Wirtschaft

PR Report Award 2013 – Einreichungsschluss 7. Dezember 2012

Zum elften Mal zeichnet das Magazin PR Report die erfolgreichsten Menschen und Projekte der deutschsprachigen PR-Wirtschaft im Rahmen einer festlichen Gala aus. Die PR Report Awards machen die Bedeutung von Kommunikation in Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar. Denn Kommunikationsstrategien entscheiden über unternehmerischen Erfolg.

Am Wettbewerb teilnehmen können alle PR-Abteilungen in Unternehmen, PR-Agenturen und Einzel-Berater/Freelancer sowie Dienstleister der PR-Wirtschaft. In einem fairen und unabhängigen Wettbewerb können Einreicher der Fachöffentlichkeit zeigen, dass sie für Qualität in ihrer Profession stehen – als Finalist und erst recht als Preisträger.

Einreichungsschluss für die PR Report Awards 2013 ist am Freitag, 07. Dezember 2012. Die Trophäen werden am Donnerstag, 16. Mai 2013 in Berlin verliehen.


Kategorien PR Report Awards 2013:


Corporate Communications

Wandel
Schlüssige, interne wie externe Kommunikationsstrategien von Unternehmen und Organisationen, die sich im Wandel befinden, stehen im Vordergrund der Kategorie. Auch HR-Kommunikation fällt in diesen Bereich. Ausgehend von einer präzisen Beschreibung der Ausgangssituation geht es vor allem um die richtige Dramaturgie von Aussagen und Botschaften und um die Wahl und Umsetzung geeigneter Instrumente.

Verantwortung/CSR
Diese Kategorie ist offen für Kommunikationsprogramme, die auf der Erkenntnis aufsetzen, dass Unternehmen eine Verantwortung in der Gesellschaft haben. Ob Nachhaltigkeitsbericht oder Charity-Aktivität: Über die „gute Sache“ hinaus sollte ein dahinterstehendes Konzept verantwortungsbewussten Handelns deutlich werden – sowie dessen Verzahnung mit der Kommunikationsstrategie und deren Verankerung in der Organisation.

Public Affairs
Die Kategorie bündelt Aktivitäten, die darauf abzielen, Interessen und Ideen von Personen, Instanzen, Unternehmen oder Organisationen in der Öffentlichkeit oder in Teilbereichen der Gesellschaft kommunikativ zu vermitteln und politisch zu steuern. Dazu gehören sowohl Informationskampagnen zu politischen oder gesellschaftlichen Themen als auch Lobbying, Politikberatung oder Wahlkampfkommunikation.

Issues Management, Krisen- und Litigation-PR
Im Zentrum dieser Kategorie steht der Umgang mit kritischen Öffentlichkeiten und Bezugsgruppen – NGO, Verbraucher, Aktivisten, Politiker, Behörden usw. – auf der Grundlage eines professionellen und ethisch korrekten PR-Berufsverständnisses. Auch Programme zum Krisenmanagement und Strategien, um Gerichtsverfahren kommunikativ zu begleiten, sind hier richtig.

Brand Communications

Consumer Marketing
PR-Kampagnen oder -Projekte, die sich an Konsumenten bzw. Endkunden von Produkten oder Dienstleistungen richten, werden in dieser Kategorie ausgezeichnet. Ist der Wettbewerbsbeitrag Teil einer integrierten Marketing-Kampagne, so ist in der Bewerbung darzustellen, welche Rolle PR im Hinblick auf Strategieentwicklung und Implementierung einnimmt.

Business-to-Business
Für diesen Award können PR-Kampagnen oder -Projekte eingereicht werden, die sich an definierte Business-Zielgruppen richten. Dabei kann es sowohl um den Absatz von Produkten oder Dienstleistungen als auch um den Aufbau einer Produkt oder Dienstleistungsmarke gehen.

Healthcare
Mit diesem Award werden PR-Projekte der Pharmabranche sowie der Anbieter spezieller Geräte oder Dienstleistungen im Gesundheitsbereich gewürdigt. Dazu zählen auch gesundheitliche Aufklärungsprogramme dieser Unternehmen. Gesundheitspolitische PR-Kampagnen hingegen fallen in die Kategorie „Public Affairs“.

