Regionales

Nordrhein-Westfalen: Kraftstoffpreise sind auf ein Allzeithoch geklettert

Im Februar 2012 kletterten die Kraftstoffpreise auf ein neues Allzeithoch. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als Statistisches Landesamt anlässlich des Weltverbrauchertags am 15. März 2012 mitteilt, waren Nutzer von Fahrzeugen mit Dieselantrieb insbesondere von September 2007 bis Februar 2009 und seit September 2010 stärker von Preissteigerungen (jeweils bezogen auf das Basisjahr 2005 = 100) betroffen als Fahrer/-innen von benzinbetriebenen Fahrzeugen.

Mit Ausnahme des Jahres 2009 lagen in den letzten fünf Jahren die Preissteigerungen bei Dieselkraftstoff im Jahresdurchschnitt jeweils über den Teuerungsraten für Superbenzin. Am deutlichsten war der Unterschied dabei im Jahr 2008: Damals stiegen die Dieselpreise um 13,6 %, während sich die Preise für Superbenzin um 3,8 % erhöhten. Zuletzt blieben die Preissteigerungen bei Diesel (+2,7 % im Februar 2012 gegenüber dem Vormonat) zwar wieder hinter dem Preisanstieg für Superbenzin (+3,2 %) zurück, jedoch zogen die Dieselpreise seit dem Basisjahr 2005 mit +41,5 % immer noch stärker an als die Preise für Superbenzin (+33,4 %). Die gesamte Lebenshaltung in Nordrhein‑Westfalen verteuerte sich im gleichen Zeitraum um 11,5 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.