Wirtschaft

o2 Service, Sany, Nest One, Holiday Inn Stuttgart, MS&D, …

Meldungen des Tages (20.06.2011) präsentiert vom BlachReport

o2 Service ersetzt eigenen Mail-Server

o2 Business hat sein E-Mail-Angebot auf der Basis von Microsoft Exchange überarbeitet. Mit dem neuen „Hosted Exchange E-Mail Service“ können Business-Nutzer jederzeit mobil und in Echtzeit auf ihre E-Mails und Groupware-Dienste zugreifen. Sowohl die E-Mail-Funktionen als auch alle Zusatzoptionen dieses Angebots sind ab jetzt ohne lange Mindestvertragslaufzeit erhältlich. Das Angebot richtet sich besonders an Geschäftskunden, die keinen eigenen Exchange-Server haben, aber die Vorzüge des mobilen Arbeitens nutzen möchten.

Die Standard-E-Mail-Funktion wird ab 5,50 Euro (netto) monatlich pro Postfach angeboten. Darin sind sämtliche Groupware-Funktionen sowie der mobile E-Mail-Zugriff enthalten. Optionen wie E-Mail-Archivierung, Zusatzspeicher oder BlackBerry Enterprise Hosting können nach Bedarf flexibel hinzugebucht werden. Für drei Euro (netto) im Monat sind auch lokale Lizenzen für Microsoft Outlook und Microsoft Entourage als Zusatzpakete erhältlich. Die verfügbaren Software-Versionen reichen von Outlook 2003 bis Outlook 2010. Auch Microsoft Outlook 2011 für Mac wird unterstützt.

Sobald ein kostenpflichtiges E-Mail-Postfach gebucht wird, bekommen die Kunden auf Wunsch eine kostenlose de.-Domain dazu. Weitere Domains lassen sich jederzeit hinzu buchen. Die Rechenzentren für den Hosted Exchange E-Mail Service befinden sich in Deutschland und unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz mit einem der höchsten Sicherheitsstandards in Europa.

Info: www.o2business.de/hosted-exchange

 

Sany ist Neukunde der kogag

kogag bekam von Sany Germany den Zuschlag für die Eröffnungsfeier des neuen Produktionsstandortes in Bedburg bei Köln. Die kogag wird damit zum ersten Mal für das chinesische Unternehmen tätig, das am 20. Juni 2011 seinen ersten Produktionsstandort in Deutschland einweiht. Von Bedburg aus sollen zunächst die Märkte Deutschlands und Europas bedient werden, langfristig ist ein globales Zentrum für Sany Baumaschinen hier geplant. An der von kogag geplanten und durchgeführten Inszenierung, die chinesische und deutsche Showelemente verbindet, nehmen rund 700 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Presse teil.

Info: www.kogag.de

 

Nest One baut Strategieberatung aus

Marcus Bellstedt verstärkt bei Nest One ab sofort den Bereich Strategieberatung. Als Brand Consultant verantwortet der 29-Jährige die strategische und konzeptionelle Betreuung von Kunden aus den Branchen Automotive, Reise und Medien sowie die Anbahnung von Neugeschäft. Die Hamburger Agentur setzt bei Marcus Bellstedt auf die Kombination aus Kreativität und Analytik: „Marcus Bellstedt bringt in die strategische Beratung Elemente aus der Trend- und Subkultur ebenso ein wie sein analytisches Verständnis von Marken. Hieraus entsteht ein besonderer Mehrwert für unsere Kunden“, erklärt Holger Pütting, Geschäftsführer Nest One.

Vor seinem Wechsel zu Nest One sammelte Marcus Bellstedt Erfahrungen als Junior Planner und Konzeptioner. Zu seinen Jobstationen zählen Grey Worldwide in Düsseldorf, SelectNY.Hamburg, TrendOne und Freudenhaus Werbeagentur (Berlin).

Info: www.nest-one.com

 

Harald Hock jetzt GM im Holiday Inn Stuttgart

Harald Hock (39) übernahm im Dezember 2010 die Position des General Managers im Holiday Inn Stuttgart (Weilimdorf). In dieser Funktion strebt er zunächst eine nachhaltige Repositionierung des Business- und Tagungshotels an, verknüpft mit Innovationen in Bezug auf Tagungsangebote, kulinarische Erlebnisse sowie Rahmenprogramme: „Mit attraktiven Meeting-Packages und neuen Ideen werden wir den regionalen und auch nationalen Markt verstärkt auf uns aufmerksam machen.“

Das Hotel, mitten im international besetzten Business-Park Weilimdorf gelegen, verfügt über 321 Zimmer und sechs Suiten. Hinzukommen 17 Veranstaltungsräume mit Tageslicht auf mehr als 1.000 Quadratmeter Tagungs- und Ausstellungsfläche für sechs bis 350 Personen. In der Freizeit stehen den Gästen Fitness-Center, Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine sowie eine Sportsbar zur Verfügung.

Vor seinem Wechsel war Harald Hock seit 2004 im Dolce Bad Nauheim tätig, zuletzt als Hotel Manager und zuvor als Assistant General Manager sowie Director of International Sales and Marketing. In den Jahren zuvor bekleidete er im Maritim Würzburg die Position des Stellvertretenden Direktors. Hock war in seiner Laufbahn ebenfalls für Steigenberger Hotels & Resorts, Starwood Hotels & Resorts Worldwide Inc. und ITT Sheraton Hotels national und international in verschiedenen Sales- und Marketing-Positionen tätig.

