Wirtschaft

Roth & Lorenz, IMEX 2011, Promotion World 2011, …

Meldungen des Tages (22.03.2011) präsentiert vom BlachReport

 

Roth & Lorenz für Gillette im Außeneinsatz

Roth & Lorenz geht für die Procter & Gamble Brand Gillette auf Überzeugungstour. Mit einer sechswöchigen Roadshow zeigen die Stuttgarter den Männern der Republik, wie der neue Gillette Fusion ProGlide das „Rasieren in Gleiten und Skeptiker in Überzeugte“ verwandelt. Acht deutsche Großstädte stehen von Anfang April bis Mitte Mai auf dem Reiseplan, darunter Berlin, Hamburg und Köln.

Mit der Gillette Fusion ProGlide Tour zielt der langjährige Roth & Lorenz Kunde P&G vor allem auf hochwertige Produktkontakte in der Männerwelt. Die Spezialisten für Erlebniskommunikation lassen den neuen Rasierer dazu stilecht in einem zwölf Meter langen Airstream-Gespann von Männern testen. Vier Rasur-Plätze beherbergt der eigens umgebaute US-amerikanische Wohnwagen.

Mit etwas Glück treffen die Gillette Fans den TV-Moderator Joko Winterscheidt beim Tourstopp in Leipzig, am 17. April 2011. Joko ist der Erste, der den Gillette Fusion ProGlide getestet hat. Er konnte bereits erleben wie es sich anfühlt, wenn Rasieren zu Gleiten wird.

Info: www.rothundlorenz.de

 

IMEX 2011: Sonderkonditionen sichern

Die Vorbereitungen für die IMEX 2011 laufen bereits auf Hochtouren. Die Veranstalter haben jetzt mit ihren Partnern Sonderkonditionen vereinbart, die von Frühbuchern in Anspruch genommen werden können. Wer sich jetzt für die IMEX anmeldet, profitiert von Sonderpreisen bei Lufthansa, Star Alliance und SkyTeam, Sonderpreisen bei der Deutschen Bahn (innerhalb Deutschlands), sowie Sonderpreisen für Hotels über CPO Hanser.

Info: www.imex-frankfurt.com

 

Neues „marketing forum hannover“ auf der Promotion World 2011

Die Promotion World 2011 geht vom 4. bis 8. April erstmals mit dem neuen „marketing forum hannover“ an den Start. Es wendet sich in ganz besonderer Weise an Zuhörer aus dem Bereich des b2b. Das Kompetenzforum fungiert als Plattform für Wissens- und Knowhow-Vermittlung. Dr. Klaus Stallbaum, einer der prägenden Köpfe der Werbeartikelbranche, moderiert die Veranstaltung und hat sie im Vorfeld maßgeblich mitentwickelt.

„Die Referenten bespiegeln in ihren Vorträgen vier miteinander verzahnte große Marketingthemen der Gegenwart: Social Media, gegenständliche Werbung, Live-Kommunikation und Multisensorisches Marketing“, sagt Dr. Klaus Stallbaum, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Stallbaum GmbH.

Die Vorträge an den fünf Messetagen behandeln vier miteinander verzahnte große Marketingthemen der Gegenwart. Zum einen geht es um die „Gegenständliche Werbung“, der Kern der Promotion World. Darunter versteht man den Einsatz von Werbeartikeln an sich. Das Potenzial der gegenständlichen Werbung ist noch nicht ausgeschöpft. Das belegen Studien mit neuen Erkenntnissen zur Wirkung von Werbeartikeln. Es kommt wie so oft auf die richtige Auswahl, auf den richtigen Einsatz des Artikels an. Referenten des Forums geben vor Ort ihre Erfahrungen weiter.

Indem eine Botschaft zeitgleich über mehrere Sinne wie Klang, Geruch, Haptik, Geschmack und Form zu unserem Gehirn gelangt, wird sie schneller und bis zu zehnfach intensiver verarbeitet als ein einzelnes Signal. Die Kombination der Sinne ist Multisensorik und nutzt die aktuellen Erkenntnisse der Neuroökonomie. Referenten des Forums mit dem Thema „Multisensorisches Marketing“ geben Einblicke in diese neue Welt und erläutern Fragen zu multisensorisch codierter Unternehmenskommunikation.

