Regionales

NRW: allgemeines Geschäftsklima positiv, Unternehmen zunehmend skeptisch

Obwohl die wirtschaftliche Lage in Nordrhein-Westfalen gegenwärtig positiv ausfällt, sind die Wirtschaftsteilnehmer dennoch skeptischer gegenüber der Zukunft eingestellt, als noch im August. Dem ifo-Geschäftsklimaindex zufolge sind die Erwartungen der Wirtschaft in NRW erstmals wieder seit Oktober 2009 rückläufig. Durch die unsichere wirtschaftliche Lage der globalen Wirtschaft befürchten die Unternehmen einen Einbruch des Wachstums. Die Erwartungen der Wirtschaft werden immer schlechter „aber die Lage ist besser als die Stimmung“, so Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger. „Die Unternehmen in NRW, insbesondere unsere häufig exportorientierten, innovativen mittelständischen Betriebe, arbeiten auf robusten Grundlagen – mit vollen Auftragsbüchern und wachsender Beschäftigung.“ Die Regierung will alles daran setzen, um das nachhaltige Wachstum zu erhalten und zu verstetigen.

Vor allem im verarbeitenden Gewerbe schauen die Unternehmen mit Besorgnis in die Zukunft, wenngleich das Exportgeschäft weiterhin großes Vertrauen genießt. Auch der Einzelhandel schraubte seine Erwartungen zurück und rechnet nun mit einer Abflachung des Wachstums. Der Großhandel ist zwar auch nicht mehr so optimistisch wie im letzten Monat, aber die Erwartungen für die Zukunft bleiben weiter positiv, wenn auch keine Verbesserung des Geschäftsklimas erwartet wird.

Mehr Informationen und einen Link zur Studie finden sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.