Bayern

Offizieller Start des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen

Der sächsische Staatssekretär für Wirtschaft und Arbeit, Hartmut Fiedler, hat gestern auf der Leipziger Messe den Startschuss für das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen gegeben. Parallel dazu finden in dieser Woche in München und in Québec, Partnerregion des Schaufensters, ähnliche Veranstaltungen statt.

Quelle: Elektromobilität verbindet

Staatssekretär Fiedler: „Eine spannende Zeit liegt vor uns. Jetzt gilt es, in die Umsetzung der Einzelprojekte einzusteigen. Die Projekte bieten exzellente Voraussetzungen, um Sachsen und Bayern zu einem Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu machen.“

Über 150 Unternehmen und öffentliche Institutionen aus Bayern und Sachsen sind an dem Schaufenster beteiligt. Neben weltweit führenden Unternehmen bringen sich regionale Energieversorger, Anbieter des ÖPNV und klein- und mittelständische Unternehmen in die Projekte ein. Begleitet werden die Vorhaben durch Universitäten, Fachhochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus Bayern und Sachsen. Gemeinsames Ziel bis 2015 ist es, innerhalb der thematischen Schwerpunkte „Langstreckenmobilität“, „Urbane und Ländliche Mobilität“ sowie „Internationale Verbindungen“ und „Aus- und Weiterbildung“ die Grundlagen für einen Markt für Elektrofahrzeuge zu schaffen.

„Das Thema Elektromobilität ist für das traditionelle Industrieland Sachsen von strategischer Bedeutung. Von den Entwicklungen zur neuen Mobilität werden viele Branchen, zum Beispiel Automobilbau, Werkstofftechnik, Elektroindustrie, Energieversorgung und Logistik, berührt. Der Freistaat hat bereits als eine von acht bundesweiten Modellregionen die Unternehmen und die Öffentlichkeit für das Thema Elektromobilität sensibilisiert“, so Fiedler.

Der Freistaat Sachsen stellt für die Vorhaben insgesamt 15 Millionen Euro bereit. Der Bund unterstützt das Schaufenster mit bis zu 43 Millionen Euro Fördermitteln. Insgesamt liegt der finanzielle Umfang der rund 60 Vorhaben bei etwa 150 Millionen Euro. Einen Großteil davon steuern die Projektpartner selbst bei.

Am 3. April 2012 hat die Bundesregierung die vier Gewinner des Wettbewerbs Schaufenster Elektromobilität bekanntgegeben. Dabei konnten sich neben Bayern-Sachsen, Niedersachsen, Berlin/Brandenburg und Baden-Württemberg durchsetzen. Schon im Vorfeld wurde bei der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH eine Kompetenzstelle für Elektromobilität eingerichtet, die alle Aktivitäten im Freistaat bündelt und damit ein schnelles gemeinsames Handeln aller Akteure sicherstellt.

Weitere Informationen zum Schaufenster ‚ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET’ finden Sie unter www.elektromobilitaet-verbindet.de.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Christoph Schroeder

2 Kommentare zu “Offizieller Start des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.