Finanzen

Online-Steuerberatung: Digitalisierung längst überfällig

Bankgeschäfte, Rechnungen erstellen und versenden, Angebote verfassen – selbstverständlich wird das in heutigen Unternehmen am PC erledigt. Aber in Sachen Buchhaltung sind Firmen konservativ: fein säuberlich wird jede Rechnung ausgedruckt und abgeheftet. Einmal im Jahr wühlt sich dann der Steuerberater durch die Belege und macht die Steuererklärung. Dabei gibt es mittlerweile Angebote für Online-Steuerberatung, die sowohl Zeit als auch Kosten spart.

 

Steuerberatung digital: längst überfällig

Wir nutzen moderne Informationstechnologie in allen Bereichen unseres Lebens. Smartphones und Tablets sind Teil unseres Alltags, wir kommunizieren per Mail und überweisen online. Da ist es schon fast ein Anachronismus, dass die Unterlagen für die Steuererklärung noch immer im Leitzordner oder in der Aktenmappe gesammelt und aufbewahrt werden. Alles im Berufsalltag wird digital – nur bei der Steuererklärung hapert es noch. Und das, obwohl die ebenfalls seit 2013 für Unternehmer nur noch digital möglich ist. Doch mittlerweile bieten einige Dienste eine Online-Steuerberatung an, durch die auch die letzte Bastion der analogen Büroarbeit auf den Prüfstand gestellt wird.

Online-Steuerberatung – wie funktioniert das?

STeuerberatung, Online-Steuerberatung, Finanzamt
Steuerberatung und Buchhaltung lassen sich auch online erledigen. (Bild: Thorben Wengert / pixelio.de)

Der Anbieter felix1.de bietet seinen Kunden den Service einer Online-Steuerberatung an. Dabei werden mit Hilfe des Programms Sage One die Daten aus dem Online-Banking, Rechnungen und Belege sofort digital verarbeitet und archiviert. Monatlich werden die Zahlen von einem Steuerberater überprüft, so dass Fehler in den Bilanzen sofort identifiziert werden können. Zum Jahresende erstellt dieser dann auch die Steuererklärung. Verschiedene Pakete sind auf die Bedürfnisse der Unternehmer abgestimmt. Ein monatlicher Fixpreis garantiert zudem vorhersehbare Kosten.

Ein weiterer Anbieter für Online-Steuerberatung ist www.steuerberaten.de. Hier werden die einzelnen Leistungen individuell abgerechnet – wer also viel Eigenarbeit leistet, der muss weniger bezahlen. Allerdings sind die Kosten so weniger vorhersehbar als beim Modell von felix1.de.

Auch alteingesessene Steuerkanzleien wie die Kanzlei Dr. Stölzel bieten ihren Kunden zunehmend den Service einer Online-Steuerberatung an.

Vorteile der Online-Steuerberatung

Die Vorteile der Online-Steuerberatung liegen auf der Hand: Die Ablage wird übersichtlicher und sofort erledigt. Durch die digitale Form gewinnt man zudem Platz. Außerdem werden die Zahlen bereits während des Jahres ständig überprüft. Der Stress, der beim Jahresabschluss entsteht, wenn der Steuerberater noch weitere Unterlagen anfordert und Erklärungen zu einzelnen Posten braucht, fällt damit weg. Zudem sind die Kosten geringer: Laut felix1.de können Freiberufler, Selbstständige und Unternehmer bis zu 50 Prozent der Kosten sparen.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.