Energie & Umwelt

Neuer Industrierekord bei der Dünnschicht-Photovoltaik-Produktion

Das Schweizer Solarunternehmen Oerlikon Solar hat einen neuen Industrierekord bei der Dünnschicht-Photovoltaik-Produktion gemeldet. Die ThinFabTM ist eine vollintegrierte Produktionslinie von Oerlikon Solar, mit der Dünnschichtsilizium-Module mit höchster Qualität zu Kosten von etwa 50 US-Cents / Wp (€ 0.35/Wp) produziert werden können. Diese zweite Generation der „ThinFab“ senkt die Investitionskosten inklusive Equipment, Engineering-Unterstützung und Performance-Garantie auf einen US-Dollar pro Watt Nennleistung (€ 0,77). Damit reduzieren sich die Investitionskosten insgesamt um rund 20%. Neben dem höheren Ausstoß der neuen Produktionslinie wird auch eine höhere Moduleffizienz garantiert. Auch die vorbildliche Energieeffizienz des Oerlikon-Herstellungsverfahrens wurde weiter optimiert. Mit der Energierücklaufzeit ("Energy Payback Time") von unter einem Jahr erfordert das Produktionsverfahren im Branchenvergleich mit am wenigsten Energie.

Dünnschicht-Solarzellen werden zunehmend effizienter und kostengünstiger hergestellt. Obwohl unter speziellen Laborsituationen Wirkungsgrade von über 40% erreicht werden, sind industriell wirtschaftlich herstellbare Dünnschicht-Systeme von diesen Rekordwerten noch weit entfernt. Gemessen an herkömmlichen kristallinen PV-Systemen liegen Dünnschicht-Solarzellen mit durchschnittlich 9-11% rund 45 – 60% unter deren Wirkungsgrad von 14-18% bei polykristallinen und 17-21% bei monokristallinen Dickschicht-Systemen. Die Dünnschichttechnologie hat jedoch einige Vorteile: Der Einsatz von Energie, Material und Zeit bei der Produktion ist geringer, wodurch sein ein finanzieller und energetischer Vorteil ergibt. Die Module sind zudem nicht an statische Untergründe wie Glas oder Aluminiumträger gebunden, wodurch sie leichter sind und sich auch für ältere oder schwächere Dächer eignen. Flexible Träger erlauben darüber hinaus auch eine bisher noch wenig genutzte Formbarkeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.