Regionales

NRW: 44.500 Scheidungen im Jahr 2011

2011 wurden in Nordrhein‑Westfalen 44.501 Ehen geschieden, 2,6 Prozent weniger als 2010. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, verringerte sich die Zahl der von Ehescheidungen betroffenen minderjährigen Kinder gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozent auf 36 474. Im Langfristvergleich zeigt sich, dass im Jahr 2004 mit 51.139 Scheidungen und 37.052 betroffenen minderjährigen Kindern die bisher höchsten Werte erreicht wurden. Über den gesamten Zeitraum hat sich die Zahl der Scheidungen von Paaren ohne Kinder tendenziell verringert. Dadurch hat sich in den letzten acht Jahren die Zahl der geschiedenen Ehen mit und ohne minderjährige Kinder nahezu angeglichen.

Die meisten Ehen wurden nach einer Dauer von sieben (2.409), sechs (2.405) und fünf (2.371) Jahren geschieden. Im Durchschnitt hielten 2011 geschiedene Ehen mit 14,3 Jahren über ein Jahr länger als 2004 (13,2 Jahre). 5.538 Ehepaare ließen sich nach über 25 Jahren und 80 sogar nach 50 oder mehr Ehejahren scheiden.

Wie im Vorjahr wurden auch 2011 mehr als die Hälfte der Scheidungsverfahren (23.799 oder 53,5 Prozent) von den Frauen beantragt. Bei 17.497 Verfahren ging die Initiative vom Mann aus und bei 3.205 Scheidungen von beiden gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.