Interviews

„On-Pack Promotion muss dem Kunden einen Mehrwert liefern“

On-Pack Promotion, das bedeutet die Kooperation zweier Marken und zwar auf der Verpackung. Konkret sieht On-Pack Promotion so aus: Auf der Verpackung z.B. von Käse findet sich ein Gewinncode, mit dem man einen Erlebnisgutschein – z.B. von mydays gewinnen kann.

Mydays Vertriebsleiter Markus Meyr erklärt im heutigen Teil der Interview-Reihe “B2B-Solutions für Unternehmen und Geschäftspartner”, wie sich On-Pack Promotion gewinnbringend im Marketing einsetzen lässt.

 

Interview mit Markus Meyr über die Vorteile von On-Pack Promotion

Herr Meyr, heute wollen wir über das Thema On-Pack Promotion sprechen. Wie wichtig ist nach Ihrer Einschätzung On-Pack Promotion in der Verkaufsförderung und besonders am Point of Sale (POS)?

On-Pack Promotion ist meiner Erfahrung nach ein sehr wichtiges Tool, um den Abverkauf eines Produktes zu steigern. Gerade auf dem deutschen Markt können Markenkooperationen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil erzielen. Besonders erfolgreich sind dabei sogenannte Joint-Promotions, also die Kooperation von zwei bereits bekannten Marken.

Solche Kampagnen bzw. Werbemaßnahmen sind doch schon lange im Einsatz und auch bei den Verbrauchern bekannt. Sind On-Pack Promotions heutzutage immer noch effektiv?

joghurt, supermarkt, on-pack promotion, mydays
Der Markt in Deutschland ist gesättigt – wie man hier sehen kann. (Bild: veit kern / pixelio.de)

Auf jeden Fall. Wir bewegen uns in Deutschland in einem größtenteils gesättigten Markt. Wir finden heute im Supermarktregal ein Produkt nicht nur einmal, sondern von vielen verschiedenen Anbietern in zig verschiedenen Ausführungen. Die Sortimentstiefe ist riesig und zu den bekannten Markenherstellern reihen sich immer neue Anbieter sowie die Handelsmarken selbst. Viele Verbraucher kaufen zudem sehr spontan: die Kaufentscheidung wird direkt im Laden am Regal getroffen. Selbst die Verbraucher, die den Kauf eines Produktes konkret geplant haben, sind bei der Wahl der Marke sehr offen für Neues und schließen auch den Wechsel zu einem anderen Anbieter nicht aus, falls das Angebot attraktiver erscheint. On-Pack Promotion bietet hier ein sehr starkes Tool, um in die Kaufentscheidung einzugreifen und den entscheidenden Impuls zu liefern. Vor allem bei den FMCG (Fast-Moving Consumer Goods), also den Verbrauchsartikeln, die am häufigsten gekauft werden, ist es für Unternehmen und ihre Marken wichtig, sich von den Marktbegleitern abzuheben.

Welche On-Pack Promotion kommt ihrer Meinung nach besonders gut beim Endverbraucher an?

Wichtig ist, dass die On-Pack Promotion dem Verbraucher bzw. dem Konsumenten einen echten Mehrwert liefert. Im Gegensatz zu Rabatten oder der Zugabe von mehr Inhalt zum gleichen Preis, erzielen meiner Meinung nach Gewinnspiele oder ein Gutschein für ein zusätzliches Produkt oder Erlebnis, einen viel höheren Effekt. Das Feedback unserer Kunden aus dem Firmenkundensegment bestätigt das. Beispielsweise haben wir letztes Jahr mit der Marke Leerdammer eine Markenkooperation umgesetzt. Hier wurden dem Produkt im Aktionszeitraum mydays Rabattcode beigefügt. Auf der einen Seite wurde die Aufmerksamkeit gesteigert und die Kaufentscheidung am POS erleichtert, da die Kunden neben dem Produkt, auch noch einen zusätzlichen Benefit erhalten haben. Zusätzlicher Nutzen war die anschließende Verknüpfung des Erlebten mit dem Produkt – und dies ließ die Markenloyalität zusätzlich steigen.

Herr Meyr, vielen Dank für dieses Gespräch.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber von AGITANO und HCC-Magazin.

 

markus meyr, mydays
© Markus Meyr

Über Markus Meyr

Markus Meyr ist seit über zehn Jahren in Führungsfunktionen im B2B-Vertrieb tätig. Bei mydays verantwortet er die beiden Vertriebskanäle „Firmenkunden“ und „Stationärer Einzelhandel“. Im Bereich Firmenkunden entwickelt er gemeinsam mit seinem Team kreative Ideen für erfolgreiche Mitarbeiterbindung und Mitarbeitermotivation sowie Konzepte zur Erfolgssteigerung von Sales- und Marketingkampagnen durch den Einsatz von außergewöhnlichen Erlebnissen von mydays. Im Bereich „Stationärer Einzelhandel“ kooperieren er und sein Team mit Handelspartnern wie Butler, Thalia, Depot oder dm.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.