Wirtschaft

MPro150, die berufliche Weiterbildung, Event Summit 2010, …

Meldungen des Tages (03.06.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

Der MPro150: MiniBeamer der neuen Generation

Die neue Generation der MiniBeamer macht Schluss mit externen Abspielgeräten und dem damit verbunden Peripherie- und Verbindungs-Aufwand: Der MPro150 von 3M besitzt einen integrierten Speicher sowie eine zusätzliche Micro SD-Karte, und er punktet mit verstärkter Lichtleistung. Zahlreiche Anschluss-Optionen bedeuten erlauben den Datentransfer von Computer, Handy, iPod oder iPhone direkt auf den MiniBeamer. Umweltfreundliche LEDs mit einer Lebensdauer von 20.000 Stunden sorgen dafür, dass die Präsentation mit einer Helligkeit von 15 Lumen in HD-Farbqualität auf bis zu 50 Zoll Bilddiagonale an die Wand kommt.

Mit den Maßen 130 x 60 x 24 Millimetern und einem Gewicht von nur 160 Gramm passt der MPro150 in jede Hosentasche, er kann die für Präsentationen geeigneten Microsoft Office-Programme Word, PowerPoint und Excel, Adobe PDFs sowie Bild- und Videodateien speichern. Ein On-Screen-Menü erglaubt eine einfache Navigation, und eine Favoritenfunktion sorgt für noch schnelleren Zugriff. Mit dem integrierten MP3-Player und Audioausgang können Sound-Dateien über Kopfhörer oder zwei eingebaute 0,5 Watt-Lautsprecher wiedergegeben werden.

Der MPro 150 inklusive diverser Eingangskabel, Dreibeinstativ und integriertem Klappfuß ist ab sofort zum empfohlenen Preis von 390 Euro im Handel erhältlich.

Info: www.3M.com/at/MPro

 

Neue Kurse für die berufliche Weiterbildung

Das IST-Studieninstitut für Kommunikation in Düsseldorf bietet auch in 2010 eine breite Palette an berufsbegleitenden Weiterbildungen an. Für einige Kurse gibt es noch freie Plätze: Im August für die Kurse „Diplom-Eventmanager“, „Online-Marketing-Manager“ und „Internationaler Messemanager“, sowie für das Tagesseminar „Eventmanagement Basics“. Ab September für die Kurse „Geprüfter Veranstaltungsfachwirt“ und „PR Manager. Im November startet der Kurs zum „PR-Fachwirt“.

Info: www.ist-komm.de

 

1. German Event Summit 2010 findet am 21. und 22. Juni statt

Wie sieht die Zukunft des Event-Marketings aus? Das ist die zentrale Frage des 1.German Event Summit am 21. und 22. Juni 2010 in Wiesbaden. Die Veranstalter Horizont und The Conference Group, eine Tochter des Deutschen Fachverlages, möchten mit diesem Fachkongress zukunftsweisende Themen und aktuelle Herausforderungen der Eventbranche aufgreifen. Unter dem Motto „The Future of Event Marketing – Welche Strategien und Unternehmen werden zukünftig gewinnen?“ stellen Experten und Repräsentanten erfolgreicher Unternehmen wie beispielsweise Lufthansa, E.ON, Audi, Siemens, Peugeot Rewe, Karlsberg Brauerei ihre Erfolgsstrategien für die Live-Kommunikation von morgen vor.

Info: www.conferencegroup.de/event10

 

Kempinski ernennt neuen Chinapräsidenten

Kempinski Hotels freut sich, die Ernennung von Michael Henssler zum Chinapräsidenten ab September 2010 bekannt zu geben. Zudem wird Henssler die Geschäftsführung der Key International Hotels Management Co. Ltd, einer chinesischen Tochtergruppe Kempinskis in Zusammenarbeit mit der Beijing Tourismus Gruppe, übernehmen. Sein neuer Aufgabenbereich als Chinapräsident umfasst alle operativen Geschäfte in China, den weiteren Ausbau der Gruppe wie auch die Sicherstellung der erfolgreichen Eröffnung zwölf neuer Kempinski Hotels, die sich in verschiedenen Baustadien befinden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Hotelfachschule in Lausanne begann Henssler seine Karriere bei Kempinski, nachdem er schon im Jahre 1994 zum ersten Mal für die Gruppe tätig war. Während seiner Hotelierslaufbahn bei Kempinski arbeitete er in Russland, Deutschland und im Mittleren Osten und zeichnete für die Hoteleröffnungen in Kuwait und Dubai verantwortlich. Seit 2008 war Michael Henssler als Geschäftsführer des Kempinski Flaggschiffs Grand Hotel Kempinski Geneva in der Schweiz tätig und zudem für die Häuser Kempinski Hotel Duke’s Palace in Brügge und Le Mirador Kempinski Lake Geneva verantwortlich.

