Energie & Umwelt

Schäden aus Naturkatastrophen 2010 auf 218 Mrd. Dollar verdreifacht

Laut dem Schweizer Rückversicherer Swiss Re haben sich die weltweiten Schäden aus Naturkatastrophen im vergangenen Jahr auf Kosten in der Höhe von 218 Milliarden Dollar (155 Milliarden Euro) belaufen. Damit liegt die Schadenssumme etwa dreimal so hoch wie im Vorjahr. Die Versicherungswirtschaft musste dafür rund 43 Milliarden Dollar (30,6 Milliarden Euro) aufbringen, über 60 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Toten hat sich im Vergleich zu 2009 von 15.000 auf 304.000 Opfer erhöht: Davon gehen allein 222.000 Tote auf das Erdbeben in Haiti zurück, 56.000 Todesopfer forderte die von massiven Wald- und Torfbränden begleitete Rekord-Hitzewelle in Russland und 6.200 Menschen starben bei den gewaltigen Überschwemmungen in Pakistan und China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.