Energie & Umwelt

Russisches Gas im ersten Halbjahr um 18,8% teurer

Ausländische Kunden russischen Erdgases mussten im ersten Halbjahr 2011 im Schnitt 18,8% mehr bezahlen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Durchschnittspreis lag bei 353 Dollar pro 1.000 Kubikmeter. Das gilt allerdings nicht für die Länder der ehemaligen Sowjetunion (mit Ausnahme Weißrusslands, Kasachstans und der baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen). Aufgrund besonderer Verträge stieg der Gaspreis für diese Länder zwar mit 26,4% noch stärker an, liegt aber mit 274 Dollar pro 1.000 Kubikmeter immer noch deutlich unterhalb des Weltmarktpreises. Die Einnahmen aus dem Gasexport außerhalb des ehemaligen sowjetischen Einflussgebietes betrug in den ersten sechs Monaten des Jahres 21,5 Milliarden Dollar, innerhalb dieses Raumes 8,1 Milliarden Dollar.

Aus den Gasexporten in die ersten Gruppe von Ländern wurden nach Schätzung der Zollexperten im Laufe der ersten sechs Monate des Jahres 21,5 Milliarden Dollar und in die zweite Ländergruppe 8,1 Milliarden Dollar eingenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.