Bildung

Per Fernstudium zum Unternehmer

Welche Dinge braucht es, um als Unternehmer erfolgreich zu sein? Als erstes einmal eine Idee. Dann braucht es Kapital, um das Produkt oder die Dienstleistung, die einem im Kopf herumschwirrt auch in die Wirklichkeit umzusetzen und im Rahmen einer Marketingstrategie gewinnbringend an den Mann oder auch die Frau zu bringen. Wer so vorgeht, wird scheitern! Denn, er hat etwas Elementares vergessen.

Wissen ist macht …

… heißt ein viel zitiertes Sprichwort. Und dieses hat von seiner Gültigkeit nichts eingebüßt. Im Gegenteil: aktuelle Statistiken rund um Existenzgründungen und -schließungen machen die Aktualität eben zitiertem Sprichwortes deutlicher denn je.

Denn gerade jene, die versuchen durch Unternehmertum all ihre Träume zu erfüllen, vergeuden die in der Einleitung erwähnten Erfolgsfaktoren. Nur, weil sie sich nicht die Zeit genommen haben sich das Wissen anzueignen, das man als Gründer braucht. Dieses erlangt man mittlerweile ausschließlich über ein Studium.

Alles was ein Unternehmer wissen muss

Laptop, Fernstudium
Für Praktiker bzw. Unternehmer ist Studieren auch außerhalb überfüllter Hörsäle möglich. (Bild: „MacBook, Keyboard Close-Up“ by Viktor Hanáček / picjumbo.com)

Klar, wer ein Start-up just in jener Branche gründen möchte, in welcher er bereits als Fachkraft Berufserfahrungen sammeln konnte, der hat durchaus Vorteile. Doch wenn es sich um komplexe Sachfragen, etwa im kaufmännischen Bereich oder beim Erstellen eines Businessplans handelt, dann geht Probieren nicht über Studieren.

Die gute Nachricht ist: auf überfüllte Hörsäle kann dabei verzichtet werden. Zum Beispiel durch einen Fernkurs beim ILS. Aufbauend auf bereits vorhandenen beruflichen Erfahrungen wird im Rahmen eines Fernlehrganges neben gründungsrelevanten vor allem jenes betriebswirtschaftliches und unternehmerisches Know-how vermittelt, das Unternehmer für die Gründungsphase eines kleinen oder mittelständischen Betriebs brauchen.

Dazu zählt unter anderem:

– Organisation und Formen der doppelten Buchführung,
– Finanzierung,
– Marketingplanung,
– Führung und Organisation in Unternehmen,
– Einführung in das Steuerwesen,
– Einführung in das Rechtswesen und vieles mehr …

Profis aus der Praxis geben Starthilfe

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal dieses Studiums ist die Gelegenheit für Absolventen, ihr Geschäftsgründungskonzept durch einen erfahrenen Unternehmensberater überprüfen zu lassen. Das ermöglicht Existenzgründern, Stärken und Schwächen – und somit die Erfolgsaussichten ihrer Gründungsidee einem ausführlichen Test zu unterziehen. Denn umfassende Planung und Vorbereitung sind nur zwei der vielen Bausteine, um ein Business nachhaltig zum Erfolg zu führen. Damit verhindert man nicht, dass man als Unternehmer scheitert, aber man mindert das Risiko.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.