Wirtschaft

Personalien KW 02

HP-Chef Leo Apotheker lotst SAP-Manager zu Hewlett-Packard:
Leo Apotheker, der neue Konzernchef des US-Computerkonzerns Hewlett-Packard, hat Bill Wohl (49), einen früheren Kollegen aus gemeinsamen SAP-Zeiten, an Bord des weltgrößten Computerherstellers holen. Bill Wohl, SAP-Vizepräsident und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, soll neuer Chief Marketing Officer von HP werden.

 

Daimler-Manager Günter Butschek wird Produktions-Chef bei Airbus:
Der Daimler-Manager Günter Butschek (50) wird zum 1. März neuer Airbus-Produktionsvorstand und übernimmt zugleich den Vorsitz der Geschäftsführung von Airbus in Deutschland. Er ersetzt den bisherigen Produktionsvorstand Gerald Weber, der ebenfalls aus dem Daimler-Konzern kam. Daimler ist Großaktionär von EADS. Butschek leitet derzeit noch das Daimler-Werk in Peking. Sein dortiger Nachfolger wird Frank Deiß, der bisher den Einkauf von Mercedes-Benz leitete.

 

Elke Eckstein wird neue Geschäftsführerin bei Globalfoundries:
Der US-Chiphersteller Globalfoundries, vor knapp zwei Jahren hervorgegangen aus der Chipproduktion des Prozessorenherstellers AMD und der Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi, hat für die Chipfabrik in Dresden eine neue Geschäftsführerin bestellt. Elke Eckstein (46) verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Halbleiterbereich, zunächst bei Siemens, dann als Chief Operating Officer (COO) bei Osram Opto Semiconductors in Regensburg. Wenn 2012 die zusätzlichen Produktionskapazitäten in dem Werk in Dresden hochgefahren werden, entsteht damit die größte und modernste Waferfabrik Europas. Insgesamt geht es um ein Investitionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro.

 

AMD-Chef Meyer gibt angesichts fortlaufender Verluste auf:
Nach zweieinhalb Jahren an der Spitze des US-Chipherstellers AMD verlässt Konzernchef Dirk Meyer das Unternehmen. Ihm war es nicht gelungen, die Serie von Verlusten zu beenden. Bis ein dauerhafter Nachfolger gefunden ist, wird der deutschstämmige Finanzchef Thomas Seifert die Geschäfte übernehmen. AMD knabbert immer noch an der teuren Übernahme des Grafikchipspezialisten ATI in 2006. Meyers Vorgänger wollte damit die Recheneinheiten von Hauptprozessor und Grafikkarte zusammenbringen, die dadurch mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch bieten. Allerdings erwies sich die Entwicklung als zeit- und kostenaufwendiger als gedacht. Die Übernahme belastet das Ergebnis noch heute.

 

Ehemaliger BP-Ölproduktionschef wechselt zu Petrofac:
Andy Inglis (51), der ehemalige Leiter der BP-Ölproduktionssparte, übernimmt die Leitung der Ölproduktionssparte bei dem Energiedienstleister Petrofac. Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hatte Inglis den Job gekostet. Als Produktionschef war er auch für die Sicherheit bei Bohrprojekten verantwortlich. Petrofac baut Anlagen und Leitungen für Transport und Verarbeitung von Öl und Gas.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.