Deutschland

MWS: Schweißen in ganz Deutschland

MWS GmbH, MWS, Schweißen, Schweißarbeiten

Die MWS GmbH aus Berlin bietet seit 2006 bundesweit professionelle Schweißarbeiten mit verschiedenen Materialien und modernsten Techniken an. Das Unternehmen ist in der Vorfertigung, der Baugruppenfertigung, im Rohrleitungsbau und in der Versorgungstechnik tätig. Das zentrale Wirkungsfeld des Unternehmens sind aber große Industrieanlagen aller Art. AGITANO sprach mit MWS-Geschäftsführerin Jana Marcic über die Perspektiven eines mittelständischen Handwerksbetriebes auf dem bundesdeutschen Markt.

Perspektive im Mittelstand – Interview mit Jana Marcic, Geschäftsführerin der MWS GmbH

Mit MAG-Schweißen, WIG-Schweißen, Elektroden-Schweißen, Alu-Schweißen, Orbital-Schweißen, Tandem-Schweißen, Brennschneiden und Autogenschweißen bieten Sie eine Vielzahl Schweißverfahren an. Ist Spezialisierung oder Vielseitigkeit Ihr Schlüssel zum Erfolg?

Ich würde sagen Beides. Wir haben uns spezialisiert auf das Schweißen, aber bezüglich der Schweißverfahren sind wir sehr vielseitig und hochwertig. Dabei ist der Schlüssel zum Erfolg, das Schweißverfahren sicher zu beherrschen und die Fehlerquoten bei der Schweißnahtprüfung so gering wie möglich zu halten.

Wie gelingt es einem mittelständischen Handwerksunternehmen, sich bundesweit auf Großbaustellen durchzusetzen?

Auf jeden Fall sind die Qualität und Ehrlichkeit von großer Bedeutung. Sollte der Schweißer bei einer ihm gestellten Aufgabe unsicher sein ist er verpflichtet, dies auch mitzuteilen. Dann können wir nach einer Lösung suchen, bevor Fehler passieren, die für unsere Kunden teuer sein könnten. Da der Geschäftsführer, Herr Marcic, selbst ein ausgebildeter Schweißer ist, steht er dem Mitarbeiter und dem Kunden immer beratend zur Verfügung.

Nicht jede Schweißtechnik ist immer gleichermaßen gefragt. Arbeiten Sie mit einem festen Personalstamm oder ergänzen Sie Ihre Schweißer je nach Auftragslage?

Ja, wir arbeiten mit einem Personalstamm, der aber regelmäßig überprüft wird. So ergibt sich sehr oft, dass ein Schweißer mehrere Schweißverfahren, in der Regel zwei, sehr gut beherrscht und demzufolge flexibel einsetzbar ist. So werden also eher die Schweißverfahren ergänzt und nicht die Mitarbeiter.

MWS arbeitet nur mit qualifiziertem und zertifiziertem Fachpersonal. Welche Schwierigkeiten ergeben sich dadurch mit weniger qualifizierten Konkurrenten?

Qualifizierte und zertifizierte Mitarbeiter stehen in unserem Unternehmen an erster Stelle. MWS hat einen hohen Anspruch an die Schweißer. Dafür sorgen wir für vernünftige Löhne und für ein gutes Arbeitsklima. Eine besondere Schwierigkeit ergibt sich nicht. Weniger qualifizierte Konkurrenten sind natürlich meistens viel preisgünstiger. Aber es bleibt dem Kunden überlassen, welche Qualität er für sein Projekt benötigt.

Zur MWS-Philosophie gehört, sich Zeit für den Kunden zu nehmen, hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen, Qualität, Verlässlichkeit und Termintreue. Wie schaffen Sie, was bei anderen Handwerksbetrieben oft nur Vorsatz bleibt?

Auch hier kann ich erneut die Ehrlichkeit erwähnen. Wir müssen eben auch mal eine neue Aufgabe ablehnen, wenn unsere Kapazitäten es nicht zulassen oder wenn wir einmal etwas nicht leisten können. Das ist zwar zunächst für den Kunden enttäuschend, aber er kann verlässlich planen und kommt das nächste Mal erneut auf uns zu.

Jana Marcic, MWS GmbH, MWS, Schweißarbeiten, Schweißen
Jana Marcic ist Geschäftsführerin der MWS GmbH (Bild: © MWS GmbH)

Die Qualität steht ebenfalls an erster Stelle. Dies setzen wir um, in dem wir zufriedene Mitarbeiter haben, denen gegenüber wir ebenfalls serviceorientiert auftreten. Diese Zufriedenheit spürt dann auch der Kunde und profitiert davon. Ansonsten investiert MWS regelmäßig in den Maschinen- und Fuhrpark.

Wie beurteilen Sie mittelfristig die Auftragslage für Ihre Branche und wie einfach ist es für Sie, entsprechend qualifiziertes Fachpersonal zu finden?

Die aktuelle und mittelfristige Auftragslage sehen wir für unser Unternehmen sehr positiv. Unsere Kunden sind sehr unterschiedlich, was uns eine relativ konstante Auftragslage sichert. Das qualifizierte Personal hingegen ist schwerer zu finden. Hier können wir mit guter Bezahlung und Know-how punkten. Denn ein Mitarbeiter fühlt sich dort wohl, wo er auch verstanden wird. Dies ist bei MWS garantiert, da Herr Marcic die Sorgen und Probleme auf den Baustellen kennt und dementsprechend unsere Mitarbeiter verstehen und unterstützen kann.

Frau Marcic, wir danken für das interessante Gespräch über Ihr Unternehmen und die Perspektiven als mittelständisches Unternehmen in Deutschland.

 

Über Jana Marcic, Geschäftsführerin der MWS GmbH

Jana Marcic ist als Geschäftsführerin für Personal und Marketing von MWS verantwortlich. Sie führt das Berliner Unternehmen gemeinsam mit ihrem Mann Goran Marcic, der als Geschäftsführer die Verantwortung für Produktion und Fertigung trägt. MWS ist bundesweit im industriellen Rohrleitungs- und Behälterbau, etwa bei Kraftwerken, Maschinenbauanlagen, der technischen Gebäudeausrüstung oder bei Versorgungsmedien großer Betriebe tätig.

 

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.