Info: www.kempinski.com

 

Umfrage von HRS zu Entwicklungen im Tagungsbereich

Hoteliers blicken mit Skepsis auf das eigene Tagungssegment. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage von HRS unter ihren Hotelpartnern. Anlässlich der IMEX 2010 hat das Online-Hotelportal über 1.000 Betreiber von Tagungshotels nach ihrer Einschätzung zu der erwarteten Preisentwicklung und Auslastung in diesem Bereich befragt. Rund 80 Prozent der befragten Hoteliers erwarten für das laufende Jahr keine steigenden Preise für die Buchung und Nutzung ihres Tagungsbereichs. Etwa 16 Prozent der Hoteliers sind überzeugt, dass die Preise dieses Jahr sinken werden. Dass die Preise im Tagungssegment steigen werden, daran glauben hingegen nur etwa fünf Prozent.

Auch bei der Auslastung sehen deutsche Hoteliers kaum Änderungen. 48 Prozent gaben an, dass ihrer Meinung nach die Auslastung in diesem Jahr im Vergleich zu 2009 gleich bleiben werde. Knapp 29 Prozent rechnen mit einer niedrigeren Auslastung als im vergangenen Jahr. Nur rund 23 Prozent erwarten eine höhere Zimmerauslastung.

HRS verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Kundenanfragen im Tagungs-Segment. Die Online-Buchung ist auch hier eindeutig auf dem Vormarsch: Im Vergleich zum Vorjahr wurden bei HRS fast fünfmal so viele Tagungsbuchungen online über das Hotelportal angefragt.

Info: www.hrs.de

 

Neues Eventformat für Veranstaltungsplaner

Auf Initiative des Individual-Hotels The New Yorker, Deutschlands größtem Hotel Estrel Berlin und Intergerma findet am 22. Juni 2010 ein Event für Veranstaltungsplaner im Hotel The New Yorker in Köln statt. Unter dem Motto „Werte 2.0“ bieten die Organisations-Partner ein neuartiges Veranstaltungsformat mit Workshops, Unterhaltungsprogramm und Spendenaktion für Firmenverantwortliche und MICE-Organisatoren an. Es geht dabei um Werte, die den geschäftlichen Alltag beeinflussen und deren Veränderung oder Bestand im 2.0-Zeitalter. Die Veranstaltung verspricht Werte, Visionen und Überraschungen für Fachbesucher aus der Veranstaltungsplanung.

Am Nachmittag präsentieren vier Redner den Veranstaltungsprofis neuartige Themen, die zum Nachdenken und Handeln bei der Veranstaltungsplanung der Zukunft inspirieren sollen. So referiert Marcus Auth, Leiter der Dialog Akademie am Königsteiner Siegfried Vögele Institut, zum Thema „Emotionen als Erfolgsfaktor bei Wahrnehmung und Wirkung im Dialog“. Charakterforscher, Buchautor, Management- und Mentaltrainer Walter Rotter spricht über Charakter, Talente und Fähigkeiten, die die Qualität von praktizierten und gelebten Grundwerten bestimmen. Dirk Marx, ehemaliger Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Deutschen Post World Net, wird aus verschiedenen Blickwinkeln über Bedeutung, Wirkung und Nutzen von wertvollem Business berichten und einen interessanten Ausblick auf die steigende Bedeutung von Werten im Geschäftsleben wagen. Mit Werten als Basis erfolgreicher Unternehmensentwicklung für das 21. Jahrhundert beschäftigt sich Dr. Hans Lichtenberg, Dozent an der Dänisch Technischen Universität, Berater nationaler Institutionen und Gründungsmitglied des „Manitoba Institute of Business Awareness“.

Das Abendprogramm steht unter Schirmherrschaft von Wolfram Kons. Der Moderator und leitende Redakteur des RTL-Morgenmagazins „Punkt 9“ konnte in seiner Funktion als Vorstand der RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern e.V.“ für die Veranstaltung gewonnen werden. Unter dem Motto „MICE meets Charity“ werden anlässlich der prominenten Schirmherrschaft alle Teilnahmebeiträge der Veranstaltung von den Organisatoren zu Gunsten des RTL Spendenmarathons „Wir helfen Kindern“ gespendet.
Die Teilnahmekosten betragen 29 Euro für das Gesamtprogramm oder 15 Euro nur für die Abendveranstaltung.

