eCommerce

Onlineshopping bietet Vergleichsmöglichkeiten

Onlineshopping, ecommerce, Verkauf, Kaufen

Durchschnittlich kaufen die Deutschen 19 Mal im Internet ein. Für etwa 64 Euro wird hier von Bekleidung bis hin zur Unterhaltungselektronik alles gekauft – für sich selbst oder für Freunde als Geschenk. Welche Waren besonders gern geshoppt werden und vor allem wie viel Umsatz der Wareneinkauf bringt, zeigt statista.com in einer interessanten Infografik zum Thema Onlineshopping.

Weltweiter eCommerce-Umsatz nach Warengruppen

Onlineshopping, eCommerce, Einkauf, Verkauf
Die Infografik zeigt den weltweiten eCommerce Umsatz nach Warengruppen in 2016. (Quelle: statista.com / CC BY-ND 3.0)

Ohne Onlineshopping, keine Vergleichsmöglichkeiten

ECommerce oder auch Contextual Commerce hat sich durch die steigende Digitalisierung und die damit verbundene Internetnutzung zu einem interessanten Vergleichs-Tool entwickelt. Bevor wir etwas im Laden kaufen, durchsuchen wir das Internet nach den Erfahrungen anderer, Preisen und Herstellern, die das gleiche Angebot zu einem günstigeren Preis anbieten. Mit diesen Informationen, wird dann vor Ort der Fachberater zu Rate gezogen. Vielleicht macht er ja ein preislich-attraktives Angebot? Vor allem Elektronikläden werben mit einer „Tiefpreisgarantie“. Findet man das gleiche Produkt allerdings online noch günstiger, kann man den Preis im Laden auf den Internetpreis herunterhandeln. Ein ewiges Warten auf den Paketdienst und mögliche Beschädigungen sind ausgeschlossen und der Einkauf kann ohne Kratzer sofort mit nach Hause genommen werden.

Onlineshopping betrifft Kunden jedes Alters

Onlineshopping ist bequem und bei allen Altersgruppen beliebt. Auch wenn die jüngere Generation der zwischen 16- und 36-jährigen häufiger damit konfrontiert wird, interessiert sich zunehmend auch die ältere Generation dafür, ihre Bekleidung, Bücher, et cetera im Internet zu kaufen. Auch Apotheken haben das Geschäft erkannt und bieten vermehrt einen Onlinebestellung sowie den Versand an. Die Produktpreise variieren und dank zahlreicher Gutscheinportale werden die Kunden zum Onlinekauf angeregt.

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.