Gründer/innen

Oliver Samwer über Gründergeist auf der NOAH14

Auf der NOAH treffen sich treffen sich jedes Jahr Gründer, CEOs, Executives und Investoren aus den verschiedensten Branchen zum Networking. Bereits zum zweiten Mal in Folge trat dort Oliver Samwer, Mitgründer von Rocket Internet auf und gab ein Interview (Lesen Sie dazu Building Global Companies – Oliver Samwer im Gespräch). Samwer gehört zu den erfolgreichsten, aber gleichzeitig zu den umstrittensten Managern der deutschen Internetszene. Hier das Interview im Video.

 

(Quelle: NoahAdvisors / YouTube)

Oliver Samwer polarisiert

Als „hart, härter, Oliver Samwer“ charakterisierte der Spiegel den Managementment-Stil bei Rocket Internet. Trotzdem: An Personalmangel scheint das Startup nicht zu leiden. Junge und qualifizierte Menschen reißen sich förmlich um einen Job bei den Samwer-Brüdern.

Mitarbeiterschreck statt Employer Branding?

In Zeiten, in denen andere Arbeitgeber mit Vergünstigungen locken und sich bei den Mitarbeitern zu bewerben scheinen, stehen Oliver Samwer und seine Brüder gegen den Trend. Genau das scheint sie so anziehend zu machen: Wer motiviert ist, Leistung bringen will und dafür Karriere machen möchte, der ist bei Rocket Internet an der richtigen Adresse. Der Ton ist zwar hart und es kursieren Mythen von Unterschriften mit Blut und im Büro eingeschlossenen Mitarbeitern. Aber wer sich anstrengt, der wird auch belohnt: Die Aufstiegsmöglichkeiten sind gut im Samwer-Imperium.

screenshot, oliver samwer, noah14
Screenshot aus Oliver Samwer, Rocket Internet – NOAH14 (Originalvideo unter https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XTBCnlgYv3U)

Die Erfolgsgeschichte von Oliver Samwer

Die Brüder Marc, Alexander und Oliver Samwer gründeten gemeinsam das Online-Auktionshaus Alando, das 1999 von Ebay gekauft wurde, die Dienste wurden vollständig integriert. Das war das Startkapital für den Aufstieg in der Startup-Szene: Ein Jahr später gründeten die drei Debitel, Medimarkt, Saturn und Jamba! Letzteres wurde wiederum vier Jahre später von VeriSign übernommen – zu einem Preis von 273 Millionen Dollar.

Gründerblut in der Familie Samwer

Seit 2006 investieren die Samwer-Brüder in Startups und gründen eigene Unternehmen. Auf den ersten Blick scheint es, als ginge es Oliver Samwer und seinen Brüdern in erster Linie um das schnelle Geld. Im Interview schildert er aber, warum es wichtig ist, als Unternehmer langfristig zu denken: Egal, ob es um Unternehmensgründungen, den Kauf von Unternehmen oder um Investitionen geht. Er selbst möchte die nächsten 25 Jahre in der Branche arbeiten.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.