Empfehlung

More Than Money (2) – Interview mit Andreas Enrico Brell

Andreas Enrico Brell, More than Money, Interview, Buchverlosung

Die ehrliche Antwort auf die Frage kann bisweilen bitter sein: Haben Sie Ihr Geld im Griff – oder kontrolliert das Geld vielmehr Sie? Nachdem es im ersten Teil um die Erkenntnis und damit das Fundament für ein gesünderes Gelddenken ging, erfahren Sie im zweiten Teil dieses Interviews zur Buchverlosung zu „More than Money – Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben“ mehr über die praktische Anwendung: Andreas Enrico Brell zeigt auf, wie Ihr persönlicher Geld-Kuchen immer gelingt, was sich durch das neue Gelddenken für ein rundum erfolgreiches Leben ändert; und gibt Ihnen seine 7 ultimativen Tipps, wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und entspannter leben können.

Hinweis der Redaktion: Wir verlosen auf AGITANO drei Exemplare von „More than Money – Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben“ von Andreas Enrico Brell. Heute noch mitmachen und gewinnen!
Lesen Sie auch gern den ersten Teil des Interviews.

Wie Sie Ihr individuelles Rezept für Ihren „Geld-Kuchen“ finden – Andreas Enrico Brell im Interview

Herr Brell, Sie schreiben in Ihrem aktuellen Buch „More than Money – Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben“ über Ihr „Konzept für Kopf und Konto“. Wie funktioniert es? Und vor allem, kann es wirklich jeder anwenden?

Andreas Enrico Brell, Seminar, More than Money, Interview
Andreas Enrico Brell ist Coach und Speaker. In „More than Money“ erklärt er auf anschauliche Art und Weise, wie jeder einen entspannten Umgang mit Geld finden kann; und das unabhängig von der jeweiligen Situation. (Bild: © Andreas Enrico Brell)

Ja, dieses Konzept kann jeder erfolgreich anwenden. Das weiß ich deshalb so genau, weil ich selbst danach lebe und auch das Feedback meiner Klienten dies bestätigt. Der Weg zu einem richtigen, durch und durch entspannten Umgang mit Geld führt durch vier Schritte, die wirklich jeder sofort und einfach umsetzen kann: Im ersten Schritt verschaffe ich mir konsequenten Durchblick, wo ich heute stehe, bis zur zweiten Nachkommastelle. Im zweiten Schritt teile ich mir mein Geld so auf, dass es immer reicht, egal, wie viel ich gerade verdiene. Der dritte Schritt besteht darin, das erforderliche Wissen zu sammeln, um selbst die Verantwortung für mein Geld zu übernehmen. Im vierten Schritt entwickle ich meine persönliche Strategie, um langfristig zu mehr Geld zu kommen.

Der mentale Teil besteht ebenfalls aus vier Schritten, die aus der Sicht von Geld betrachtet zu einer besseren Einstellung und damit zu einem glücklicheren Leben führen: Gedanken, Gefühle, Werte und Sinn. Der ganzheitliche Ansatz über alle Lebensbereiche ist ein Schritt-für-Schritt-Tool, das sehr erfolgreich ist. Ein Beispiel: Von den Teilnehmern meines Online Coachings haben drei Teilnehmer ihr verfügbares Einkommen innerhalb von ein paar Wochen um mehr als zehn Prozent erhöht und so mehr Freiraum für sich geschaffen.

Sie erklären im Buch, dass der „Geld-Kuchen“ immer schmeckt, wenn man Ihrem erprobten Geldrezept folgt. Wie lautet es beziehungsweise was sind die wichtigsten Zutaten für diesen „Kuchen“?

Die Idee dazu ist aus einer alten Geldbörse meiner Mutter entstanden, die viele verschiedene Fächer hatte, und die ich heute noch habe. In der Zeit, als ich durch meine desaströse finanzielle Situation sogar einige Zeit im Büro wohnen musste, lernte ich durch harte Schule mit dem Geld auszukommen, das da war und teilte es in den Fächern der Geldbörse meiner Mutter je nach der vorgesehenen Verwendung auf. Ich verwalte mein Geld heute noch auf diese Weise, allerdings auf verschiedenen Konten. Es mag aufwendig oder seltsam erscheinen, aber es ist extrem wirksam:

  1. Teilen Sie Ihr Geld in sieben verschiedene Konten auf.
  2. Jedes Konto bekommt einen bestimmten Geld-Anteil zugeteilt.
  3. Jedes Konto bekommt einen individuellen Namen, um einen persönlichen Bezug zu entwickeln. Stellen Sie sich vor, was ansprechender ist: Konto „987351“ oder „Für mich“.
  4. Sie wenden Ihr Geldrezept jeden Monat verlässlich an und entwickeln so neues Vertrauen in sich selbst und in Ihren verlässlichen Umgang mit Geld.

