Empfehlung

Ob on- oder offline Networking: Geben Sie sich Zeit

Dass Online Business Netzwerke heutzutage Pflicht sind, und zwar jenseits von LinkedIN und XING, darüber haben wir bereits mit den beiden Experten Susanne Hillmer und Sabine Piarry gesprochen. Aber auch in Zeiten von Social Media ist das Networking außerhalb des World Wide Webs für Unternehmen weiterhin essentiell. Mehr noch: Wer die Vorteile beider Welten erkennt und für sich zu nutzen weiß, generiert Vorteile gegenüber seinen Wettbewerbern. Über dieses Thema haben wir mit dem Marketing- und IT-Profi Magnus Bühl ein Interview geführt.

Magnus Bühl ist mit diesem Thema beim Social Media Camp 2014 , das vom 21. bis zum 25. Juli 2014 stattfindet, dabei. 15 Top-Experten rund um Social Media für Ihren Erfolg – durchgeführt als WebConference. Wer dabei sein will, erfährt hier mehr: www.social-media-webinare.de.

„Erwarten Sie keine zu schnellen Erfolge.“
Interview mit Magnus Bühl zum Thema OFF- und ON-line Networking

Schönen guten Tag Herr Bühl, Sie sagen von sich selbst, Sie können Mensch und Maschine. Was meinen Sie damit?

Networking
Networking: „Wer gibt, gewinnt“. (Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)

Mein Steckenpferd sind seit über 20 Jahren Seminare und Coachings im Umfeld der Anwender-Software, wie zum Beispiel Microsoft Office. Software soll den Menschen dienen. Aber jeder Mensch ist anders, hat andere Vorkenntnisse, kommuniziert und denkt anders. Mir sagt man nach, dass ich für jeden die richtigen Worte, den richtigen Ansatz finde. Ich bringe Mensch und Maschine zusammen.

Sie helfen Unternehmern dabei, mehr Freiheit durch gut ausgebildete und ausgestattete Mitarbeiter zu schaffen. Wie sieht dies aus?

Mein Job ist es die Mitarbeiter in den Unternehmen fit im Umgang mit Ihren Tools und Software-Paketen zu machen. So verhelfe ich den Mitarbeitern in den Unternehmen zu mehr Spaß und Effizienz in Ihrer Arbeit. Der Unternehmer bekommt dadurch mehr Freiraum für aktuelle und zukünftige Projekte. Wobei ich den Freiraum für private Themen und Projekte des Unternehmers nicht unbeachtet lassen will (lacht).

Ihr Thema beim Social Media Camp 2014 lautet „Unternehmerischer Erfolg beruht auf guten Beziehungen – verbinden Sie sich OFF- und ON-line“. Wie schaffe ich es, mich sowohl off- als auch online gezielt zu verbinden? Welche Strategien haben sich dabei bewährt?

Besonders im Mittelstand werden Geschäfte in der Hauptsache zwischen Menschen gemacht, nicht zwischen Firmen. Die Geschäftsbeziehungen basieren seit jeher auf Vertrauen und Vertrauen muss wachsen. Ein neuer Live-Kontakt im Businessumfeld kann über Social-Media-Plattformen vertieft werden. Das Beschnuppern und Kennenlernen OFF-line wie ON-Line bietet die größten Potenziale Vertrauen aufzubauen und zu stärken.

Durch die Verknüpfung von offline und online erhöhen Unternehmer ihre Sichtbarkeit und ihre Glaubwürdigkeit. Durch welche Mechanismen geschieht dies?

Das alte Sprichwort „Steter Tropfen höhlt den Stein“ sagt es recht deutlich. Wer es schafft durch seine stetige Präsenz und positive Aktivität sich als Mensch und Unternehmer zu zeigen, der wird auch wahrgenommen werden. Das Motto „Wer gibt, gewinnt“ spielt hier eine große Rolle.

