Panorama

National Instruments als 1. Botschafter-Unternehmen von MINT ausgezeichnet

Als erstes Unternehmen wurde National Instruments für seine ausgezeichneten Aktivitäten und das vorbildliche Engagement im MINT-Bereich im Rahmen der MINT-Botschafterinitiative als "Botschafter-Unternehmen des Monats" geehrt.

Atome mit Lasern steuern, den Urknall nachbilden, Fusion zur Energiegewinnung, eMobility, sauberes Wasser, bessere Medizin, Forschung auf Nanoebene, sichere Kommunikationswege oder auch einfach der pH-Wert im Gartenteich – was kann man nicht alles „erforschen“! Komplexe Systeme zu verstehen, Phänomene zu abstrahieren und durch „Domain Experts“ beherrschbar zu machen ist eine Aufgabe, der wir uns täglich annehmen, um den globalen Herausforderungen zu begegnen und zukünftige Lösungen zu erarbeiten.

National Instruments entwickelt und implementiert weltweit Mess-, Prüf-, Steuer-, Regel- und Embedded-Anwendungen für Ingenieure und Wissenschaftler mit intuitiv grafisch nutzbarer Programmiersoftware und modularer Hardware. Damit wird der Entwicklungsprozess einfacher und die Projektzeiten werden verkürzt.

Vom Test der Spielkonsolen der neuesten Generation bis hin zur Entwicklung bahnbrechender medizinischer Geräte – die Kunden von NI entwickeln und nutzen innovative Technologien. NI stellt Werkzeuge dazu bereit, die Ingenieure und Wissenschaftler inspirieren und befähigen, die Welt ein kleines Stück menschlicher zu gestalten, möglichst schonend mit Ressourcen umzugehen und die Umwelt, in der wir leben und arbeiten, positiv mitzugestalten.

Aber NI tut noch mehr: NI fühlt sich der globalen Gesellschaft genauso verpflichtet wie seinen Mitarbeitern, Kunden, Zulieferern und Aktionären. Insbesondere in Deutschland engagiert sich NI für die MINT-Lehrerausbildung und setzt sich aktiv für die Botschafter-Initiative von MINT Zukunft schaffen ein. Industriepartner spielen eine wichtige Rolle in dem Prozess, die MINT-Lücke in unserem Land dauerhaft zu schließen, da Angebote geschaffen werden können, die nicht von zwei- oder dreijährigen Fördergeldern abhängig sind.

 

Von der Idee zur Lösung mit minimalem Integrationsaufwand

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototypenerstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 30.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 4 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit über 5.200 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

Virtuelle Instrumente

Die mühelos zu integrierende, modulare Hard- und Software nutzt u. a. kommerzielle Technologien, wie z. B. Standard-PCs mit PCI Express und USB, so dass unterschiedlichste kundenspezifische Aufgaben gelöst werden können. Dieses Konzept bezeichnen wir als „virtuelle Instrumente“.

Zu den bekanntesten Produkten von National Instruments zählen vor allem die Software LabVIEW mit seinen Erweiterungen und Hardware im Bereich Datenerfassung, aber auch Embedded-Lösungen wie CompactRIO und die offene standardisierte Plattform PXI. Für die einfache Anbindung an über 9.000 Messgeräte sorgen die dazu erhältlichen Messgerätetreiber.

„Das ganzheitliche Zusammenspiel der Hard- und Softwareplattformen PXI und LabVIEW entlang der gesamten Wertschöpfungskette bezeichnen wir als The Power of the Platform“ (Rahman Jamal, European Marketing Director National Instruments).

NI-Aktien werden an der amerikanischen Börse (NASDAQ) unter dem Symbol NATI gehandelt.

Great Place to Work

Bereits zwölfmal in Folge wurde National Instruments in den USA als „Great Place to Work“ ausgezeichnet und ist entsprechend in der Liste „100 Best Companies to Work for“ des Magazins FORTUNE aufgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.