Internet

Online vs. Offline Marketing: Die Vor- und Nachteile

Gutes Marketing ist aus dem heutigen B2B oder B2C nicht mehr wegzudenken. Der Trend geht immer mehr zu Online Marketing Strategien, da Unternehmen attraktiv, modern und innovativ auf Zielgruppen wirken wollen. Doch auch bewährte Offline Marketing Methoden bringen ihre Vorteile mit sich und sind keineswegs überholt. Fachleute wissen, dass eine Mischung aus beidem der Schlüssel zum Erfolg ist.

Offline Marketing keineswegs veraltet

Das Werben mit Prospekten, Flyern und Broschüren hebt sich insofern vom Online Marketing ab, dass man hier die Werbung physisch wahrnehmen kann. Doch Offline Marketing ist inzwischen mehr als nur Printwerbung. Darunter werden alle klassischen Marketing Maßnahmen und Instrumente verstanden, die sich nicht auf ein digitales Angebot beziehen, mittlerweile gehören aber auch TV- und Radiowerbung, Außenwerbung und öffentliche Auftritte auf Messen zum Offline Marketing.

Messe, Messen, Vertrieb
Messen sind ideale Plattformen, um Geschäftskontakte zu pflegen. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Besonders Messeauftritte spielen im Offline Marketing eine entscheidende Rolle. Hier bietet sich schließlich die Möglichkeit, direkt mit Kunden und Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen – das Networking auf solchen Events kann nicht einfacher erfolgen. Jedoch gibt es auch hierfür Tipps und Regeln, auf die man achten sollte. Um auf Messen nicht in der Flut der Anbieter unterzugehen, sollte man sich bereits optisch von der Masse abheben und seine Brand klar kommunizieren, weshalb Aufdrucke des Firmenlogos sehr wichtig sind. Im Rahmen des Offline Marketings sollten solche Auftritte detailliert geplant sein. Viele Unternehmen setzen hierbei auf Roll Ups, die man von Anbietern wie Vispronet individuell bedrucken lassen kann. Aber auch gut gestaltete Faltzelte und Faltpavillon können die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und die Marke vermitteln.

Ein wesentlicher Nachteil, den Printmedien/-werbung mit sich bringt, ist, dass nach dem Druck keine Änderungen mehr möglich sind. Zudem zählen sie zu den eher teuren Werbemitteln und weisen hohe Streuverluste auf. Überall wird Erfolg anhand von Zahlen und Fakten gemessen, was beim Einsatz von Offline Marketing Maßnahmen nur schwer möglich ist.

Trend geht zu Online Marketing Methoden

Das Schalten von Werbung im Internet weist viele Vorzüge auf. Zum einen kann man durch Online Marketing Kampagnen auch überregional auf sich aufmerksam machen, zum anderen kann man durch personalisierte und zielgruppengerechte Werbung, beispielsweise via Social Media Plattformen, die Streuverluste minimieren. Anhand von Klickzahlen und Conversion-Rate ist der Erfolg von Online Marketing Strategien somit auch messbar. Ebenso kann man eine geschaltete Werbung jederzeit aktuellen Trends anpassen.

Online Werbung bringt aber auch gewisse Nachteile mit sich. Es erfordert ein hohes Maß an Verwaltungsaufwand, geschaltete Online Inserate immer auf den neuesten Stand zu bringen. Da Unternehmen vermehrt auf Online Marketing Maßnahmen umsteigen, kam es in den letzten Jahren außerdem zu einer Übersättigung an Werbung beim Nutzer. Dies führt dazu, dass viele User die allgegenwärtigen Werbebanner mittlerweile nur noch sporadisch wahrnehmen oder aufkommende Werbung im Browserfenster als störend empfinden.

Der Mix macht Erfolg

Als Fazit kann man festhalten: Beide Marketingformen bringen sowohl ihre Vor- als auch ihre Nachteile mit sich. Jedes Unternehmen muss für sich entscheiden, welche Marketing Maßnahmen es bevorzugt einsetzen will, um Unternehmensziele bestmöglich zu erreichen. Eine gezielte Mischung aus Online und Offline Marketing stellt jedoch in den meisten Fällen die empfehlenswerteste Strategie dar.

Oliver Foitzik

Ein Kommentar zu “Online vs. Offline Marketing: Die Vor- und Nachteile

  1. Der Mix macht es da gebe ich Ihnen recht! Dennoch liegt mMn die Tendenz im Kosten-Nutzen klar im Onlinebereich. Speziell für KMU ist der Einsatz von Facebook Targeting Ads oder das Invest in SEO effizienter und nachhaltiger als Flyer zu drucken und verteilen zu lassen oder Anzeigen in Wochenblätter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.