Sie empfehlen den Besuch und die aktive Teilnahme an Business-Netzwerken und dies im Präsenzformat. Welche sehen Sie hier für Unternehmer als geeignet an?

Aus meiner Erfahrung ist es wichtig sich in Netzwerke zu engagieren, die eine Struktur vorgeben und auch eine persönliche Erfolgskontrolle implementieren. Nichts ist schlimmer als seine Zeit auf Veranstaltungen zu verplempern auf denen den Teilnehmern keine Struktur vorgegeben wird und niemand das eigentliche Ziel kennt. Die meines Wissens beste Plattform für strukturiertes Netzwerken bieten aktuell die Unternehmertreffen von BNI (Business Network International).

Sollte ich persönliche Kontakte online oder auf der persönlichen Basis, zum Beispiel via Telefon, persönliche Treffen et cetera, weiterpflegen? Was raten Sie unseren Lesern?

Das hängt natürlich stark von den beteiligten Personen beziehungsweise Unternehmern ab. Der Idealfall ist in meinen Augen der Mix aus persönlichen Treffen, telefonischem Austausch und der Interaktion auf Social Media Plattformen.

Wie schaffe ich es gute Beziehungen im Geschäftlichen aufzubauen und zu pflegen, damit diese dauerhaft halten und funktionieren?

Geben Sie sich Zeit. Erwarten Sie keine zu schnellen Erfolge. Networking ist ein Ausdauerspiel. Empfehlen Sie ohne Erwartungshaltung gute Kontakte weiter. Dann werden auch Sie weiterempfohlen. Seien Sie präsent. Zeigen Sie sich. Geben Sie Tipps zu Geschäftlichem und Privaten weiter. Kommunizieren Sie wertschätzend. Vieles hängt von scheinbaren Selbstverständlichkeiten und Kleinigkeiten ab – doch alles in der Summe macht Ihren Netzwerkerfolg aus (lacht).

Was können die Teilnehmer des Social Media-Sommer Camps, am Freitag, den 25.07.2014 von 11:00 bis 12:00 Uhr, von Ihrem Vortrag „Networking – OFF-line und ON-line optimal verknüpfen“ alles erwarten?

Viele wichtige Faktoren habe ich jetzt schon kurz angerissen. Am Freitag, den 25.07.2014 gebe ich den Teilnehmern Strategien an die Hand, die von jedem Unternehmer zur Kombination Off-line / On-line Networking umgesetzt werden können. Mit vielen praktischen Beispielen und Erfolgsgeschichten zeige ich auf, das Netzwerken nicht nur Arbeit ist, sondern auch Spaß machen kann – Off-line wie On-line.

Herr Bühl, vielen Dank für das interessante Gespräch und ich wünsche Ihnen eine tolle Veranstaltung.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber AGITANO.

Social Media Camp 2014

15 Experten mit 15 Vorträgen rund um Social Media. Das Social Media Camp 2014 geht vom 21. bis zum 25. Juli 2014. Wer dabei sein will: www.social-media-webinare.de.

Über Magnus Bühl:

Magnus Bühl, Networking, social Media
Magnus Bühl (Foto: © privat)

Magnus Bühl kann Mensch und Maschine. Als Trainer und Berater (beziehungsweise Lösungsfinder) verhilft er Unternehmern zu mehr Freiheit, durch gut ausgebildete Mitarbeiter. Der diplomierte Betriebswirt mit Schwerpunkt Marketing und IT verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung. Seit 1993 ist er selbstständig mit seiner Firma bühl it-training & coaching.

„Effizienz und Präsenz“ – das ist sein Thema. Seine aktuellen Schwerpunkte sind Anwendertraining für Microsoft-Office, Social Media Beratung und Datenbankentwicklung mit MS Access. Seit 2003 hat er einen Lehrauftrag für Wirtschaftsinformatik (Ausbildung der Studenten zum MS Office Spezialist für Excel und Access) an der Hochschule Kempten inne.

Mehr über Magnus Bühl im Internet auf www.buehl-edv-service.de.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.