Wirtschaft

REWE Group, Dextro Energy Triathlon Hamburg, S.A.D., …

Meldungen des Tages (16.12.2010) präsentiert vom BlachReport

 

REWE Group verlängert Vertrag als Hauptsponsor des 1.FC Köln

Der Kölner Handels- und Touristikkonzern REWE Group hat seinen Vertrag als Hauptsponsor des 1. FC Köln um ein weiteres Jahr verlängert. Damit wird auch in der Bundesliga-Saison 2011/2012 REWE auf den Trikots des Bundesliga-Teams präsent sein.

Die REWE Group ist seit dem 1. Juli 2007 Hauptsponsor des Geißbock-Teams. Das Engagement wird auch in den REWE-Supermärkten sichtbar. In rund 170 REWE-Märkten in der Kölner Region und dem Umland sind Fanartikel des 1. FC Köln zu erwerben. Darüber hinaus ist FC-Star Lukas Podolski seit Beginn der Bundesliga-Saison 2009/10 Werbepartner der bundesweit mehr als 3.300 REWE Supermärkte der Kölner REWE Group.

Info: www.rewe-group.com

 

ZOOT ist neuer Hauptsponsor des Dextro Energy Triathlon Hamburg

ZOOT Sports ist neuer offizieller Hauptsponsor des Dextro Energy Triathlon Hamburg. Der Hersteller von Triathlon-Bekleidung sowie Laufschuhen, Compression Bekleidung und Accessoires hat mit der Upsolut Event GmbH einen Zweijahres-Vertrag bei der zur Dextro Energy Triathlon ITU Weltmeisterschaftsserie zählenden Veranstaltung geschlossen.

Das in Hawaii ansässige und weltweit in 22 Ländern operierende Unternehmen übernimmt beim Dextro Energy Triathlon Hamburg das Patronat für die Laufstrecke und bietet zudem seine Training IV Kollektion an, aus der die Jedermann-Teilnehmer direkt bei der am 14. Dezember beginnenden Anmeldung bestellen können. Der Versand erfolgt ab Ende Januar 2011.

Info: www.zootsports.com

 

S.A.D. kündigt neue Version vom Formatwandler an

Das Softwareunternehmen S.A.D. kündigt die neue Version des Formatwandlers für Mitte Februar an. Mit der Software kann man Audio-, Foto- und Videodateien, die in den unterschiedlichsten Ursprungsformaten vorliegen, in das gewünschte Format umwandeln. Neben neuen Features wie einer Fotokonvertierung mit Optimierungsfunktion sowie einer Videokonvertierung von 2D zu 3D ist eine im Kontextmenü vorbereitete Quickstartfunktion integriert.

Mit dem neuen Formatwandler 4 ist jetzt auch eine Fotokonvertierung in die Formate JPG und BMP möglich, sowie eine Anpassung der Bilder an die richtige Auflösung für digitale Bilderrahmen. Neben einer Thumbnail-Vorschau lassen sich die Bilder optimieren und die jeweilige Speichergröße variabel festlegen. Neu in dieser Version ist zudem die Konvertierung von 2D- zu 3D-Videos, mit verbüffenden Ergebnissen. Formatwandler 4 unterstützt die drei gängigen 3D-Verfahren Anaglyph-, Polarisations- und Shutter-Technik.

Über die Funktion „Audio umwandeln“ lassen sich Audio-CDs oder Soundspuren von DVD-Videos zu MP3-, AAC-, Ogg-, FLAC, WAV- oder WMA-Musikfiles konvertieren, Umwandlungsattribute wie Sample- und Bitrate sind bei Bedarf anpassbar. Über die Funktion „Video umwandeln“ lassen sich Videodateien unterschiedlichster Formate oder DVD-Videos umwandeln und anpassen. Die Software unterstützt eine Vielzahl an Geräten und vorgefertigter Profile, wobei sich neue Profile über die Updatefunktion aktualisieren lassen. Die Musik- und Videotitel werden automatisch mit den Metadaten und Cover versehen.

Die neue Version wird im Februar 2011 zum Preis von 49,99 Euro verfügbar sein.

Info: www.s-a-d.de

 

Vertrag unterschrieben: 50. ICCA-Kongress 2011 in Leipzig

Heute wurde im Leipziger Rathaus der Vertrag zwischen der International Congress und Convention Association (ICCA) sowie der Leipziger Messe GmbH über die Organisation des 50. Kongresses der ICCA unterzeichnet. Die Weltkonferenz der Tagungswirtschaft findet vom 22. bis 26. Oktober 2011 im Congress Center Leipzig (CCL) statt, das zum Leipziger Messegelände gehört. Rund 1.200 Teilnehmer werden zum wichtigsten Treffen der Branche erwartet, darunter die wesentlichen Entscheider. Jährlich versammelt der ICCA-Kongress Veranstaltungsprofis aller Kontinente. Die ICCA vereint mehr als 900 Kongresszentren, Eventorganisatoren sowie Dienstleister in 86 Ländern, die sich höchsten Qualitätsmaßstäben verpflichtet haben.

„Hinter den Leipziger Organisatoren des 50. ICCA-Kongresses steht ein engagiertes und kreatives Team aus ganz Deutschland, das sich einem außergewöhnlich hohen Standard verpflichtet hat. Dies war einer der Hauptgründe unserer Entscheidung für Leipzig als Gastgeber“, erklärte Martin Sirk, Chief Executive Officer der ICCA.

