Gesundheit

Petra Schuseil: Mit dem richtigen Lebens- und Arbeitstempo zu mehr Leben (4) – Warum wir im Leben Temporegler brauchen

Petra Schuseil, Buch, Buchtipp, Lebenstempo…aus der neuen und inspirierenden Themenserie von Petra Schuseil: „Finde Dein Lebenstempo – mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben“ – über das individuelle Lebens- und Arbeitstempo, Temporegler und Lebensqualität. Nach  “Wer gibt Ihr Lebenstempo vor?” (Teil 1 & Teil 2), folgt heute: “Warum wir im Leben Temporegler brauchen”.

_____

Eines ist sicher: Das Tempo wird sich im Leben immer wieder ändern. Es gibt schnellere und langsamere Lebensphasen. Und Sie haben sicher auch schon erlebt, dass das Tempo im Laufe des Tages mehrfach wechseln kann – manchmal sogar stündlich. Was tun wir beim Autofahren? Wir beschleunigen, bremsen ab oder stellen den Autopilot auf eine uns angenehme Fahrgeschwindigkeit ein. Wir nehmen das Steuer in die Hand und nehmen im Straßenverkehr eine aktive Rolle ein. Die einen sind dabei sportlich schnell, die anderen eher vorsichtig zurückhaltend.

Ich lade Sie herzlich ein, das Lebenstempo-Steuerrad selbstbewusst in die Hand zu nehmen. Wenn es uns zu schnell wird und wir uns gehetzt fühlen, können wir Geschwindigkeit rausnehmen – wenn uns danach ist, können wir aber auch Gas geben. Genau wie beim Autofahren.

Welches Tempo wann?

Unser Lebenstempo ist niemals nur schnell und auch niemals nur entschleunigt. Es hat immer verschiedene Anteile und wie Sie schon gelesen haben, gibt es die verschiedensten Lebensumstände, die die Lebensgeschwindigkeit mit beeinflussen.

Stellen Sie sich eine Stereoanlage vor. Dort gibt es verschiedene Regler, zum Beispiel für die Lautstärke oder die Höhen und Tiefen. Sie können einen Regler bis zum Anschlag aufdrehen oder sich im Mittelfeld halten. Wenn Sie alle Bässe rausdrehen, klingt die Musik furchtbar, also regulieren Sie nach. Dasselbe gilt auch für das aktuelle Lebenstempo. Nur besonnen macht lahm, nur schnell lässt uns ausbrennen. Es braucht immer beide Seiten, um zufrieden und glücklich zu sein.

Besonders inspiriert in dieser Hinsicht wurde ich in Hongkong. Hier sind die Temporegler entstanden. Die Gegensätze dieser Stadt haben mich fasziniert. Da führt die 8-spurige Autobahn mitten durch die Stadt. Menschen laufen ameisengleich zum Lunch. Gleichzeitig herrscht eine faszinierende Ruhe und Ordnung in diesem „System“. Wenn ich einer Hongkong-Chinesin in ihrem Schlendergang folgte, hatte ich das Bedürfnis, sie zu überholen. Wenn ich mich dann aber auf ihre Gangart eingelassen habe, war auch ich plötzlich Teil des „Ameisen-Systems“. Wir können hier wirklich jederzeit bewusst steuern!

Mit Temporeglern zur Wohlfühlgeschwindigkeit

Was ich in Hong Kong vor allem entdeckt habe: Alles hat immer zwei Seiten. Aus dieser Erkenntnis habe ich sieben Temporegler entwickelt. Drei Temporegler, welche die Lebensgeschwindigkeit steuern. Und vier Regler, die unsere Zeitqualität steuern. Ich stelle sie wie zwei gegensätzliche Pole dar: jeweils ein Tempo-Paar, das zwei total unterschiedliche Geschwindigkeiten ausdrückt. In meinem Buch gibt es dazu ein ausführliches Trainingsprogramm mit drei Übungen pro Reglerseite. Diese drei Regler beeinflussen unser Tempo:

  • Schnell-schnell versus besonnen
  • Powern versus verschnaufen
  • Ungeduldig versus langer Atem