Wie ein erfolgreicher Markenauftritt im Social Web funktioniert, erläutern Referenten des Forums unter der Überschrift „Social Media“. Denn nicht jede Form des Marketings im Internet führt zum Erfolg. Die Konsum- und auch die Investitionsgüterindustrie funktionieren jeweils nach unterschiedlichen Kriterien. Wie das Markenprofil in das bereits vorhandene Raster eingepasst werden muss, um im Social Web erfolgreich zu sein, erläutern Referenten im Forum.

Die direkte Kundenansprache mit Produkten und Dienstleistungen auf Events, Messen, Roadshows und dergleichen mehr beschreibt das „Livemarketing“. Ziel dabei ist es, eine reale Marke vor Ort zu erschaffen, die mit allen Sinnen wahrnehmbar, spürbar und erlebbar ist. Der Kontakt des Kunden mit realen Produkten ist dadurch intensiver und emotionaler, wirkt authentischer, weckt Aufmerksamkeit und bleibt im Nachgang im Gedächtnis. Referenten des Forums erläutern, wie Instrumente des Live-marketings genutzt und effektiv eingesetzt werden.

Info: www.promotion-world.de

 

Joint Venture Exponaval 2012 und MS&D 2011

Zwischen der Hamburg Messe und Congress GmbH und der International Fair of Santiago / Chile (FISA), MS&D und Exponaval, ist eine Joint Venture-Vereinbarung unterzeichnet worden, um die beiderseitigen Aktivitäten im Bereich der Marine und der maritimen Wirtschaft weiter zu fördern. Diese Initiative wurde angesichts gemeinsamer Ziele beider Messegesellschaften zum Ende der Exponaval 2010 ins Leben gerufen. Beginnen wird die Partnerschaft mit der zweiten Auflage der MS&D 2011, international conference and exhibition on maritime security and defence hamburg, die auf dem Gelände der Hamburg Messe vom 15. bis 17. Juni stattfindet. Bei dieser Messe wird die FISA die Exponaval 2012 vorstellen, die im Dezember in Chile Ihre Tore öffnet.

Gemeinsam betonen der Projektleiter der MS&D 2011 Peter Bergleiter und der Geschäftsführer der Exponaval 2012, Carlos Parada, die Relevanz der Vereinbarung. Beide Messen sind international aufgestellt und sprechen die maritime Wirtschaft weltweit an. Parada erläutert: „Angesichts der zunehmend globalen Aufstellung der Marinestreitkräfte sind Kooperationsvereinbarungen wie diese enorm wichtig. Durch den Transfer von Wissen und neuen Technologien im Hinblick auf die Herausforderungen der Marinen in den gegenwärtigen globalen Szenarien wollen wir eine erweiterte Plattform für wirtschaftliches Wachstum schaffen”. Und Bergleiter führt aus: „Mit der MS&D in den ungeraden und der Exponaval in den geraden Jahren tragen wir zu einem kontinuierlichen Austausch bei. Ein konstanter Technologie- und Wissenstransfer ist in Zeiten wachsender Aufgabenfelder und notwendiger internationaler Zusammenarbeit der Marinen Europas und Südamerikas unerlässlich“.

Insgesamt beteiligten sich 17 Zulieferer aus Deutschland an der Exponaval 2010, wobei sie aufgrund der Qualität und der technologischen Innovation ihrer Produkte und Dienstleistungen einen hohen geschäftlichen Erfolg erzielten. Neben Gesprächen mit ranghohen Vertretern der Chilenischen Marine standen dabei auch Treffen mit Delegationen aus weiteren südamerikanischen Staaten im Vordergrund. Zur MS&D 2011 in Hamburg sind allein aus Südamerika zehn Marinedelegationen eingeladen, was die traditionell guten Beziehungen zwischen der deutschen Industrie und den südamerikanischen Marinen noch einmal unterstreicht.

Die MS&D, internationale Konferenz und Fachmesse zu den Themen maritime Sicherheit und Verteidigung, findet vom 15. bis 17. Juni auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Veranstalter sind die Hamburg Messe und Congress in Kooperation mit dem Mönch Verlag, vertreten durch die Zeitschrift Naval Forces. Die MS&D 2011 ist in Konzeption und Ausrichtung in Deutschland einzigartig.

Info: www.msd-hamburg.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.