Bewegtbild

Neues Online-TV-Format: Weltenwandler.tv will konstruktive Diskussion statt simplen Schlagabtausch

Aus einer Kooperation der Bethmann Bank mit F.A.Z. Media Solutions und der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ein ungewöhnliches Social Media-Projekt entstanden: „Weltenwandler“ auf www.weltenwandler.tv ist ein neuartiges Online-Fernsehformat, das Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten zu grundlegenden Dialogen und Diskussionen zusammenführen soll.

In sechs Dialogen beleuchten jeweils zwei Gesprächspartner wichtige gesellschaftspolitische Fragen unserer Gegenwart aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Fokus steht dabei das gemeinsame Weiterdenken der heterogenen Diskussionspartner jenseits des oftmals enttäuschenden “Schlagabtauschs” in gängigen Talkshows. Das Projekt Weltenwandler will nicht nur neugierig machen, sondern auch interaktiv zum Mitmachen anregen und zugleich neue Perspektiven eröffnen.

Die 20-minütigen Sendungen werden kostenfrei und on-demand im Internet eingestellt. Die Zuseher und Besucher der Website können dann den Dialog eigenständig fortsetzen und ihre Meinungen und Kommentare in einem Chat veröffentlichen. Einführende Features ergänzen die Themenfelder.

Zwei Sendungen bereits online

Seit dem 25. Oktober steht die erste Sendung on-demand auf der Website: Darin diskutieren Dr. Thomas Mayer, früherer Chefvolkswirt der Deutschen Bank, und Dr. Thilo Bode, Gründer und Geschäftsführer der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch, unter dem Titel „Ist weniger mehr?“ die Grenzen des Wirtschaftswachstums. Foodwatch hatte u.a. im Oktober 2011 die viel beachtete Studie „Die Hungermacher – wie Deutsche Bank, Goldman Sachs & Co. auf Kosten der Ärmsten mit Nahrungsmitteln spekulieren“ herausgebracht.

In der zweiten Folge, die seit dem 1. November online ist, diskutieren Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Beratungsunternehmens Roland Berger Strategy Consultants, und Prof. Dr. Rolf Tilmes, Dekan der EBS Business School, unter dem Titel „Welches Bildungsideal haben wir?“ über die Zukunft der Bildung.

Der dritte Dialog befasst sich ab dem 8. November um den modernen Freiheitsbegriff. Unter dem Motto „Was bedeutet Freiheit?“ diskutieren die ehemalige FDP-Politikerin Dr. Hildegard Hamm-Brücher und die evangelische Theologin Gabriele Scherle.

Die drei weiteren Themen des Formats „Weltenwandler“ sind die Bedeutung von Vorbildern, Kunst als Mittel für gesellschaftliche Veränderungen sowie die Folgen der Digitalisierung. Weitere Informationen auf www.weltenwandler.tv.

(mb)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.