Im Buch beschreibe ich das Geldrezept im Detail und zum erfolgreichen „Nachbacken“ für alle Leser!

Was passiert, wenn Menschen den entsprechenden Wandel im Kopf hinter sich gebracht und das neue Gelddenken integriert haben? Inwiefern ändert sich das Leben?

Wer erkannt hat, dass Geld nicht das Problem ist, betrachtet seine bisherigen Sorgen und Ängste, weshalb er mit Geld nicht zurecht kommt, aus einer anderen Perspektive und entwickelt neue Ideen, um die Qualität in den eigenen Beziehungen zu pflegen und bewusster zu leben. Aus dem neuen Bezug zu Geld, sich selbst und zum Leben an sich erwächst ein sinnvolleres Schaffen und vor allem mehr Raum und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Die Sicht auf die persönliche Entwicklung verändert sich und der Weg zu einem selbstbestimmten Leben wird geebnet. Geld wird damit als ein wichtiger Freund auf diesem Wege erkannt und dient künftig dazu, die eigenen Wünsche, Ziele und Träume zu unterstützen, statt das Fortkommen zu behindern.

Was sind die wichtigsten Dinge, die jemand, der sein Geld wirklich im Griff haben will, beherzigen sollte?

In meinen Coachings arbeite ich mit diesen drei Grundpfeilern:

Erstens: Die Verantwortung für sein Leben und sein Geld vollkommen und bewusst zu übernehmen.
Zweitens: Geld wertschätzen lernen und es nie wieder achtlos zerknüllen oder ohne weitere Beachtung in Hosen- oder Jackentaschen zu stopfen. Anfangen, über Geld nur positiv zu sprechen! Und diese neue Wertschätzung dann auf das eigene Leben übertragen.
Der dritte Pfeiler ist Dankbarkeit für das, was wir schon haben und vor allem damit aufzuhören, Vergleiche mit anderen Menschen anzustellen. Aber auch Dankbarkeit zu fühlen für die eigene Fähigkeit, die momentane finanzielle Situation jederzeit durch ein neues Denken in den Griff bekommen zu können.

Können Sie uns zum Abschluss Ihre sieben ultimativen Geld-Praxis-Tipps für ein rundum entspanntes Leben geben?

Tipp 1:  Entscheiden Sie sich. Für mehr Geld und mehr Leben. Hören Sie auf, nur zufrieden zu sein, sondern machen sich auf den Weg, ab sofort so zu leben, wie Sie es wirklich wollen – denken Sie dabei groß und legen Sie den Gedanken ab, dass Sie nicht alles haben können. Wenn Sie sich wirklich entscheiden und im Kopf Platz schaffen, wird die entstehende Inspiration Sie positiv überwältigen. Erster Schritt in die richtige Richtung: Festlegen, wie viel ist für Sie „mehr Geld“ konkret in Euro? Was bedeutet es für Sie, dieses „mehr Geld“ zu leben, wie ist das Leben dann?

Tipp 2: Klarheit schaffen. Machen Sie Ihr Geld und Ihr Leben zur Chefsache. Sie können Ihren Kontostand nicht delegieren, es ist Ihre Verantwortung. Beginnen Sie damit, Durchblick herzustellen, wo Sie heute stehen, und fangen Sie mit dem Bereich an, wo der Kessel eventuell schon heiß kocht. Beginnen Sie sofort – auf dem Konto und im Kopf sowie in allen Lebensbereichen – und sorgen Sie für den totalen Durchblick: vom Cholesterinwert bis hin zum Bankkontoauszug.

Tipp 3: Einstellung prüfen. Führen Sie eine Woche (auch gern länger) Buch: Notieren Sie sich in einem Tagebuch, was Sie über Geld, sich selbst und das Leben denken. Danach geben Sie sich eine Note: 0= sehr schlecht, 10= sehr gut. So kreisen Sie Ihre Problemfelder schneller ein und können besser reflektieren und sich neu ordnen.

