Energie & Umwelt

Neuartiges Pumpsystem „Searaser“ zur Stromerzeugung und Speicherung der Wellenenergie

In Großbritannien wurde der Prototyp eines neuartigen Wellenkraftwerks präsentiert. Der „Searaser“ ist eine am Meeresboden fest verankerte kleine gelbe Boje, die ähnlich wie eine Fahrradpumpe mit einem Schwimmkörper funktioniert. Die Boje wird bei jeder Welle angehoben und wieder abgesenkt, wodurch das Doppelkolben- und Ventilsystem Meerwasser ein- und wieder aussaugt. Für den Prototypen genügt bereits ein Wellengang von 50 Zentimetern. Damit kann der Searacer allein mit der regenerativen, kinetischen Energie der Wellen das Meerwasser in Speicher in bis zu 50 Meter Höhe pumpen, wo es dann – ähnlich wie in Pumpspeicherkraftwerken – je nach Bedarf zur Stromproduktion mittels Turbinen eingesetzt werden kann. Die Speicherung und die Erzeugung des Stroms je nach Bedarf ist ein entscheidender Vorteil im Kontext der Energiewende hin zu 100% Erneuerbare Energien. Bis zum Ende des Jahres soll ein marktreifes System entstehen (siehe Kurzvideo auf euronews.com).
(mb)
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.