Energie & Umwelt

RWE investiert Milliarden in Erneuerbaren-Offensive

RWE will seinen CO2-Fußabdruck verbessern und legt das größte Investitionsprogramm seiner Unternehmensgeschichte auf. Statt neue Gaswerke zu bauen, will der Energieriese nun auf erneuerbare Energien setzen. Die genauen Details wurden jedoch bislang nicht genannt. Derzeit investiert der Konzern jährlich rund eine Milliarde Euro in regenerative Energie und lässt zudem zwei Spezialschiffe für die Errichtung von Offshore-Windparks bauen. Bis zum Jahr 2014 sollen nun die bestehenden Pläne für fossile Kohle- und Gaskraftwerke verwirklicht werden (zwölf Milliarden Euro für 13.000 MW Leistung, davon drei Projekte in Deutschland). Anschließend seien in Westeuropa dann keine fossilen Kraftwerke mehr geplant. Alte fossile Anlagen sollen dann abgeschaltet werden, um die CO2-Bilanz zu verbessern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.