Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz: Wohnraumförderung 2013 – Zinssatz von 1,7%

Das Land Rheinland-Pfalz hat für die Programme der sozialen Wohnraumförderung die Haushaltsmittel für das Programmjahr 2013 freigegeben. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) setzt diese Förderprogramme um. Ab sofort können Anträge für Wohneigentums-, Mietwohnungsbau- und Modernisierungsmaßnahmen gestellt werden.

Den Bau oder Kauf von selbst genutzten Häusern und Wohnungen sowie den Ersatzneubau nach Abriss fördert das Land Rheinland-Pfalz mit Zinsgarantien für Darlehen. Die Konditionen haben sich gegenüber dem Vorjahr nicht geändert. Der Zinssatz beträgt in den ersten fünf Jahren 1,7 Prozent jährlich. Es handelt sich um eine einkommensabhängige Förderung.

Wer seine Wohnimmobilie modernisieren möchte, kann eine Zinsgarantie für ein Darlehen in Höhe von 460 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche bei der Hausbank zu einem Zinssatz von 1,7 Prozent jährlich beantragen. Der Förderkatalog umfasst unter anderem energiesparende Maßnahmen, barrierefreie Maßnahmen sowie die nachhaltige Erhöhung des Gebrauchswerts.

Im Modernisierungsprogramm bietet das Land auch Investitionszuschüsse in Höhe von 25 Prozent der förderfähigen Kosten, die zwischen 2.000 und 10.000 Euro liegen müssen, an.

Für die Finanzierung des Baus von Mietwohnungen können zinsgünstige Baudarlehen aus dem Mietwohnungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz beantragt werden.

Ansprechpartner für alle Fragen der Wohnraumförderung ist die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Löwenhofstraße 1, 55116 Mainz, Telefon 06131 6172-1991, E-Mail: wohnraum(at)isb.rlp.de, sowie die Kreis- und Stadtverwaltungen. Weitere Informationen im Internet unter http://www.isb.rlp.de.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.