Personal

Qualifizierte Bewerber für Ihr KMU gewinnen

Qualifizierte Bewerber sind rar auf dem Arbeitsmarkt. Die Wirtschaft brummt und darüber freuen sich sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer – die Personalsuche macht das aber nicht unbedingt einfacher. Als kleines oder mittleres Unternehmen haben Sie gegenüber großen Firmen Vorteile, die Sie herausstellen sollten, wenn Sie qualifizierte Bewerber suchen: Die Führungsriege ist klein, Hierarchien flach und Entscheidungen können flexibel getroffen werden. Das bringt Transparenz mit sich, denn für qualifizierte Bewerber ist es wichtig, dass Sie nicht nur mit hohlen Phrasen um sich werfen, sondern Ihre Versprechungen auch im Arbeitsalltag umsetzen. Worauf qualifizierte Bewerber noch Wert legen, verraten wir Ihnen jetzt.

 

qualifizierte bewerber
KMU können bei der Suche nach qualifizierten Bewerbern punkten. (Bild: Cristine Lietz / pixelio.de)

Das wollen qualifizierte Bewerber

1. Eine klar definierte Aufgabe, die Herausforderung darstellt

Wichtig ist es, schon in der Stellenanzeige klar den Aufgabenbereich zu definieren, für den Sie neue Mitarbeiter suchen. Denn auch für qualifizierte Bewerber gibt es nichts schlimmeres, als nicht genau zu wissen, was man eigentlich zu tun hat. Damit sich qualifizierte Bewerber für Ihr Unternehmen definieren, sollten Sie ganz deutlich machen, was die Aufgaben sind und welche Qualifikationen dafür benötigt werden. Im persönlichen Gespräch zeigen Sie konkret auf, wie die Einarbeitungsphase aussehen würden, wie ein Arbeitstag aussieht, welche Ansprechpartner ein neu eingestellter Mitarbeiter hat.

2. Unternehmensziele mit definieren und verfolgen

Qualifizierte Bewerber wollen wissen, wie sich das Unternehmen künftig weiterentwickelt und welche Rolle sie dabei spielen können. Wer weiß, wie er persönlich zum Unternehmenserfolg beitragen kann, der ist motiviert diese Ziele auch zu verfolgen. Machen Sie anhand von Kennzahlen deutlich, wo Ihr Unternehmen heute steht und zeigen Sie auf, welche Entwicklungen Sie anstreben. Als KMU haben Sie hier einen klaren Vorteil, da Sie mit Transparenz punkten können.

3. Ein attraktives Gehalt und Sonderzahlungen

Besonders wenn die Zielerreichung mit Bonuszahlungen verbunden ist, steigt die Motivation für qualifizierte Bewerber, sich bei Ihrem Unternehmen zu bewerben. Denn auch wenn der Job noch so interessant ist – keiner arbeitet umsonst. Und qualifizierte Bewerber wissen um Ihren Wert. Klar, dass Sie als KMU bei den Gehältern nicht mit Großkonzernen mithalten können; aber angemessene finanzielle Leistungen müssen Sie bieten – und wo Sie hier vielleicht nicht punkten können, das gleichen Sie woanders eben wieder aus.

4. Individuelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Qualifizierte Bewerber wünschen sich eine Perspektive, in der sie zeitnah realistisch Karriereschritte machen können. Bereits im Gespräch sollten Sie daher die künftige Entwicklung des Bewerbers im Unternehmen skizzieren. Wer weiß, dass persönlicher Einsatz ihn voran bringt, ist motiviert, das Beste zu leisten.

5. Work-Life-Balance

Wer als qualifizierter Bewerber die Wahl zwischen mehreren potenziellen Arbeitgebern hat, der wird sich vermutlich für den entscheiden, der das beste Modell zur Work-Life-Balance bietet. Wer beispielsweise viele Überstunden hat, weil ein Projekt beendet werden musste, der sollte diese so abbauen dürfen, wie er es gerne möchte – sei es, durch Urlaub oder durch Teilzeit für einen bestimmten Zeitraum. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fällt unter Work-Life-Balance: Als Arbeitgeber müssen Sie sich zunehmend mit den Bedürfnissen von Eltern auseinandersetzen. Das gelingt Ihnen entweder, indem Sie flexible Arbeitszeitmodelle oder Home-Office anbieten, oder indem Sie beispielsweise für die Kinderbetreuung sorgen. Auch Angebote zum Stressmanagement oder zur Freizeitgestaltung können zur Work-Life-Balance beitragen.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.