Wirtschaft

Ramada Hotel, Festspielhaus Bregenz, Steigenberger Frankfurter Hof,…

Meldungen des Tages (01.10.2010) präsentiert vom BlachReport

 

Aus dem Ramada Hotel in Bensheim wird das „Lighthouse Hotel“

Die Hotelimmobilie des Ramada Hotels wurde bereits Anfang 2010 veräußert und vom jetzigen Betreiber erworben. Im August diesen Jahres übernahm der Eigentümer auch den operativen Betrieb des drei Sterne plus Hotels in Bensheim. Eine Zusammenarbeit mit einer anderen Marke ist nicht vorgesehen. Das Hotel erhielt einen eigenen Namen sowie eine neue Corporate Identity. Der Name „Lighthouse“ bezieht sich auf die Architektur des Gebäudes.

Modernes Design, bunte Farben und viel Glas kennzeichnen das Bensheimer Hotel. In der obersten Etage befindet sich ein Konferenzcenter mit großer Dachterrasse. Zwei Restaurants und ein Saunabereich ergänzen das Angebot.

Info: www.lighthousehotel.de

 

Festspielhaus Bregenz unter die drei besten Kongresszentren gewählt

Der internationale Verband der Kongresszentren AIPC hat das Festspielhaus Bregenz bereits zum zweiten Mal als eines der drei besten Kongresszentren der Welt ausgezeichnet. Schon im Jahr 2004 hatte das Festspielhaus den Sprung unter die ersten drei geschafft. Der jährlich vom Verband verliehene APEX-Award basiert auf Kundenbewertungen. In diesem Jahr hatten sich 36 Kongresszentren aus aller Welt für die Auszeichnung beworben.

Das Festspielhaus Bregenz teilt sich beim diesjährigen APEX-Award den zweiten Platz mit dem Kongresszentrum in Sofia/Bulgarien. Sieger ist das Kongresszentrum im spanischen Valencia. „Das Festspielhaus Bregenz verdient große Anerkennung für seine hervorragenden Leistungen", sagte AIPC-Präsident Edgar Hirt bei der Verleihung des Awards in Liverpool und gratulierte Geschäftsführer Gerhard Stübe zur guten Platzierung. Unter anderem hatten am diesjährigen Award die Kongresszentren von Sydney und Vancouver sowie die Hofburg Wien, Congress und Messe Innsbruck und das Congress Center Rosengarten Mannheim teilgenommen.

Info: www.festspielhaus.at , www.aipc.org

 

Steigenberger Frankfurter Hof öffnet Bücherlounge

Eintauchen in die Welt der Bücher und Literatur können Gäste des Fünf-Sterne-Hauses am Kaiserplatz ab sofort in der hoteleigenen Booklounge. Direktor Spiridon Sarantopoulos und Chef-Concierge Jürgen Carl eröffneten diese jetzt gemeinsam und begrüßten sogleich die ersten Gäste. In gediegenem Ambiente, in einer kleinen privaten Bibliothek steht hier eine vielseitige Auswahl an Literatur bereit. Die Bücherlounge wird in Zukunft immer wieder Ort für Lesungen und Veranstaltungs-Highlights sein.

Zudem kann sie auch für kleinere Empfänge bis zu 20 Personen exklusiv gebucht werden.

Dank der Unterstützung renommierter Verlage, zu denen das Hotel seit vielen Jahren freundschaftliche Kontakte pflegt, reicht das Angebot von zeitgenössischer Belletristik über historische wie politische Sachbücher, Reiseliteratur und Kochbücher bis hin zu Bildbänden und Klassikern der Weltliteratur. Alle Bücher dürfen von Hausgästen für die Dauer Ihres Aufenthaltes auch ausgeliehen werden.

Info: www.frankfurter-hof.steigenberger.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.