Management

SAP übernimmt Cloud-Anbieter Ariba

Das Softwareunternehmen SAP hat sein Cloud-Geschäft durch die Übernahme des Cloud-Dienstes Ariba ausgeweitet. Dabei bezahlt SAP 45 US-Dollar pro Ariba-Aktie, insgesamt demnach ca. 4,3 Milliarden US-Dollar.

Nach Angaben von SAP ist Ariba das größte Handelsnetzwerk für Geschäftskunden. Ariba betreibt ein globales Netzwerk für cloud-basierten Handel. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, und beschäftigt 2.600 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz 2011 betrug 444 Millionen Dollar. Demnach verbindet der Dienst ein Handelsvolumen von 319 Milliarden Dollar von 730.000 teilnehmenden Kunden. Durch die Übernahme verspricht sich SAP Anteile an dem wachsenden Marktsegment, das durch den B2B-Einsatz von Cloud-Lösungen entstanden ist.

Der Verwaltungsrat von Ariba hat der Übernahme einstimmig zugestimmt. Der Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von 20 Prozent auf den Schlusskurs der Ariba-Aktie vom 21. Mai. SAP finanziert den Kauf aus liquiden Mitteln und über ein Darlehen in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Dennoch steht die Zustimmung der Ariba-Funktionäre noch aus, sowie die Genehmigungen der Kartellbehörden. Ein Abschluss der Übernahme wird für das dritte Quartal 2012 erwartet.

(sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.