Technology
Die Kategorie zeichnet PR-getriebene Produkt- und Markenkommunikation in den Bereichen Informationstechnologie und Telekommunikation aus. Eingereicht werden können sowohl Business-to-Business- als auch Consumer-Aktivitäten.

 

Media and Channels

Social Media
Die Kategorie würdigt den planvollen, bewussten und erfolgreichen Umgang mit Social Media. Im Vordergrund steht nicht der Kommunikations- und Interaktionsweg an sich, sondern eine erkennbare Strategie sowie erkennbare Kommunikationsziele für Social Media im Rahmen der Organisations- oder Produktkommunikation. Auch Kampagnen, bei denen Soziale Medien nur ein Modul darstellen, können hier entsprechend gesondert aufbereitet und eingereicht werden.

Visuelle Kommunikation
Insbesondere soziale Medien treiben die Bedeutung von Bildern in der PR: Visuelle Kommunikation funktioniert jenseits werblicher Ansprache, indem sie komplexe Sachverhalte reduziert, Emotionen transportiert und Botschaften vermittelt. In diesem Sinne werden Bilder und Fotografien ausgezeichnet, ebenso wie bewegte Bilder (etwa virale & erklärende Videos, Animationen, Footage) und innovative Formate – von Infografiken und Comics bis zu Graffitis. Preiswürdig sind zudem Strategien, die über eine stimmige Bildsprache das gewünschte Look & Feel einer Marke konstruieren und kommunizieren.

Corporate Media (intern/extern)
Bewegtbild, Websites, Apps, E-Paper, Corporate Publishing, Mitarbeiterzeitschriften, Social Media oder Unternehmensfernsehen: Wettbewerbsbeiträge in dieser Kategorie sollen zeigen, wie Medienformate auf der Grundlage einer schlüssigen PR-Strategie genutzt werden. Entscheidend ist nicht das Format an sich, wie „modern“ oder wie „klassisch“ es ist, sondern wie die Potenziale des jeweiligen Mediums genutzt werden.

Event- und Live-Kommunikation
Diese Kategorie ist offen für Veranstaltungskonzepte. Gefragt ist hier nicht die reine Pressearbeit für Events, sondern die Nutzung von Live-Kommunikation im Hinblick auf ein definiertes Kommunikationsziel. Dabei ist primär unerheblich, wie „groß“ oder wie teuer ein Event war – entscheidend ist der angesetzte Hebel, um eine Öffentlichkeit zu adressieren.

Strategy

Innovative PR-Strategie
Die Kategorie ist offen für alle Kampagnen und Projekte, die neue Wege beschreiten. Dabei kann es sich auch um einzelne Kampagnenmodule handeln – wichtig sind der innovative Charakter und die gezeigten Erfolge. Strategien, die auf Guerilla-PR oder Product Placement beruhen, sind hier bestens aufgehoben – vorausgesetzt, sie orientieren sich an den einschlägigen rechtlichen und ethischen Standards.

Langfristige PR-Strategie
In dieser Kategorie werden Kampagnen ausgezeichnet, deren Höhepunkte unter Umständen vor 2012 lagen. Die Kampagnen müssen nicht abgeschlossen sein, jedoch bereits aussagekräftige Ergebnisse vorweisen und in 2012 noch bestanden haben. In der Einreichung sollte deutlich werden, dass es sich um eine systematische Kommunikationspolitik über mindestens drei Jahre handelt.

Internationale PR
Projekte und Kampagnen, die aus dem deutschsprachigen Raum heraus international auftreten, sind hier richtig – unabhängig davon, ob sie, ihrem Ziel oder der verwendeten Disziplin entsprechend, auch in weiteren Kategorien konkurrieren.

Vertriebsunterstützende PR
Konkrete Vertriebserfolge durch PR stehen im Mittelpunkt dieser Kategorie. Die spezifische Leistung der PR-Konzeption sollte deutlich werden – ob in Abgrenzung zu weiteren (beispielsweise werblichen oder Media-) Maßnahmen oder weil die Gesamtkampagne auf Mechanismen von Meinungsbildung aufbaut.

