werden muss. Unabhängig davon ermöglicht die elektrische Lens Shift-Funktion, das Bild verzerrungsfrei auf der Projektionsfläche zu verschieben, ohne die Position des Gerätes zu ändern.

Der XD3500U lässt sich komplett entweder über Fernbedienung oder per Mouse/Cursor steuern, verfügt über einen HDMI-Anschluss und Direktabschaltung. Er ist ab sofort auf dem deutschen Markt verfügbar.

Info: www.mitsubishi-vis.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.