Wirtschaft

Personalien KW 03

Überraschender Führungswechsel bei Google:
Mitgründer Larry Page wird neuer Konzernchef des Internetriesen Google. Der bisherige Firmenlenker Eric Schmidt wird als Chef des Verwaltungsrats vor allem die Außenvertretung wahrnehmen. Der Mitgründer Sergey Brin wird sich um neue Produkte kümmern. Der bisherige Modus, Entscheidungen gemeinsam zu treffen, sei angesichts der Größe des Unternehmens zu kompliziert geworden, heißt es zur Begründung.

 

Hewlett Packard baut Vorstand radikal um:
Hewlett Packard ist der nach Umsatz größte Technologiekonzern der Welt. Mitte 2010 musste HP-Chef Mark Hurd das Unternehmen nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung und falscher Spesenabrechnungen verlassen. Mittlerweile ist er Chef bei Oracle. Seinen Posten bei HP hat seit November der frühere SAP-Chef Léo Apotheker übernommen. Nun sollen vier weitere Vorstandsposten ausgetauscht werden.

 

Tim Cook übernimmt nach Erkrankung von Steve Jobs Führung bei Appel:
Tim Cook, COO und ein Vertrauter von Steve Jobs, übernimmt übergangsweise die Führung bei Appel. Wie lange der Firmengründer Jobs wegen seiner schweren Erkrankung fehlen wird ist derzeit noch offen. Bereits 2004 und 2008 hatte Cook für mehrere Monate Jobs Posten übernommen, als dieser wegen einer Krebsbehandlung und dann wegen einer Lebertransplantation behandelt wurde. Die Spenderleber führe derzeit bei Jobs zu Schwankungen des Immunsystem und des Gesundheitszustandes.

 

VW will RWE-Chef Großmann bis Mai aus dem VW-Aufsichtsrat entfernen:
Ein Vertreter des Großaktionärs Katar soll offenbar den RWE-Chef Jürgen Großmann im Aufsichtsrat von VW ersetzen. Zuletzt hatte sich der streitbare Chef des Energieriesen mehrfach den Zorn von Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch und Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn zugezogen. Großmann hatte sich im Aufsichtsrat gegen die für 2011 anvisierte Verschmelzung mit Porsche ausgesprochen.

 

Verfassungsrichterin wechselt in den Vorstand von Daimler:
Der Stuttgarter Autobauer Daimler hat die Karlsruher Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt (60) in seinen Vorstand berufen. Sie soll das neu geschaffene Führungsressort Integrität und Recht übernehmen. Zu ihren Aufgaben zählen vor allem das Management der globalen Rechts- und Compliance-Organisation und der Geschäftsethik.

 

Thyssen-Krupps Finanzchef Hippe wechselt zu Roche:
Der Finanzchef von Thyssen-Krupp Hippe (44), dem (nicht erfüllte) Ambitionen auf den Vorstandsposten nachgesagt wurden, wechselt zum Pharmakonzern Roche. Sein Gehalt wird sich dabei auf 4 Mio. Euro verdoppeln. Thyssen-Krupp-Chef Schulz (69) wird den Chefposten beim nächsten Aktionärstreffen an den Ex-Siemens-Manager Heinrich Hiesinger übergeben.

 

Doris Schröder-Köpf in den Aufsichtsrat von Karstadt:
Die gelernte Journalistin Doris Schröder-Köpf (47), die Frau von Ex-Kanzler Gerhard Schröder, ist in den Aufsichtsrat von Karstadt berufen worden. Gerhard Schröder ist Mitglied im Rat des New Yorker Nicolas Berggruen Institutes des Karstadt-Investors und Retters Nicolas Berggruen. Das Institut berät Regierungen.

 

Portugiesischer Mathematiker wird Chef der neuen EU-Aufsicht für Versicherer:
Der Portugiese Gabriel Bernardino (46) wird für die kommenden fünf Jahren an der Spitze der neuen europäischen Aufsichtsbehörde EIOPA  für die Versicherungsbranche stehen (Sitz in Frankfurt). In den achtköpfigen Vorstand wurden zudem Aufseher aus Dänemark, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich und Polen gewählt. Hinzu kommt noch ein Vertreter der EU-Kommission.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.