Special Awards

Community Communications
Ob online oder offline, ob große oder kleine Community – Kommunikationsprogramme, die ihr Publikum erfolgreich als Gemeinschaft ansprechen und aktivieren, gehören in diese Kategorie. Wichtig sind der in der Einreichung gezeigte Mechanismus und die mit Blick auf die Zieldefinition erreichten Ergebnisse.

Research, Analyse und Evaluation
Diese Kategorie zeigt den Wertbeitrag, den PR-Spezialisten in Unternehmen und Agenturen dafür leisten, dass gute Kommunikationskampagnen auf der Basis einer präzisen Definition der Ausgangssituation entstehen können. Eingereicht werden können sowohl reine Analyseaktivitäten als Grundlage für die eigentliche Kommunikationsstrategie als auch nachträgliche Evaluation sowie Momentaufnahmen zur Standortbestimmung. Außerdem sind Bewerbungen, die auch in weiteren Kategorien ins Rennen gehen, hier richtig, sofern deutlich wird, dass der Analyseteil eine wichtige Rolle bei der Vor- oder Nachbereitung einnimmt.

Low Budget
Mit geringen Ressourcen viel erreichen – in dieser Kategorie konkurrieren Kampagnen, die dieser Anforderung gerecht werden. Eine explizite Budget-Obergrenze gibt es nicht, da es unter anderem von der PR-Disziplin, der Branche und dem Kampagnenziel abhängt, ob ein Projekt als „low budget“ gelten kann. Bitte ordnen Sie für diese Kategorie in Ihrer Einreichung das eingesetzte Budget in einen entsprechenden Zusammenhang ein.

Gold Awards

Young Professional des Jahres
Ausgezeichnet werden in dieser Kategorie Nachwuchskräfte, die den Einstieg in die Kommunikationsbranche suchen oder bereits gefunden haben. Angesprochen sind Studierende aller Fachrichtungen, insbesondere an Hochschulen mit kommunikationswissenschaftlichen Schwerpunkten, aber auch Einsteiger aus Agenturen, Unternehmen und Organisationen. Ob im Praktikum, Volontariat, in der Ausbildung, in Festanstellung oder freier Mitarbeit – das Beschäftigungsverhältnis ist nicht entscheidend. Die Altersgrenze liegt bei einschließlich 29 Jahren. Eine Auswahl trifft die Redaktion, die Entscheidung liegt bei der Jury. Für diesen Award ist keine Bewerbung möglich. Empfehlungen für geeignete Kandidaten sind aber willkommen (nina.mengel@haymarket.de).

PR-Agentur des Jahres
Für diese Kategorie können sich PR-Agenturen bewerben oder vorgeschlagen werden, die im Jahr 2012 in einer oder mehrfacher Hinsicht besonders erfolgreich waren, z. B. beim Aufbau neuer Beratungssegmente, im HR-Management oder bei der Zusammensetzung von Projektgruppen für anspruchsvolle Kommunikationsprobleme ihrer Kunden.

PR-Team des Jahres
Mit diesem Award würdigt die Jury das ihrer Meinung nach beste Kommunikationsteam in Unter-nehmen oder Organisationen. Zugrunde gelegt werden die Kommunikationsleistungen in besonderen Situationen sowie das gemeinsam geteilte Verständnis der Profession und die Zusammenarbeit im Team. Für das „PR-Team des Jahres“ kann man sich nicht bewerben, sondern nur durch die Jury nominiert werden.

PR-Professional des Jahres
Diese Auszeichnung geht an die nach Meinung der Jury profilierteste und erfolgreichste Person in der Unternehmens- oder Organisationskommunikation des Jahres 2012. Zugrunde gelegt werden besondere Leistungen innerhalb dieses Zeitraums. Für den „PR-Professional des Jahres“ kann man sich nicht bewerben sondern nur durch die Jury nominiert werden.

-> Link zur Anmeldung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.