Energie & Umwelt

RWE plant AKW-Neubau in den Niederlanden

Der deutsche Stromriese RWE plant den Bau eines neuen AKWs in den Niederlanden. Mit dem niederländischen Energieversorger Delta ist RWE nun in einer Absichtserklärung über den Einstieg bei dem Altmeiler Borssele übereingekommen (Netzanschluss 1973), dessen Laufzeit bis 2034 verlängert werden soll. Der 30-prozentige Einstieg an dem AKW kostet RWE rund 600 Millionen Euro. Der Standort liegt rund 180 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Das AKW Borssele ist derzeit der einzige niederländische Atomreaktor und trägt mit 482 MW Leistung rund 3,7 Prozent zur Stromerzeugung des Landes bei. Nach derzeitigen Plänen soll an dem Standort bereits nächstes Jahr mit dem Bau eines neuen Reaktors mit 1.000-1.600 MW begonnen werden, an dem RWE dann ebenfalls beteiligt wäre. Die Baukosten werden auf bis zu fünf Milliarden Euro projektiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.