Technologie

Neuer Geschwindigkeitsrekord für Elektroautos – 253 km/h mit umgerechnet 1,6 Liter Minimalverbrauch

Finnische Studenten der Helsinki Metropolia Fachhochschule haben mit ihren Entwicklungspartnern den Elektro-Sportwagen E-RA vom Reißbrett weg gebaut. Mit der neuesten Elektromotor-Technologie und einem fortschrittlichen Batteriesystem gelang ihnen nun eine Höchstleistung: Der E-RA erreichte am 17. März mit über 252,9 km/h Top-Speed einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf Eis. Der Elktro-Flitzer war auf einer Teststrecke auf dem zugefrorenen Ukonjärvi-See in Inari, Finnland, unterwegs. Da es für diese Art der Rekordfahrt noch keine Klassifizierung gibt, war die Guinness-Organisation nicht bei dem Tests beteiligt, weshalb es auch noch keine offizielle Eintragung als Guinness Weltrekord gab. Der Elektro-Sportwagen verfügt über umgerechnet 380 PS. Im Minimalverbrauch benötigt das E-Auto nur 14,5 Kilowattstunden, was umgerechnet 1,6 Liter Kraftstoff entspricht. Sami Ruotsalainen, Leiter des E-RA-Teams: „Mit dem Rekord-Experiment wollten wir zeigen, dass ein Elektro-Mobil sowohl bei Frost als auch bei hohen Geschwindigkeiten auf glattem Eis zuverlässig fährt. Das Durchbrechen dieser Grenzen beschleunigt die technologische Entwicklung, was letztlich den Konsumenten zu Gute kommt.“

Der noch gültige Geschwindigkeitsrekord für Elektroautos wurde Anfang Oktober 2011 in der Großen Salzwüste von Utah aufgestellt. Das experimentelle Elektroauto „Electric Blue Streamliner“ der US-amerikanischen Universität Brigham Young erreichte damals eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Mit einer Bodenfreiheit von gerade einmal 2,5 Zentimeter und einem Wenderadius von unpraktischen 182 Metern eignet sich dieses Elektroauto allerdings im Unterschied zu seinem finnischen Konkurrenten lediglich als Rekordjäger, dessen beeindruckende innere Werte allerdings in die künftige Weiterentwicklung der E-Mobility einfließen sollen. (Siehe Video.)
(mb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.