Die sächsische Stadt hatte sich im Rennen um das hochkarätige Branchentreffen gegen die Mitbewerber Dubai/Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) sowie Pittsburgh (USA) durchgesetzt. Die Region Leipzig zeichne sich laut der internationalen ICCA-Jury durch hohes Innovationspotenzial aus, habe globale Player wie BMW, Porsche oder DHL angezogen und sei Heimstatt bedeutender Forschungszentren. Darunter befinden sich mehrere Max-Planck-Institute sowie Institute und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Leibniz-Gemeinschaft, die Universität Leipzig und die Medizinische Fakultät des Universitätsklinikums Leipzig.

Info: www.gcb.de

 

greenmeetings und events Konferenz mit Jürgen Trittin als Schirmherr

Vom 1. bis 2. März 2011 findet im Congress Centrum Mainz (CCM) die greenmeetings und events Konferenz unter der Schirmherrschaft von Jürgen Trittin statt. Veranstalter der Konferenz sind das GCB German Convention Bureau e.V. und der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC). Beide Verbände bündeln dabei ihr jeweiliges Nachhaltigkeits-Engagement und stellen mit Unterstützung des Fachbeirats ein Programm mit hochkarätigen Referenten zusammen.

Neben Jürgen Trittin als Hauptredner werden der Vortrag von Dr. Markus Große Ophoff von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt über „Green Meetings – Was steckt wirklich dahinter? Vergleich verschiedener durchgeführter Veranstaltungen im Hinblick auf Nachhaltigkeitsanspruch und Realität“ sowie der Workshop mit Peter Kowalsky, Geschäftsführer des Familienunternehmens Bionade, mit dem Praxisbeispiel „Bionade – Eine nachhaltige Erfolgsgeschichte made in Germany“ stattfinden.

Die Deutsche Bahn unterstützt als Partner die greenmeetings und events Konferenz, denn ganz im Sinne einer CO2-freien Anreise beinhaltet die Teilnahmegebühr der Konferenz von 289 Euro (GCB und EVVC Mitglieder 249 Euro inkl. MwSt) die Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Bahn.

Mit dem „Green Globe“-zertifizierten Congress Centrum Mainz (CCM) hat der Fachbeirat einen passenden Veranstaltungsort mit Signalwirkung ausgewählt. Das CCM überzeugt als ein weiterer wichtiger Partner der Veranstaltung mit seinem großen Engagement für Nachhaltigkeit.

Info: www.greenmeetings-und-events.de

 

Messeprogramm für den Geschäftsreisemarkt

Die um das Thema Meetings erweiterte deutsche Leitmesse für Geschäftsreisen „Business Travel & Meetings Show“ (BTMS), die vom 13. bis 14. April 2011 in Düsseldorf stattfindet, hat erstmals ein Hosted Buyer Programm ins Leben gerufen. Ingesamt sollen zusätzlich zu Geschäftsreise-Managern, -Einkäufern und -Buchern 400 höchstrangige Einkäufer für Geschäftsreisen und Meetings auf der Messe begrüßt werden, um konkrete Geschäftsabschlüsse zu generieren. Entsprechend der Positionierung der BTMS als europaweite Leitmesse für Geschäftsreisen und Meetings werden die teilnehmenden Hosted Buyer sowohl aus Deutschland als auch aus den Nachbarländern nach strengen Kriterien hinsichtlich ihrer Kaufkraft ausgewählt. Unter dem Motto „Go – Meet – Connect“ profitieren die Teilnehmer von kostenfreien Leistungen, einem gezielten Einkäufer-Programm unterstützt von renommierten Branchenpartnern sowie einer sehr persönlichen Betreuung vor, während und nach dem Messebesuch durch ein spezielles Hosted Buyer Team.

Die kostenfreien Reise-Arrangements umfassen die Anreise per Flug mit Air Berlin oder per Zug in der ersten Klasse der Deutschen Bahn. Eine Übernachtung bei den BTMS-Partnern Jal Hotels – Hotel Nikko, Maritim Hotels, NH Hoteles oder Steigenberger Hotels ist ebenfalls inklusive. Der Transfer- und Limousinenservice für die Hosted Buyer zwischen Messe, Flughafen und Bahnhof ist durch Globalmobility organisiert. Nach einem Priority-Einlass zur Show erhalten die geladenen Gäste in Kooperation mit dem Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) exklusiven Zugang zur Business Travel Lounge mit Bewirtung.

Hosted Buyer nehmen auf der Messe an vier Aussteller-Meetings pro Tag teil und werden dafür nach Budget- und Kaufkraftkriterien ausgewählt. Gelegenheit zum Networking gibt es beim exklusiven Pre-Show-Cocktail in Zusammenarbeit mit dem Travel Industry Club. Geladen werden die Gäste auch zur VIP After Show Party gefolgt von der Innovation Award Night im Quartier Bohème der Brauerei Schlösser am ersten Messeabend gesponsert vom Flughafen Düsseldorf International. Während der Messe sind für die Hosted Buyer Plätze beim Fortbildungsprogramm der VDR-Akademie reserviert. Außerdem können die geladenen Gäste an den aktuellen Live-Diskussionen unter Leitung des Wirtschaftswoche-Redakteurs Hans-Jürgen Klesse teilnehmen und sich bei Produktpräsentationen und in der Ausstellung einen vergleichenden Überblick der Marktanbieter verschaffen.

Hosted Buyer erhalten Zugang zum neuen Online-Meeting-System der Messe, um individuelle Termine mit Ausstellern zu vereinbaren. Zudem werden sie von einem speziellen Messe-Concierge betreut, der den ausgewählten Teilnehmern für alle Fragen und die bestmögliche Gestaltung des Messebesuchs bereit steht.

Info: www.businesstravelshow.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.