Energie & Umwelt

Nur Wind und Solar produzierten zeitweise fast die Hälfte des Deutschen Stroms

Am letzten Sonntag, den 24.07.2011, gab es ein schönes Ereignis für alle Unterstützer der Erneuerbaren Energien. Wie aus Grafiken und Statistiken der Strombörse EEX hervorgeht, wurde zwischen 10 und 14 Uhr fast die Hälfte des gesamten deutschen Stroms durch Wind- und Solarkraft erzeugt. Wenn man die nicht gelisteten Biogaskraftwerke und die zu den konventionellen Kraftwerken zählenden Wasserkraftwerke mitrechnet, haben die Erneuerbaren Energien deutlich über die Hälfte des Stroms in Deutschland produziert. Der Anteil der Wasserkraft war an diesem Tag jedoch nicht sehr hoch, weil die Energieerzeuger Probleme hatten, die Energie ihrer Großanlagen zu verkaufen. Braunkohlekraftwerke und Atomkraftwerke müssen kontinuierlich weiter laufen um einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen. Deshalb ist es unüblich, die Leistung dieser Kraftwerke in solchen Situationen runter zu fahren. Im Moment sind Solaranlagen mit einer kombinierten Leistung von rund 18 GW in Deutschland installiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.