Energie & Umwelt

Nabucco-Pipeline könnte sich auf 15 Mrd. Euro verdoppeln

Der Bau der geplanten Gaspipeline Nabucco könnte sich laut türkischen Informationen auf bis zu 15 Milliarden Euro verdoppeln. Laut der Machbarkeitsstudie von 2005 waren 7,9 Milliarden Euro veranschlagt worden. Die Zahlen werden derzeit überprüft und die neu überarbeiteten, auf Fakten basierenden Resultate dann veröffentlicht. Die Nabucco-Pipeline soll Gas vom Kaspischen Meer unter Umgehung Russlands nach Europa liefern und ist ein Konkurrenzprodukt zu den russischen Gaspipelines Nord, South und Blue Stream, mit denen Russland seinerseits die Abhängigkeit von dem Transferland Ukraine reduzieren will. Die Nabucco soll 3.300 Kilometer quer durch das Kaspische Meer, über den politisch instabilen Kaukasus, durch die Türkei, Bulgarien, Rumänien und Ungarn bis nach Österreich verlaufen. Mit 30 Mrd. Kubikmetern pro Jahr würde sie rund fünf Prozent des EU-Bedarfs decken. Die Bauphase ist auf Ende 2012 bis Ende 2015 angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.