Info: www.holidayinn-stuttgart.de
 

PSI-Lizenz für die Promoturk in Istanbul

Das PSI hat einen Lizenzvertrag mit dem ITE/EUF, Veranstalter der Werbeartikelmesse Promoturk, abgeschlossen. Damit baut das internationale Netzwerk der Werbeartikelbranche seine Beziehungen zur Türkei weiter aus. Die erste unter der Lizenz durchgeführte Messe „Promoturk powered by PSI" wird vom 22. bis zum 25. September dieses Jahres in Istanbul stattfinden. Die Vereinbarung zwischen Reed Exhibitions, dem Veranstalter der PSI, und Promoturk ist das Ergebnis von zweijährigen Gesprächen. Die diesjährige Messe in der Türkei wird nun mit Unterstützung der Weltmarke PSI stattfinden. PSI-Mitgliedern aus Europa und der ganzen Welt bietet sie die Gelegenheit zum Aufbau von neuen Geschäftsbeziehungen.

Die Promoturk, die von der Promoturk Association und EUF International Trade Fairs, der türkischen Niederlassung der ITE Group veranstaltet wird, findet im September im Istanbul Expo Center statt.

Info: www.psi-network.de

 

Ausstellung zum Architektenwettbewerb für neue Messehalle

Von der Kreativität der Teilnehmer des internationalen Architekturwettbewerbs für eine neue Messehalle können sich Besucher ab dem 18. Juni im Südeingang des Berliner Messegeländes überzeugen. Gezeigt werden die Architekturmodelle und Pläne aller 18 Wettbewerbsteilnehmer aus dem In- und Ausland. Der im Februar 2011 von der Messe Berlin in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ausgelobte Wettbewerb für den Neubau einer Messehalle war am 10. Mai entschieden worden.

Den ersten Preis hatten Code Unique aus Dresden, erhalten. Der zweite Preis des Wettbewerbs ging an wulf & partner aus Stuttgart. Dritter Preisträger ist JSWD aus Köln, mit Atelier d´árchitecture Chaix & Morel et Associés, Paris.

Zur Erhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit benötigt die Messe Berlin schon länger dringend weitere Ausstellungsflächen, insbesondere um den Nachfrageüberhang bei internationalen Leitmessen abzubauen und neue Messen auf dem Markt zu platzieren. Die neue Messehalle wird zudem während der Sanierung des Internationalen Congress Centrum ICC Berlin von 2014 bis 2016 als Kongressstandort genutzt werden. Verluste an bedeutenden internationalen und nationalen Kongressen oder Messen sind nicht zu befürchten, da die neue Halle dann funktionsbereit sein soll.

Die Ausstellung im Südeingang an der Jafféstraße ist vom 18. bis 27. Juni jeweils von 10 bis 19 Uhr für das interessierte Publikum geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Info: www.messe-berlin.de

 

Zweite MS&D mit 1.400 Teilnehmern

1.400 Teilnehmer aus allen Kontinenten waren zur MS&D 2011 nach Hamburg gekommen, darunter 19 internationale Navy-Delegationen, etwa aus Algerien, Katar, Pakistan, Südafrika, Thailand und den USA. Ein Großteil der Fachbesucher kam von Reedereien, zudem aus der Schiffbauindustrie sowie militärischen und zivilen Institutionen. Die zwei parallelen Panels zu den Bereichen Sicherheit und Verteidigung boten ein breites Spektrum von Themen. Mehr als 50 Redner aus 15 Ländern aus den Führungsetagen zahlreicher Marinen der internationalen Staatengemeinschaft, der Küstenwachen, Polizei, von internationalen Organisationen, darunter Nato, EU, EDA sowie der Industrie, referierten und diskutierten die aktuelle Situation zur internationalen Krisen- und Konfliktbewältigung, berichteten von erfolgreichen internationalen Navy-Kooperationen, boten Lösungsvorschläge und gaben ihre Erfahrungen weiter.

„Unser Konzept der MS&D-Konferenz ist voll aufgegangen“, bilanzierte Jan Wiedemann, Herausgeber des Magazins Naval Forces des Mönch Verlages und Kooperationspartner der Hamburg Messe für die MS&D. Im Security-Panel hätten zahlreiche internationale Institutionen die Gelegenheit wahrgenommen, sich über die Entwicklungen bei der Abwehr asymmetrischer Bedrohungen auszutauschen. Es sei zudem deutlich geworden, dass es international zu einer besseren Koordination kommen müsse. Im Defence-Bereich seien die anstehenden Aufgaben der Marinen, der Aufgabenwandel und die zur Bewältigung erforderlichen Fähigkeiten sowie die technische Ausrüstung von allen Seiten beleuchtet worden.

Die begleitende Fachmesse mit 60 Ausstellern aus elf Ländern bildete eine passende Ergänzung und bot einen Überblick über neue Entwicklungen im Marineschiffbau, bei Überwachungstechnik und Schutz- und Abwehreinrichtungen. Für ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) wie auch für die Lürssen Werft GmbH & Co, die zusammen die Arbeitsgemeinschaft der neuen Fregattengeneration F125 bilden, bot die MS&D die passende Gelegenheit, mit der neuen Fregatte als Referenzprojekt Interesse bei ausländischen Marinen zu wecken.

Die dritte MS&D, international conference and exhibition on maritime security and defence hamburg, findet, alternierend mit der Weltschiffbaumesse SMM (2012), in 2013 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

Info: www.msd-hamburg.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.