Wirtschaft

Renault bekommt neuen Vizechef

Der bisherige Vizechef von Renault, Patrick Pelata, war im April zurückgetreten, nachdem er zuvor die Verantwortung für die Spionagevorwürfe übernommen hatte. Renault hatte drei Führungskräften Anfang des Jahres gekündigt, weil sie angeblich gegen Bestechungsgelder firmeninternes Wissen verraten hätten. Später stellten sich die Vorwürfe jedoch als unbegründet heraus. Nachfolger von Pelata wird der aus Portugal stammende Topmanager Carlos Tavares, der bislang das Amerika-Geschäft der Konzernschwester Nissan geleitet hatte. Zuvor hatte Tavares 23 Jahre lang als Ingenieur bei Renault gearbeitet. Renault ist noch zu 15 Prozent in staatlicher Hand, der Staat ist damit der größte Einzelaktionär.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.