Wenn wir mit den Lebenstempo-Reglern aktiv und bewusst unsere Wohlfühlgeschwindigkeit steuern, gelingt es uns, vom Zeit- und Tempo-Opfer zum Zeit- und Tempogestalter zu werden. Nichts hassen wir mehr als fremdbestimmt zu sein. Üben Sie. Sie haben die Wahl, ob Sie auf die Bremse treten oder das Gaspedal betätigen. Jonglieren, experimentieren und improvisieren Sie. Denn: Die Lebensgeschwindigkeit, die uns im Alltag begegnet, die bleibt in der Regel gleich. Dazu kommt: Bekanntes wird immer wieder von Neuerungen abgelöst und das in immer schneller wiederkehrenden Intervallen. Das kann sehr rasch zur Tempo-Falle mutieren. Nur Sie selbst können Einfluss nehmen und mit- oder gegensteuern.

Mit beiden Beinen fest auf dem Lebenstempo-Boden

Stellen Sie sich mal nur auf ein Bein … Da wird es schnell wackelig. Sie verlieren das Gleichgewicht. Stehen Sie aber mit beiden Beinen aufrecht, dann haben Sie Gewicht und Balance. Die Lebenstempo-Regler haben deshalb immer zwei Seiten und eine ausbalancierende Mitte. Stürmische und schnelle Zeiten können uns deswegen so schnell nicht umwerfen. Wenn wir die für uns richtig dosierte Wohlfühlgeschwindigkeit erreicht haben, wird sich mehr Lebensfreude, Lebensglück und Gelassenheit einstellen. Glauben Sie mir! Dann kann der Gegenwind, der uns im Alltag trifft, ruhig an uns rütteln, er wird uns nicht zu Fall bringen.

Das nächste Mal stelle ich Ihnen den Lebenstempo-Regler „Schnell, Schnell – Besonnen“ vor. In der Zwischenzeit achten Sie doch einmal auf Ihr Tempo. Welche Gegensätze begegnen Ihnen im Laufe des Tages?

———–

Über Petra Schuseil:

Buch, Buchtipp, LebenstempoFür Petra Schuseil kommt es im Leben auf das richtige Tempo an. Als erfahrene Lebenstempo-Coach kennt sie die unterschiedlichen Geschwindigkeiten, denen Menschen heute gerecht werden müssen, vor allem aus ihren eigenen Stationen Frankfurt, Hongkong und der Schweiz. In ihren Coachings zeigt „La Schuseil“ ihren Klienten, wie diese das für sie passende Lebenstempo finden und halten. Ihr Buch „Finde Dein Lebenstempo – Mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben“ ist im April 2013 bei GABAL erschienen. Petra Schuseil bloggt unter: http://www.lebenstempo-blog.de. Mehr zur Expertin: http://www.petraschuseil.de

———–

Über das Buch:

Petra Schuseil Buch, Buchtipp, Schuseil, Lebenstempo
Finde dein Lebenstempo: Mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben

Verlag: Gabal; Auflage: 1 (April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3869364815
ISBN-13: 978-3869364810

Wir alle sind einzigartig. Darum ist Lebenstempo auch eine sehr individuelle Sache. Es beinhaltet mehr als bloßes Zeitmanagement. In welchem Tempo wir leben, bestimmt, wie wir uns fühlen, wie viel Energie wir haben, wie sehr wir im Einklang mit uns sind und wie sinnerfüllt und spannend das Leben für uns ist. Wir alle fühlen uns mehr oder minder fremdbestimmt, andere Menschen, Orte, Umstände halten die Zügel in der Hand. Dabei übersehen wir leicht, dass wir uns häufig genug selbst boykottieren. Petra Schuseil zeigt uns anhand von Selbstchecks, Leitfragen und Übungen, wie wir unser individuelles Lebenstempo finden können. Ob wir einen Schubs oder die Stopp-Taste brauchen, mehr Zeitqualität uns gut tut oder mehr Freiraum, um selbstbestimmter leben zu können. Mit dem richtige Lebenstempo werden wir uns wohler fühlen und unser Leben mehr genießen können. (Mehr zum Buch auf der Homepage von Petra Schuseil.)

-> Lesen Sie hier auch ein AGITANO-Interview mit Petra Schuseil anlässlich Ihres aktuellen Buches.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.