Wirtschaft

SAP neuer Premiumpartner, Sirona Zahntechnik in Planetarien, …

Meldungen des Tages (30.11.2010) präsentiert vom BlachReport

 

Kieler Woche: SAP neuer Premiumpartner

Aus dem Trio der Premiumpartner der Kieler Woche, HSH Nordbank, Audi AG und Veolia Umweltservice GmbH, wird ein Quartett. Mit der SAP AG meldet die Kieler Woche Marketing GmbH einen neuen Partner für die größte Segelregatta der Welt und das größte Sommerfest Nordeuropas.

„Wir sind sehr stolz, dass es der Kieler Woche Marketing GmbH gelungen ist, mit einem derart renommierten Partner wie SAP erstmals auch den vierten Premiumplatz zu besetzen“, freuten sich am Donnerstag, 25. November, die Aufsichtsratsvorsitzende und Kieler Stadtpräsidentin Cathy Kietzer sowie ihr Stellvertreter Dr. Henning Winter, der auch Vorsitzender des Kieler Yacht-Clubs ist. Die HSH Nordbank, die bereits seit 2004 Partner der Kieler Woche ist, die AUDI AG und die Veolia Umweltservice GmbH, beide seit 2010 an Bord, haben ihre jeweiligen Engagements für die nächsten Jahre verlängert.

„Das freut uns sehr und gibt Planungssicherheit“, betonen die Geschäftführer der Kieler Woche Marketing GmbH, Sven Christensen und Christian Riediger.

Im segelsportlichen Bereich unterstützt zudem die boot-Düsseldorf auch weiterhin die Kieler Woche.

Info: www.kieler-woche.de

 

Stuttgarter Agentur inszeniert Sirona Zahntechnik in Planetarien

Sirona – The Dental Company ist neuer Kunde der Stuttgarter PR- und Eventagentur Ansel & Möllers GmbH. Die Agentur organisiert für den Technologieführer im Bereich Zahntechnik eine „galaktische” Seminarreihe von November 2010 bis Februar 2011. Wo sonst Jung und Alt Sternenkonstellationen bestaunen, inszeniert die Event-Unit von Ansel & Möllers die digitale Abformtechnologie zusammen mit der inLab CAD/CAM Software. Dank dieser zählt Sirona zu den marktführenden Anbietern von computergestützter Prothetikfertigung auf dem Dentallabormarkt.

In insgesamt sieben Planetarien in Berlin, Jena, Wolfsburg, Bochum, Hamburg, Mannheim und Nürnberg verfolgen die Seminarteilnehmer eine Live-Simulation des gesamten Prozesses der digitalen Abformung vom Zahnarzt bis ins Dentallabor. Sie bekommen so die Handhabe der Sirona-Produkte vermittelt. Exklusive Messestände im Foyer ermöglichen einen direkten Blick auf Geräte und Software.

Ein angenehmes Ambiente lädt im Anschluss zum Verweilen und fachlichen Austausch am reichhaltigen Buffet ein.

Vom Konzept über das Teilnehmermanagement bis hin zur Vor-Ort-Organisation und Nachbereitung liegt die gesamte Veranstaltungsreihe in den Händen von Ansel & Möllers.

Info: www.anselmoellers.de

 

BBDO Live veröffentlicht Sponsoring Trends 2010

Das Thema CSR ist in Deutschlands Unternehmen längst fester Bestandteil der Firmenpolitik geworden. Mittlerweile existiert in über der Hälfte der Unternehmen ein CSR-Engagement. Zu diesem Ergebnis kommt die empirische Langzeitstudie "Sponsoring Trends 2010", die seit 1998 im zweijährigen Turnus erscheint. Angesichts der steigenden Relevanz von CSR fokussiert die diesjährige Studie die CSR-Praxis deutscher Unternehmen und analysiert ausführlich Tendenzen sowie Potenziale in diesem Bereich. Demnach setzen fast 60 Prozent der Befragten auf CSR-Programme, die einen direkten lokalen Bezug zu ihrem Unternehmen haben. So nutzen drei Viertel der befragten Unternehmen ihr CSR-Engagement für die externe Kommunikation.

Durchgeführt wurde die Studie von Prof. Dr. Arnold Hermanns vom Institut für Marketing der Universität der Bundeswehr München, der dazu zum siebten Mal Trends und Entwicklungen am Sponsoringmarkt untersuchte. Erstmals wurde bei dieser Erhebung die Grundgesamtheit von 2.500 auf 4.000 der umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland ausgeweitet.

In der Liga der Sponsoring-Felder gibt es keine großen Schwankungen: Mit 81,1 Prozent dominiert ganz klar das Sport-Sponsoring. Danach folgt das Kunst-/ Kultursponsoring, das allerdings als Domäne der von der Finanzkrise betroffenen Banken und Versicherungen deutlich zurückgegangen ist (von 74,2 Prozent auf 66,7 Prozent). Hier scheint das Potenzial weitestgehend ausgeschöpft.

Gesellschaftlich verantwortungsbewusstes Handeln steht weiterhin im Fokus der Marketing-Experten: So sind die Aufwendungen für Sozio-, Bildungs- und Ökosponsoring weiter leicht gestiegen. Dies korrespondiert mit der generellen Tendenz zur CSR. Und auch für die Zukunft sieht die Mehrheit der Befragten zukünftig für das Bildungs- und Ökosponsoring den größten Bedeutungszuwachs.

