Energie & Umwelt

RWE trennt sich für 1 Mrd. Euro von seinem Stromnetz

Der Energieriese RWE will in den kommenden Tagen für fast eine Milliarde Euro 75 Prozent an seinem Stromnetz verkaufen. Eine Sperrminorität von 25 Prozent will RWE jedoch an seiner Netzbetreibertochter Amprion halten und sich auch die technische Führung des Netzbetriebs sichern. Als Käufer für den 75-prozentigen Anteil an Amprion gelten bis zu acht Finanzinvestoren, darunter der Allianz-Konzern. Amprion betreibt ein 11.000 Kilometer langes Hochspannungsnetz mit mehr als 25 Millionen Kunden in West- und Süddeutschland. RWE hat schon länger nach einem Käufer für die Gesellschaft mit Sitz in Dortmund gesucht, die vor rund einem Jahr aus dem RWE-Konzern ausgegliedert worden war.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.