Tipp 4: Definieren Sie sich. Wenn Sie nicht wissen, wohin Sie wollen, werden Sie irgendwo ankommen und sich dann darüber ärgern. Ändern Sie das: Bei Geld bedeutet das, den Betrag zu kennen, den Sie gern monatlich zur Verfügung hätten und auch den gewünschten Kontostand zu kennen. Betreffend Ihrer Einstellung zu Geld heißt das, zu wissen, warum Sie das erreichen wollen und wofür Sie sich das wünschen. Wenn Sie das nicht genau definieren, werden Sie sich nicht auf den Weg machen.

Tipp 5: Money-Life-Balance. Loslassen ist ein sehr wichtiges Prinzip und manches Mal auch ein Problem, das auch mich gerade bei Geld lange begleitet hat. Sie können nicht immer nur Vollgas geben. Das Leben geht auch weiter, wenn Sie mal einen Moment Pause machen. Der Muskel wächst nicht beim Training, sondern nach dem Training. Geben Sie also darauf Acht, auch einfach mal umzuschalten und auszuspannen, das tut der Seele gut. Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit zu lesen, Zeit allein zu sein und Zeit zu entspannen.

Tipp 6: Nicht warten, sondern starten. Es ändert sich nichts, wenn Sie nichts tun. Das Thema Geld mag tabu sein und alles dagegen sprechen – vor allem Ihre Komfortzone – und dennoch wartet hinter Ihrem Zögern die Tür zu mehr Lebensqualität auf Sie. Es wird Sie nach Studium der ersten Tipps kaum mehr überraschen, dass es eine Ihrer Aufgaben auf dem Weg dorthin ist, Ihr „Wenn ich erst mehr Geld habe“-Denken abzulegen und heute zu leben, statt nur auf ein besseres Morgen zu warten. Beginnen Sie also jetzt, nicht erst morgen oder noch später.

Tipp 7: Ein einzigartiges Konzept entwickeln. Es bringt Sie nicht weiter, sich mit anderen zu vergleichen, zu messen oder Ihre Kleidung am Idealbild der Marketingabteilungen großer Brands zu orientieren. Es ist nicht nur eine teure Veranstaltung, jedem Trend nachzulaufen, es entfernt Sie auch von sich selbst. Hören Sie auf, sich etwas vorzunehmen, was Sie nicht wirklich selbst wollen und beginnen Sie, Ihr eigenes Leben zu leben. Schreiben Sie Ihre eigene Geschichte: Wie soll Ihr Leben denn sein? Wenn Sie das nicht wissen, wie wollen Sie es erleben? Wie viel Geld benötigen Sie dazu? Welcher Mensch wollen Sie sein, was fehlt Ihnen dazu? Daraus entsteht Ihr persönliches, individuelles Konzept, das nur zu Ihnen passt. Denn niemand ist wie Sie, Sie sind einzigartig.

Herzlichen Dank, Herr Brell, für diese umfangreichen Erkenntnisse zum Thema, was einen erfolgreichen und entspannten Umgang mit Geld auszeichnet, und die vielseitigen Tipps für ein neues und entspanntes Gelddenken!*

Vielen Dank auch von meiner Seite für das interessante Interview. Ich wünsche Ihnen und Ihren Lesern viel Erfolg und Freude bei der Umsetzung.

Andreas Enrico Brell, More than Money, Interview, Buchverlosung
Coach, Speaker und Autor Andreas Enrico Brell hat im September sein Buch „More than Money – Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben“ veröffentlicht. Darin geht es um den individuellen Weg zu einem entspannten Umgang mit Geld, vollkommen unabhängig von Budget und Situation. (Bild: © Andreas Enrico Brell)

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO und Geschäftsführer der FOMACO GmbH.

Über Andreas Enrico Brell

Andreas Enrico Brell unterstützt Menschen dabei, einen entspannten Umgang mit Geld und dem Leben an sich zu entwickeln. Mit seinem ganzheitlichen Konzept MORE THAN MONEY betrachtet er das Leben aus der Sicht von Geld. Das Ergebnis ist ein individueller Weg zu mehr Geld, mehr Lebensqualität und mehr Freiheit. Seine unkonventionelle und emotionale Art, Menschen neue Wege zu zeigen, unterstreicht er durch seine eigene Comicreihe und eigens komponierte und selbst gesungene Musik.

Mehr über Andreas Enrico Brell erfahren Sie auf seinem AGITANO-Expertenprofil. Besuchen Sie auch seine Website: www.andreas-enrico-brell.com.

__
*Anmerkung der Redaktion: Bis morgen Abend läuft noch die Verlosung dreier Exemplare von „More than Money – Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben“ unter allen Teilnehmern. Jetzt teilnehmen und gewinnen! Hier geht es direkt zur Buchverlosung.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.