Regionales

München: Niedrigere Zinssätze für das Mittelstandskreditprogramm

Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil hat heute eine Zinssenkung für das Bayerische Mittelstandskreditprogramm MKP und beim Investivkredit 100 Pro verkündet. Die Zinssätzte werden um 0,2 bis 0,25 Prozentpunkte gesenkt. „Mit dieser Zinssenkung erleichtern wir die Finanzierung mittelständischer Investitionen. Die Unternehmen haben nun einen Anreiz mehr, weiter in den Aufschwung zu investieren“, unterstreicht Zeil. Das MKP soll in den letzten Monaten zu dem Investitionsboom im bayerischen Mittelstand maßgeblich beigetragen haben. Allein in diesem Halbjahr habe das Programm rund 2.000 Unternehmen Darlehen in Höhe von 184 Millionen Euro zugesagt. Weitere Ergänzungsfinanzierung wie Startkredit 100 und Investivkredit 100, die auch von der LfA Förderbank Bayern angeboten werden, erhöhten das Kreditvolumen in der ersten Hälfte des Jahres um nochmals 400 Millionen Euro. „Das MKP ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der bayerischen Mittelständler und hat sich daher in Zeiten der Konjunkturkrise wie auch des Aufschwungs gleichermaßen bewährt“, so Zeil. Kleine und mittlere Unternehmen sowie freiberuflich Tätige sind in der Lage, günstige Kredite auch bei nicht ausreichenden Sicherheiten über die LFA  zu beziehen. Die Zinssenkungen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.