Technologie

Neues Fraunhofer Institut für Röntgentechniken in Fürth-Atzenhof

Im bayerischen Fürth-Atzenhof fand am 30. Juni die Grundsteinlegung für einen neuen Standort des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS) statt. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte 2013 abgeschlossen sein. Die Hochenergie-Testhalle für Linearbeschleuniger wurde hingegen bereits im letzten Herbst eingeweiht. Nun wird das angeschlossene Institutsgebäude mit Räumen und Laboren errichtet. Die gesamten Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 20 Millionen Euro, wovon je zehn Millionen vom Bund und vom Land Bayern getragen werden. Die Fraunhofer Gesellschaft ist Europas größte Einrichtung für angewandte Forschung. Das Fraunhofer IIS beschäftigt sich dabei mit der Erforschung und Entwicklung modernster Röntgentechniken von Nano bis XXL. Dies ist für die Materialwissenschaften sowie auch für Techniken zur Qualitätssicherung von herausragender Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.