Aufschlussreich ist die Rubrik Mega-Trends, in der die Münchner Wissenschaftler die Ergebnisse der sieben bisherigen Studien auswerten und auf stringente Entwicklungen analysieren: Trotz Finanzkrise bleiben die Sponsoringaufwendungen konstant auf hohem Niveau. Zwar ist ein leichter Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren zu verzeichnen, aber Sponsoring als Kommunikationsinstrument wird nicht in Frage gestellt: Noch immer setzen 70,9 Prozent der befragten Unternehmen auf Sponsoring (2008 waren es noch 74,7 Prozent).

Weiterhin besteht hohe Professionalität bei der Planung der Sponsorships sowie ihrer Vernetzung mit anderen Kommunikationsaktivitäten (bevorzugt mit Öffentlichkeitsarbeit und Events). Vor allem aber gewinnt auch die Koordination mit der Online-Kommunikation an Attraktivität (ein Anstieg von 46,6 Prozent auf 53,8 Prozent). Hier nutzen die Unternehmen vornehmlich die eigene Homepage und Sponsoren-Links zur Kommunikation.

Erstaunlich ist der Abwärtstrend bei der Erfolgskontrolle: Trotz erhöhtem Rechtfertigungsdruck in Krisenzeiten ist die Zahl der Experten, die ihre Sponsoringaktivitäten im Nachgang nicht kontrollieren, weiter gestiegen (von 21,4 Prozent auf 29,2 Prozent).

Info: www.bbdo-live.com/Sponsoringtrends

 

Congress Park Hanau knackt die Million

Erstmals seit der Eröffnung des Congress Parks Hanau im Jahr 2003 hat der Umsatz die Marke von einer Million Euro überstiegen. Hochgerechnet bis zum Ende des Jahres 2010 werden unter dem Strich rund 1,1 Millionen Euro zu verbuchen sein.

„Der CPH hat sich im siebten Jahr seines Bestehens neben seiner Funktion als Theater- und Konzerthaus auch als Tagungs- und Kongresszentrum mit inzwischen überregionaler Bekanntheit etabliert“, freut sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky über die guten Nachrichten vom Schlossplatz. Wie bereits im Vorjahr war das Haus auch im Jahr 2010 durchgängig sehr gut ausgelastet. Zuwächse gab es insbesondere bei Kongressen und Tagungen, die mehr als 50 Prozent des Umsatzes ausmachen.

Herausragende Veranstaltungen des Jahres 2010 mit internationalen und hochrangigen Referenten und zahlreichen Besuchern sind die soeben beendete „iTEC 10 – der internationale IKT-Kongress in Hessen“ sowie die Innovationsmesse der Wissensregion FrankfurtRheinMain „Innovative 2010“. Darüber hinaus ist die Ausstellung „Menschen – Bilder – Emotionen“ des Hanauer Fotografen Kai Pfaffenbach zu erwähnen, die sich im Sommer des Jahres als Publikumsmagnet erwiesen hatte. „Der Erfolg des Hauses ist vor allem der engagierten und weitsichtigen Arbeitsweise des gesamten CPH-Teams zu verdanken“, lobte Claus Kaminsky. „Mit der gezielten Ausrichtung auf eintägige Veranstaltungen hat sich der CPH eine weiter ausbaufähige Marktposition erarbeitet. Dies zeigt unter anderem auch die erst kürzlich erfolgte Auszeichnung für nachhaltiges Management ‚Green Globe’“, so Kaminsky.

Info: www.cph.de

 

SevenCenters werden Preferred Partner des GCB

Die sieben größten deutschen Kongresszentren mit direkter Anbindung an ein Messegelände, die sich im Rahmen der Kooperation „SevenCenters of Germany“ seit acht Jahren vermarkten, werden in Zukunft noch enger mit dem GCB German Convention Bureau e.V. zusammen arbeiten. Das GCB vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen. Die SevenCenters haben nun ein umfangreiches Partnerschafts-Paket mit dem GCB vereinbart, das ab 2011 in Kraft tritt und die Marketing-Kooperation zukünftig in zahlreiche Aktivitäten des GCB einbindet.

Der Schulterschluss der beiden Partner sieht zum Beispiel eine stärkere Präsenz der SevenCenters auf den GCB Deutschlandständen der drei Branchen-Leitmessen vor: der IMEX Frankfurt vom 24. bis 26. Mai 2011, der neuen Messe IMEX America vom 11. bis zum 13. Oktober 2011 im Sands Expo and Convention Center in Las Vegas und der EIBTM in Barcelona vom 29. November bis 1. Dezember 2011. In Zukunft präsentieren sich die Mitglieder der SevenCenters auf dem Deutschland-Stand des GCB nicht nur auf ihren eigenen Destinationen-Ständen sondern auch auf einer exklusiven Fläche in der GCB-Partnerlounge. Darüber hinaus wirbt die Marketing-Kooperation unter anderem auf der GCB-Website, im Newsletter oder in der Kundenzeitung der Dachorganisation.

Info: www.sevencenters.de

 

Estonian Holidays ist neuer Partner der EastWest Travel DMC Group

Estonian Holidays, DMC/Incoming-Agentur im Baltikum, ist neuer Partner im Portfolio der EastWest Travel DMC Group. Sie vertritt den Spezialisten für das Baltikum ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dank der Vernetzung, den Kontakten und der langjährigen Erfahrung ist der MICE-Anbieter ein Garant für besondere Events, Konferenzen und Incentive-Reisen.

Besondere Schwerpunkte bei der Kreation von Reiseprogrammen und Incentives bilden die Geschichte und Architektur des Baltikums, die lokale Küche und Produkte, Aktivitäten in unberührter Natur zu Lande und zu Wasser und natürlich das reiche historische und kulturelle Erbe des Baltikums.

Info: www.eastwest.travel

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.