Einsichten & Ansichten

Schmückritual zu Weihnachten – Adventsgespräch mit Anja Gebhardt, HCC-Magazin

Das 2. Türchen des AGITANO Adventskalenders öffnen wir am 02. Dezember 2012, mit Anja Gebhardt, Redakteurin des HCC-Magazins rund um Betriebliche Gesundheit. Im Rahmen des AGITANO Adventsgesprächs spricht er über seine persönliche Advents- und Weihnachtszeit.

Im Rahmen der AGITANO Adventsgespräche sprechen wir über die “persönliche” Advents- und Weihnachtszeit. Hierzu werden wir nun an jedem Tag in der Vorweihnachtszeit mit einer Persönlichkeit aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft über ihre Erfahrungen und Wünsche zur Advents- und Weihnachtszeit sprechen. Dies soll gleichzeitig für unsere Leser eine Möglichkeit sein, sich auf die ruhigere Zeit einzustellen und “kleine” gedankliche Auszeiten zu nehmen.

 

Welche Bedeutung hat Weihnachten für Sie?

Da ich selbst nicht religiös bin, geht es für mich um das Zusammensein mit der Familie. Natürlich ist der Gedanke und das Vorhaben der Besinnlichkeit und des Insichgehens schön, allerdings wird diese Zeit im Vorfeld meist vom Geschenke- und Planungsstress überschattet: Wann fahre ich am besten zu meiner Familie, so dass ich nicht im Zug totgetrampelt werde oder irgendwo in einem Bahnhof übernachten muss, weil im Winter völlig unerwartet Schnee gefallen ist und die Bahn ausfällt? Erstaunlicherweise hatte ich damit aber eigentlich immer Glück. 😉 Dann muss die Frage geklärt werden, wann und wo man sich mit seinen alten Schulfreunden trifft, die man inzwischen zum Teil nur noch einmal jährlich sieht. Dieser Termin wird auch gerne schon Wochen vorher geklärt. Hauptsächlich besteht Weihnachten einerseits daraus, innerhalb kurzer mindestens einmal im Jahr alle Leute wiederzusehen, die man vor zehn Jahren noch häufiger gesehen hat. Anderseits steht das süße Nichtstun auf der elterlichen Couch im Vordergrund – und hin und wieder im Lichterschein des Weihnachtsbaumes zu Lebkuchen und Plätzchen auf dem Stubentisch zu greifen. Auch wenn diese Zeit prädestiniert dafür ist, einmal zur Ruhe zu kommen und sich selbst herunterzufahren, schadet es aber nichts, sich ab und an auch während des Jahres mal ein wenig aus dem Laufrad zu begeben. 😉

Wie verbringen Sie die Vorweihnachtszeit?

In der Vorweihnachtszeit gehe ich meinem normalen Alltag nach, nur mit dem Unterschied ab und an nach Geschenken zu schauen, gelegentlich über den Weihnachtsmarkt zu schlendern und Plätzchen zu backen. In diesem Jahr veranstalte ich außerdem eine Weihnachtsfeier für den Freundeskreis – mit Kostümpflicht. 😉

Was gehört für Sie zu dieser „Jahreszeit“ dazu?

Schnee, Kälte und Wärme, Tee und Glühwein, Gemütlichkeit und am Ende viel zu viel Essen.

Wie feiern Sie persönlich Weihnachten?

Da ich seit Jahren der familiäre Weihnachtsbaum-Putz-Beauftragte bin, wird mein persönliches Weihnachten am 24.12. mit dem Schmückritual eingeleitet. Inzwischen hat das schon fast meditativen Charakter. 😉 Nach der Bescherung gibt es im kleinen Familienkreis dann meist klassisch Kartoffelsalat mit Würstchen, der in Feuerzangenbowle oder ähnliches mündet. Und an den Feiertagen folgen dann endlich die guten Thüringer Klöße, zwar nicht mehr von Oma, aber einige Köche in der Umgebung können die auch ganz gut. 😉 Gegebenenfalls trifft man sich dann noch mit ein paar Verwandten … natürlich zum Essen.

Anja Gebhardt
Quelle: Anja Gebhardt

Welche Erinnerungen verbinden Sie speziell mit dieser Zeit?

Hauptsächlich habe ich noch die Bilder von den großen Familienzusammentreffen bei meiner Oma vor mir. In einem Jahr wurde für die Kinder ein recht unsensibler Weihnachtsmann bestellt, der auch fast die Erwachsenen zum Weinen brachte. 🙂 Ganz früher trafen wir uns auch bei der anderen Oma, ebenfalls im großen Kreis. Und die Schneewanderungen einst zu Silvester, wenn die ganze Sippe durch den Thüringer Wald gezogen ist. Heute sind die Weihnachtskreise kleiner und Silvester feiere ich mit Freunden.

Vielen Dank Frau Gebhardt für ihre persönlichen Einsichten in Ihre Advents- und Weihnachtszeit. Das gesamte AGITANO-Team wünscht Ihnen eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit.

Das Gespräch führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO).

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.