Info: www.intergerma.de

 

KMS Team gestaltet Messestand auf der IPEX 2010

Die Markenagentur KMS Team hat für Heidelberger Druckmaschinen den diesjährigen Messeauftritt auf der IPEX in Birmingham gestaltet, der größten Fachausstellung für das Druckerei- und Verlagswesen in der englischsprachigen Welt, die vom 18. bis zum 25. Mai 2010 stattfand.

Mit einem erhöhten Services-Bereich im Zentrum der Standfläche, um welchen herum die einzelnen Themen-Zonen mit den jeweiligen Druckmaschinen positioniert sind, gab Heidelberg einen strukturierten Überblick über sein Leistungsportfolio und betonte das Zusammenspiel von technologischer Führerschaft und kundenorientiertem Service-Angebot. Eine als räumliche Lamellenstruktur bedruckte Wand mit dem übergreifenden Kommunikationsmotto „HEI Value. HEI Performance“ schaffte eine visuelle Klammer für den gesamten Auftritt. Für die Erläuterung komplexer Zusammenhänge kamen interaktive und mediale Elemente (Touchscreens, mit LED bespielte Glasstelen) zum Einsatz. Besonders interessant wardie Möglichkeit, das Angebot von „Prinect Mobile“, der Statuskontrolle und Steuerung von Druckprozessen über iPhone, iPad oder iPod, vor Ort zu testen.

Info: www.kms-team.de

 

Messe Frankfurt veranstaltet Fachmesse für Outdoor und Freizeit in China

Die Messe Frankfurt veranstaltet 2011 ihre erste internationale Fachmesse für Outdoorsportarten und Freizeit in China. Der Konzern baut damit sein Auslandsgeschäft weiter aus. Partner und Mitorganisator der Veranstaltung ist die China Outdoor Commerce Alliance. Die neue Messe Outdoor China findet vom 19. bis 21. Mai 2011 im Shanghai Exhibition Centre statt. Erwartet werden rund 300 internationale Aussteller auf 12.000 Quadratmetern sowie rund 9.000 internationale Besucher.

Ausstellerzielgruppe sind nationale und internationale Marken sowie Zulieferer aus den Bereichen Bekleidung, Backpack, Bücher und Landkarten, Outdoor Ausrüstung und Accessoires. Auf Besucherseite erwartet man Hersteller, Einkäufer und Dienstleister aus der Outdoorindustrie. An den ersten beiden Tagen ist die Messe nur für Fachbesucher zugänglich. Privatbesucher sind am letzten Tag zugelassen. Von besonderem Interesse ist die Outdoor China für Handelsgesellschaften, Unternehmen aus dem Bereich Im- und Export, Kauf- und Warenhäuser sowie Tourismusverbände und -agenturen.

Info: www.outdoor-china.com

 

Mehr als 15.000 Besucher bei der „hanseboot ancora boat show“

Mehr als 15.000 Besucher kamen vom 27. bis 30. Mai in die ancora Marina in der Lübecker Bucht, um Segelyachten und Motorboote in ihrem Element zu erleben und sich an Land über die Auswahl an Ausrüstung und Zubehör sowie Serviceangebote rund um den Wassersport zu informieren.

Mehr als 120 Aussteller präsentierten auf der schwimmenden Frühjahrsschau, die erstmals in Kooperation des Marinabetreibers und der Hamburger Bootsausstellung hanseboot durchgeführt wurde, die Vielfalt der europäischen Boots- und Yachtbranche. „Die Liegeplätze an den Stegen und die Ausstellungsflächen an Land waren innerhalb kürzester Zeit komplett ausgebucht“, zeigte sich Oliver Seiter, Geschäftsführer der ancora Marina GmbH & Co. KG zufrieden.

Die Hauptattraktion der „hanseboot ancora boat show“ waren die Boote und Yachten, die im maritimen Ambiente der größten privaten Fünf-Sterne-Marina in Deutschland pünktlich zum Saisonstart zur Besichtigung einluden. Hersteller und norddeutsche Händler präsentierten den europäischen Segel- und Motorbootbau mit einem facettenreichen Angebot aus diversen Preis- und Größenklassen. Nahezu unisono lobten die Aussteller die Fachlichkeit der Besucher und freuten sich über vielversprechende Kundengespräche sowie konkrete Verkaufsabschlüsse.

Auf dem Ausrüstungs- und Zubehörmarkt in mehr als 60 Pagodenzelten an der Pier zeigten Anbieter ihre Neuentwicklungen und Nützliches für die Freizeit auf dem Wasser. Ein Rahmenprogramm für Wassersportexperten und -einsteiger bot sowohl an Land als auch auf dem Wasser vielfältige Mitmach- und Unterhaltungsangebote.

Die nächste „hanseboot ancora boat show“ findet vom 26. bis 29. Mai 2011 statt.

Info: www.hanseboot-ancora-boatshow.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.